Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Schenk Mir No Oamal So An Sommer
Zillertaler Haderlumpen

Soeben gespielt:

  1. 18:22:Schenk Mir No Oamal So An Sommer-Zillertaler Haderlumpen
  2. 18:16:Die Stunde Null Der Zärtlichkeit-Freddy Pfister Band
  3. 18:12:Der Kleine Prinz-Bernd Clüver
  4. 18:09:Marillala-Orig. Tiroler Alpenbummler
  5. 18:05:Weisse Rosen Aus Athen-Nana Mouskouri
  6. 17:57:Ich Beneide Das Meer-Carrière
  7. 17:52:Setz Di Nieder, Ruck Ma Z'samm-Schürzenjäger
  8. 17:47:Es War Nur Eine Nacht-Claudia Jung
  9. 17:43:20 Minuten Zu Spät-Tom Astor
  10. 17:39:Heiße Nächte In Palermo-Eav
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Dienstag, 15. Mai 2018

* Immer mehr Fahrraddiebstähle in Tirol

* Die Tiroler Polizei bekommt eine neue Ausrüstung

* Tirols Wirtschaft ist 2017 um 3,5 Prozent gewachsen

Nach der Messerattacke am Sonntagmorgen in Imst, als ein 17-jähriger Vorarlberger mit einem Klappmesser erstochen worden ist, meldet sich jetzt auch der Veranstalter zu Wort und zeigt sich bestürzt. Vorwürfe, es hätte zu wenig Sicherheitspersonal gegeben, weist der Veranstalter jedoch von sich. Zum einen habe die Auseinandersetzung außerhalb des Veranstaltungsgeländes stattgefunden und zum anderen sei die Veranstaltung auf Basis eines 30-seitigen Sicherheitskonzeptes genehmigt worden. So seien laut Konzept 15 Security-Mitarbeiter vorgeschrieben gewesen, eingesetzt waren jedoch 30 Sicherheitsbedienstete. Die Security-Mitarbeiter waren bis 5 Uhr vor Ort. Der tödliche Messerangriff hat gegen 05:20 Uhr stattgefunden.



In Kramsach ist zwischen Samstag und gestern Montag ein Auto gestohlen worden. Der PKW war wegen eines kaputten Hinterreifens versperrt auf dem Parkplatz West am Reintalersee vom Besitzer abgestellt worden. Es handelt sich um ein sehr auffälliges Fahrzeug der Marke Subaru Impreza WRX mit Kufsteiner Kennzeichen. Das Auto ist schwarz-weiß lackiert und hat einen Heckspoiler. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung zum Verschwinden des PKWs.



Auf einer Baustelle in Erpfendorf ist ein Arbeiter rund zweieinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann stellte Holzriegelwände auf – als er vom ersten Stock über eine Leiter in den zweiten Stock aufsteigen wollte, rutschte die Leiter aus bisher unbekannter Ursache weg. Beim Sturz hat sich der 23-jährige Arbeiter Kopfverletzungen unbestimmten Grades zugezogen. Er ist in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Seit mehreren Wochen werden in Tirol immer mehr hochpreisige Fahrräder und E-Bikes aus Beherbergungsbetrieben und Mehrparteienhäusern gestohlen. Die Polizei rät jetzt die Fährräder in Tiefgaragen mit dicken Metallketten an fixe Gegenstände zu fixieren, damit das Rad nicht weggetragen werden kann. Auch in Fahrradräumen oder Kellern sollen die Fahrräder mit hochsicheren Schlössern gesichert werden. Sollten den Bewohnern verdächtige Personen im Haus auffallen, dann sollten sie die Polizei informieren. Wichtig sei auch, dass die Marke, die Besonderheiten und die Fahrradnummer des Fahrrades aufgeschrieben werden, heißt es in einer Presseaussendung der Polizei.



Tirols Wirtschaft ist 2017 mit +3,5 Prozent nach der Steiermark und Oberösterreich am stärksten gewachsen. Im österreichweiten Schnitt ist die Wirtschaft letztes Jahr laut den Analysten der Bank Austria real um drei Prozent gewachsen – so stark wie schon seit 2007 nicht mehr. Stärkste Wirtschaftsmotoren in Tirol waren letztes Jahr der Produktionssektor durch die starke Nachfrage im Ausland sowie der Tourismus. Für 2018 wird ein durchscnittliches Wachstum von 2,8 Prozent prognostiziert. Überdurchschnittlich wachsen wird laut Prognosen wieder die Wirtschaft in der Steiermark, Oberösterreich und Tirol. Die Prognose für Tirol liegt bei 3,1 Prozent.



Gestern Nachmittag ist es entlang der A12 Inntalautobahn bzw. der L11 der Völser Straße zu einem Brand gekommen. Ein Lärmschutz aus Holz hat aus bisher unbekannter Ursache gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Während der Löscharbeiten musste die Völser Straße zwischen der Ortseinfahrt Völs und der südlichen Ausfahrt des Einkaufszentrums Cyta gesperrt werden.



Ein Kurzschluss hat bei einem Wohnhaus in Zams gestern Abend zu einem Feuer geführt. Beamte einer Polizeistreife haben zufällig bei dem Wohnhaus explosionsartige Geräusche wahrgenommen. Wenig später ist eine größere Rauchwolke aus dem Haus aufgestiegen - am Dachstuhl im Bereich der Stromleitung hat ein kleines Feuer angefangen zu brennen. Die Polizisten haben den Brand löschen können noch bevor die Feuerwehr eingetroffen ist. Die Ursache für den Kurzschluss dürfte ein technischer Defekt im Bereich des Stromanschlusses zum Wohnhaus gewesen sein. Verletzt wurde niemand.



Die Tiroler Polizei bekommt eine neue Ausrüstung. Neben neuen Waffen wird jeder Polizist mit einer kugelsicheren Weste und einem kugelsicheren Helm ausgestattet. Jeder Beamte soll auch bis spätestens 2019 ein Smartphone bekommen. Darauf befindet sich eine eigene App, die eine schnelle Datenabfrage ermöglicht. So können zum Beispiel gestohlene Fahrzeuge rascher identifiziert werden.  


„Die Polizei geht natürlich auch mit der heutigen Zeit und die ganzen Technologien müssen wir uns selbstverständlich zu Nutze machen. Früher hat der Kollege über Funk die gesamten Informationen mittteilen müssen. Der Kollege hat dann alles separat eingeben müssen. Die heutige Technologie ist so: das Kennzeichen wird abfotografiert und innerhalb kürzester Zeit stehen die Daten bereit.“  


Weiß Bernhard Pichler, Landeseinsatztrainer der Tiroler Polizei.