Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Darlin
Frankie Miller

Soeben gespielt:

  1. 22:55:Darlin-Frankie Miller
  2. 22:52:Glory Hallelujah-Schürzenjäger
  3. 22:48:Kopf Oder Zahl-Uta Bresan
  4. 22:45:I Sitz Auf'm Felsen-Klostertaler
  5. 22:40:Un Estata Italiana-Gianna Nannini & Edoardo Bennato
  6. 22:37:Nur Einen Blick-Jogl Brunner
  7. 22:34:Rendezvous Mit Der Heimat-Dolomitenecho Konrad Sattler
  8. 22:30:Das Kann Doch Wohl Nicht Wahr Sein-Eva Luginger
  9. 22:27:I Go To Rio-Peter Allen
  10. 22:24:Was Die Liebe Uns Gibt-Graziano
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Aschermittwoch, 6. März 2019

* 21-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Mieming

* mehrere Faschingsfeiern ausgeartet

* wegen Missbrauch angeklagter Lehrer immer noch im pädagogischen Dienst

Bei einem Verkehrsunfall in Obermieming ist heute Nacht ein junger Einheimischer verstorben. Der 21-jährige hat mit dem Motorrad eines Freundes, das so allerdings nicht für den Verkehr zugelassen war, eine Spritztour gemacht. Im Ortsgebiet von Mieming ist er dann über den Straßenrand hinausgekommen, und gegen einen Zaun gekracht. Der Mann hat keinen Helm getragen und ist noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben.



Der Doping-Skandal am Rande der nordischen Ski WM ist noch lange nicht ausgestanden, wie erwartet zieht er immer weitere Kreise. Gestern Mittag ist wie berichtet Ex-ÖSV-Langläufer Johannes Dürr in Innsbruck verhaftet worden. Staatsanwalt Hansjörg Mayr ist, was den weiteren Ermittlungsverlauf anbelangt, durchaus optimistisch:


„Es ist richtig, diese Ermittlungen entwickeln sich recht dynamisch. Es gibt Angaben, die auszuwerten sind, woraus sich wieder neue Verdachtslagen ergeben. Aus diesem Grunde ist es notwendig gewesen, auch diesen Langläufer zu vernehmen, und zu diesem Zweck festzunehmen. Die Vernehmungen sind derzeit am Laufen.“


Bis spätestens morgen Mittag muss die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob Dürr wieder freikommt, oder in U-Haft bleiben muss.



In Schwaz hat die Polizei gestern Abend eine Cannabisplantage sichergestellt. Und diese Hanfzuchtanlage hat der 33-jährige Besitzer offenbar recht professionell betrieben. Die Polizei hat nämlich nicht nur Marihuana sichergestellt, sondern auch etliche Suchtmittelutensilien.



Ein versuchter Raub ist gestern Nachmittag in Innsbruck glimpflich ausgegangen. Ein Mann der bei einer Faschingsfeier offenbar etwas zu tief ins Glas geschaut hat, wollte das Taxi nicht bezahlen. Er hat den Fahrer daraufhin mit einem Messer bedroht und zum Aussteigen gezwungen, weil er selber weiterfahren wollte. Nachdem er das Automatikauto aber nicht unter Kontrolle hatte, und es nicht mehr geschafft hat, weg zu fahren, ist er schließlich ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet. Eine Polizeistreife hat den Mann dann ganz in der Nähe festnehmen können.



Einige Faschingsfeiern sind gestern offenbar ausgeartet. Neben dem versuchten Taxiraub in Innsbruck, hat es gestern noch etliche weitere Vorfälle gegeben. So hat zum Beispiel eine betrunkene Radfahrerin heute Nacht beim Sillpark einen anderen Radfahrer niedergefahren. Ein 19-jähriger Deutscher ist außerdem gestern Abend in Innsbruck unbemerkt in ein Gebäude eingedrungen. Als er beim Urinieren mitten am Gang erwischt wurde, hat sich der Betrunkene insgesamt gegen fünf versperrte Türen geworfen, zwei davon sind beschädigt worden. Dem nicht genug ist er im ersten Stock dann aus dem Fenster gestiegen und die Fassade entlang gegangen. Dabei hat er dann den Halt verloren und ist auf den Asphalt gestürzt, wo er sich schwer verletzt hat.



In Matrei in Osttirol ist gestern Nachmittag ein 70-Jähriger mit der linken Hand in seine Kreissäge geraten, dabei hat er sich drei Finger schwer verletzt. Der Mann ist mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik geflogen worden und ist wurde dort stationär aufgenommen.



