Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Yellow Submarine
Beatles

Soeben gespielt:

  1. 07:38:Yellow Submarine-Beatles
  2. 07:34:Himalaya-Dschinghis Khan
  3. 07:27:Das Leben Ist Jetzt-Thomas Anders
  4. 07:24:Unendlich Wie Die Sterne-Rita & Andreas
  5. 07:17:Einmal Noch-Wolfgang Petry
  6. 07:13:Am Weißen Strand Von Maspalomas-Calimeros
  7. 07:09:Attentione Attentione-Zillertaler Mander
  8. 07:04:Meine Träume Spielen-Die Wörtherseer
  9. 06:56:Vladimir Cosma/La Cabra-Instr.
  10. 06:27:Vielleicht Im Nächsten Leben-Fantasy
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Dienstag, 10. April 2018

* Juwelier-Räuber zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

* Flüge zwischen Innsbruck und Frankfurt fallen heute aus

* Innsbrucker Forscher finden Mittel zur Zellverjüngung

Nach dem Prozess gegen drei Männer aus Estland hieß es gestern Abend am Innsbrucker Landesgericht drei Mal: schuldig! Sie haben vor Gericht gestanden, im vergangenen Oktober einen Juwelier in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße ausgeraubt zu haben. Wegen schweren Raubes sind die drei Männer nicht rechtskräftig zu vier, sechs und sieben Jahren Haft verurteilt worden. Den Überfall selbst, den die Staatsanwältin gestern als militärisch und professionell bezeichnet hat, haben die Esten allerdings zu viert begangen. Einer der Komplizen hat bis dato erfolgreich untertauchen können. Auch vor Gericht blieben die Männer gestern bei ihrer Version, dass sie von Hintermännern zur Tat beauftragt worden sind. Wer diese Auftraggeber sind, wollte jedoch keiner der Angeklagten sagen, da sie und ihre Familien von ihnen bedroht würden. Immerhin haben alle drei gestern vor der Richterin aufrichtige Reue gezeigt.



Ein Forscher Team von der medizinischen Universität Innsbruck hat nachgewiesen, dass eine Operation zur Gewichtsreduktion bei Übergewicht, also beispielsweise ein Magenbypass, auch eine signifikante Auswirkung auf die Lebensdauer unserer Zellen hat. Sie bremsen nämlich die Zellalterung, also verjüngen unsere Zellen quasi. Ein Effekt, der sich bei anderen kurzfristigen Methoden zur Gewichtsreduktion nicht gezeigt hat, so der Internist Markus Laimer.



Kaum hat der Frühling begonnen, steht wieder der Frühjahrsputz in den 163 Tunnels in Tirol am Programm. Nach dem Außerfern in der letzten Woche ist heute das Unterland dran. Der Winter setzt den Tiroler Tunnels mit einer Gesamtlänge von rund 50 Kilometern ganz besonders zu. Vor allem Ventilatoren und Lüfter arbeiten auf Hochtouren. Der Schmutz unter anderem durch Salzablagerungen beeinträchtigt Sicht und Reflexion. Die alljährlichen Frühjahrs-Tunnelreinigungen sind für eine erhöhte Verkehrssicherheit daher unumgänglich. Es wird gekehrt, gewaschen, Verkehrszeichen und Notrufzellen werden gereinigt, zahlreiche Sensoren und Dergleichen werden überprüft. Nachdem letzte Woche der Lermooser Tunnel im Außerfern gründlich gereinigt worden ist, ist ab heute bis einschließlich Donnerstag die Unterflurtrasse Bruckhäusl dran. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Für die Reinigungsarbeiten ist die Trasse jeweils zwischen 18 und 7 Uhr gesperrt.



