Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Southern Nights
Glen Campbell

Soeben gespielt:

  1. 15:49:Southern Nights-Glen Campbell
  2. 15:45:Sag Nie Mehr Goodbye-Herztattoo
  3. 15:42:Nicht Länger Mit Ihr Teilen-Linda Hesse
  4. 15:39:So A Walzer Macht A Freud-Zillertaler Haderlumpen
  5. 15:36:Der Glücklichste Mann Der Welt-Bernhard Brink
  6. 15:32:Tu Sei L'unica Donna Per Me-Alan Sorrenti
  7. 15:29:Von Mir Aus Kannst Du Gehn-Allessa
  8. 15:26:Einer Von Uns Lügt-Nockis
  9. 15:23:S'paradies Hob I Heit Verlorn-Nicki
  10. 15:17:Heut' Nacht-Matthias Carras
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Dienstag, 16. Februar 2021

* Sechs Einsätze für Tirols Feuerwehren

* Nasenbohrertests: 6 von 32.000 positiv getestet

* viele Skigebiete sperren zu

Seit gestern sind viele Tiroler Schüler wieder im Präsenzunterricht. Bei den sogenannten Nasenbohrertests, die die Schüler machen müssen, sind von mehr als 32.000 getesteten Schülern lediglich sechs positiv gewesen. Rund 460 Schüler bzw. deren Eltern haben den Test verweigert und damit zuhause bleiben müssen. Seit gestern muss außerdem jeder Ski- und Snowboarder, der unmittelbar vor der Abfahrt einen Lift benutzt hat, einen negativen Coronatest dabeihaben. Weil die Verordnung sehr kurzfristig erlassen worden ist, ist der große Ansturm gestern auch ausgeblieben. In Sölden ist der Skibetrieb schon eingestellt worden, die Zillertaler Seilbahner beraten am Donnerstag, auch Ischgl bleibt vermutlich weiterhin zu.



Nur sechs der mehr als 32.000 durchgeführten Nasenbohrertests an Tirols Schulen sind gestern positiv gewesen. Eine gute Bilanz, doch die Schulen stehen vor einem anderen Problem: wegen der Mutationsfälle in Tirol dürfen allein 625 Schüler aus Kitzbühel nicht in ihre Schulen in Salzburg, weil die dortige Bildungsdirektion sie nicht lässt. Tirols Bildungslandesrätin Beate Palfrader fordert, pendelnde Schüler gleich zu behandeln wie pendelnde Erwachsene.



Trotz Pandemie ist die Lage bezüglich der Lehrstellen in den Tiroler Industriebetrieben stabil. Wer in der Industrie eine Lehre sucht, hat gute Chancen, denn 505 Suchenden stehen knapp 1.800 offene Lehrstellen gegenüber.



Der Tourismusverband Stubai startet einen neuen Versuch für eine Zubringerbahn vom Ortsgebiet Neustift in das Skigebiet Schlick 2000. Rund 19 Millionen Euro soll die Errichtung der Bahn kosten. Gegenwind kommt vom Österreichischen Alpenverein.


„Das wäre ein sehr großer Eingriff in die Natur bei wenig Nutzen für die Skifahrer, weil es würden kaum Skiflächen erschlossen werden, es würden hauptsächlich Ziehwege entstehen. Und trotzddem müsste massiv in die natur eingegriffen werden. Es wäre ein Tunnel geplant, also man müsste dort sprengen, man müsste roden. Es müsste eine Mittelstation gebaut werden da oben. Die Eingriffe sind massiv bei wenig Nutzen.„


Sagt Benjamin Stern vom Österreichischen Alpenverein, der einen sofortigen Projektstopp und eine Bündelung der Ressourcen hin zu naturverträglichen Tourismusstrategien fordert.



Die Tiroler Feuerwehren sind gestern Abend zu gleich fünf Einsätzen ausgerückt. In Rum ist ein eingeschalteter Herd Grund für den Brand einer Wohnung gewesen. In Pradl in Innsbruck hat eine im Blumentrog ausgedrückte Zigarette ein Feuer verursacht. Einen Kaminbrand hat die Feuerwehr in Wörgl bekämpfen müssen und aufgrund eines Kurzschlusses im Unterverteiler hat in Reutte ein Gebäude zu brennen begonnen. Verletzt worden ist niemand.



Nach der Insolvenz und dem Verkauf vom Hotel Europa in Innsbruck, gehen die Wogen hier weiter hoch. Heute startet Runde zwei der Versteigerung des Inventars. Von Kaffeemaschinen bis Stühlen, Besteck und wertvollen Gemälden wird die komplette Inneneinrichtung versteigert. Die Zerstörung des Barocksaals im Hotel, vor der Prüfung durch das Denkmalamt, hat wie berichtet für hitzige Diskussionen gesorgt. Der Bauausschuss des Innsbrucker Gemeinderats hat unterdessen gestern eine Flächenwidmung beschlossen, die keine Wohnungen in dem ehemaligen Hotel zulässt. Auch in der Innsbrucker Stadtkoalition rumort es weiter. Nachdem SPÖ Klubobmann Helmut Buchacher offen für einen Austritt der Roten aus der Koalition eintritt, steht jetzt ein Parteiausschluss Buchachers im Raum.



Und weil am heutigen Faschingsdienstag keine Feste und Umzüge stattfinden, haben heute Nachmittag, anders als sonst, sowohl die Geschäfte als auch die Banken geöffnet.