Mehr als 70 Millionen Minus haben die Tirol Kliniken 2018 gemacht, das sind noch einmal um 16 Millionen mehr als noch im Jahr davor. Jetzt muss das Land einspringen, Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg will den regionalen Bettenplan reformieren, um Geld einzusparen. Am LKH Hall werden wegen des angespannten Budgets offene Stellen teilweise monatelang nicht nachbesetzt. Durch den Gerichtsentscheid, dass das Umziehen von Ärzten und Pflegepersonal zur Arbeitszeit zählt, kommen heuer aber noch zusätzliche Personalkosten auf die Tirol Kliniken zu.



Nachdem die Innsbrucker Staatsanwaltschaft gestern wie berichtet bekannt gegeben hat, dass die Ermittlungen wegen der sexuellen Übergriffe am Skigymnasium Stams und an der Skihauptschule Neustift abgeschlossen sind, kommen heute weitere Details ans Licht. Wie berichtet wird gegen einen Lehrer Anklage erhoben, alle anderen Vorfälle sind entweder verjährt oder die Täter waren zum Tatzeitpunkt selbst noch strafunmündig. Besagter Lehrer aber, der sich nächste Woche dann vor Gericht verantworten muss, der ist allerdings nach wie vor im pädagogischen Dienst tätig. Der 59-Jährige arbeitet aktuell in der Bildungsdirektion Tirol, mittlerweile allerdings im Innendienst, also er hat keinen Kontakt mehr zu Schülern. Der Lehrer soll jahrelang eine wichtige Funktion im Landesschulrat inne gehabt haben.



Dass Frauen häufig in Teilzeit arbeiten und dadurch weniger verdienen als Männer, ist einer der Haupteffekt für den sogenannten Gender-Pay-Gap. Andrea Haselwanter-Schneider, Klubobfrau der Liste Fritz fordert deshalb flächendeckende, ganztägige Kinderbetreuung, damit Frauen die arbeiten wollen, das auch können:


„Wir sind ja bereits seit Jahren dran, dass wir sagen: jedem Kind seinen Kinderbetreuungsplatz! Und wenn wir als Politik nicht die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, dass die Frauen auch gescheit einer geregelten Arbeit nachgehen können, dann werden wir nie aus dieser ganzen Teilzeitgeschichte herauskommen. Also wir sehen ja, wir haben so viele Teilzeitarbeitsplätze wie noch nie. Aber das liegt nicht daran, dass die Frauen nicht mehr arbeiten wollen, sondern dass sie vielfach einfach nicht mehr arbeiten können.“


Durch die Einkommensungerechtigkeit ist bei Frauen auch das Risiko in die Altersarmut zu schlittern, besonders hoch.



Neun Österreich sind auf der diesjährigen Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt. Darunter auch der Tiroler Investor René Benko. Sein Vermögen wird auf 4,9 Milliarden Dollar geschätzt.



Am Weerberg hat es gestern Mittag gebrannt. Kurz vor 13 Uhr ist ein Teil des Dachstuhls einer Firma in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren Weerberg und Schwaz haben das Feuer rasch unter Kontrolle bringen können. Verletzt wurde niemand. Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.



Die Tiroler Landesregierung hat in ihrer gestrigen Sitzung Förderungen für nachhaltige Mobilität beschlossen: wenn nachhaltige Mobilität gefördert wird, geht es nicht nur um Bewusstseinsbildung, sondern auch um unser aller Zukunft im Sinne unserer Kinder und Enkelkinder positiv zu gestalten, so Landeshauptmann Günther Platter. Zehn Projekte sollen im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms 2019 gefördert werden, und zwar in Zusammenarbeit mit der Energie Tirol und dem Klimabündnis Tirol. So werden zum Beispiel heuer wieder Projekte durchgeführt wie der Tiroler Fahrradwettbewerb, der autofreie Tag, es wird Fahrradkurse für Senioren und Migranten geben, genauso aber auch Schulprojekte wie den Pedibus.



Und Unbekannte sind gestern in den frühen Morgenstunden in ein Sportgeschäft in Tux eingebrochen, und haben dort Wintersportbekleidung und Bargeld gestohlen. Mit einem weißen Kastenwagen sind sie anschließend davongefahren. Zweckdienliche Hinweise zu dem Vorfall bitte an die Polizei in Mayrhofen.