Im Innsbrucker Landhaus ist gestern Abend der fünfte Maria Ducia-Forschungspreis verliehen worden. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wird von der Tiroler SPÖ gestiftet und ist dieses Mal an Katharina Lux von der Uni Innsbruck für ihr Konzept “Kritik und Autonomie. Die Zeitschrift Die Schwarze Botin. Ein Beitrag zur feministischen Konfliktgeschichte” gegangen. Generell richtet sich der Preis


„an Studierende, vor allem Frauen natürlich, die im Bereich Feminismus, in der Frauen- und Geschlechterforschung, im sozial- und geisteswissenschaftlichen Bereich also in sehr kritischen Bildungs- und Hochschulbereichen sich einbringen können. Dass wir eben so etwas wie einen positiven Impuls setzen, und ein bisschen eine Starthilfe, eine finanzielle Hilfe geben können“


sagt SPÖ-Frauensprecherin Selma Yildirim. Maria Ducia war eine der ersten Frauenrechtlerinnen in Tirol, Mitbegründerin der sozialdemokratischen Frauenbewegung und war von 1919 bis 1934 die erste Frau im Tiroler Landtag.



Im Bezirk Imst hat ein Unbekannter zwischen Samstag und gestern von einem Firmengelände mehrere Autoersatzteile gestohlen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.



Der Tiroler Lawinenwarndienst mahnt angesichts der zahlreichen Lawinenabgänge der vergangenen Tage die Wintersportler zur Vorsicht. Gerade im Frühjahr steigt die Lawinengefahr im Laufe des Tages rasch an, Skitouren sollten deshalb nur am Vormittag unternommen werden. In der Früh seien die Bedingungen am Berg noch optimal, später steigt dann die Gefahr für sogenannte Nassschneelawinen.



Der heutige Streik bei der Lufthansa betrifft auch den Flughafen Innsbruck. Die Austrian Airlines Flüge mit den Flugnummern OS 277 und 278 zwischen Innsbruck und Frankfurt sind für heute gestrichen worden. Ab morgen Mittwoch soll der Flugbetrieb aber wieder planmäßig verlaufen.



Dass die LKW-Blockabfertigung bei zahlreichen heimischen Unternehmern nicht gut ankommt, macht der Geschäftsführer der Tiroler Industriellenvereinigung, Eugen Stark abermals deutlich:


„Die muss halt so gestaltet werden, dass sie für unsere Wirtschaft kompatibel ist. Es haben einige Betriebe damit Probleme, und da wird man sicher auch darüber reden müssen, wie die gestaltet werden soll, damit die Probleme eben nicht entstehen.“


Politikexperten sehen die Sichtweise führender Tiroler Betriebe eher kontraproduktiv. Um dem Transitproblem in Zukunft Herr werden zu können, sei es wichtig, dass das gesamte Land Tirol hier an einem Strang zieht, und dazu gehören auch die hiesigen Wirtschaftstreibenden.



Wir bleiben bei der heimischen Wirtschaft: der Fachkräftemangel ist nach wie vor für viele Tiroler Wirtschaftstreibende ein Problem. Gerade in der Tourismus-Branche klagen viele Betriebe bereits seit Jahren über die schwierige Personalsuche. In einer neuen Umfrage der Meinungsforschungsinstitute SORA und IFES zeigt sich, dass speziell Kellner offensichtlich oftmals unzufrieden mit ihrer Berufswahl sind. Für das Bundesland Oberösterreich hat fast die Hälfte aller befragten Kellnerinnen und Kellner angegeben, dass sie sich gerne einen anderen Job suchen, bzw. die Branche wechseln würden. Insgesamt glaubt laut dieser Studie auch nur jeder zweite Beschäftigte in der Gastronomie, dass er diesen Job bis zur Pension durchhalten werde.



Und wir bleiben in der Gastronomie: am morgigen Mittwoch tritt die heißdiskutierte neue EU-Acrylamidverordnung in Kraft. Da geht es um zu dunkel gebräunte Pommes und andere frittierte Speisen, die in Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen der hitzigen Diskussionen im Vorfeld, soll es anfangs noch keine Strafen geben. Kontrolliert werden soll lediglich, ob in den Küchen jeweils eine sogenannte Bräunungstabelle aufgehängt ist.