Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Wenn Ich Dich Beim Tanzen Seh
Fäaschtbänkler

Soeben gespielt:

  1. 06:43:Wenn Ich Dich Beim Tanzen Seh-Fäaschtbänkler
  2. 06:39:Buona Sera-Louis Prima
  3. 06:34:Wir Zwei-Helene Fischer
  4. 06:28:Brasilia-Roberto Delgado
  5. 06:26:Wir Tanzen Weiter-Die Jungen Südsteirer
  6. 06:23:Too Good To Be Forgotten-Amazulu
  7. 06:16:Ich Bin Da-Robert & Styrina
  8. 06:12:Sag Dankeschön Zu Deiner Frau-Semino Rossi
  9. 06:09:Heut Rock Ma Den Tanzbod'n-Die Granaten
  10. 06:05:Nicht Verdient-Michelle & Matthias Reim
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Dienstag, 19. Juni 2018

* Brand in Imster Gewerbebetrieb

* etliche Verletzte bei Verkehrsunfällen

* Oppositionsparteien beantragen Sonderprüfung beim Landesrechnungshof

Auf der Hahntenjochstraße bei Imst ist gestern eine 51-jährige deutsche Motorradlenkerin über den Fahrbahnrand hinausgekommen, und mit ihrem Gefährt ca. 20 m weit über teilweise steiles Gelände abgestürzt. Die Frau hat selbstständig zur Straße zurückgehen können, von wo aus sie mit der Rettung ins BKH Zams gebracht worden ist.



Am Innsbrucker Baggersee wird heute der Öffentlichkeit eine neue Rampe präsentiert, die einen barrierefreien Zugang ermöglicht:


„Diese neue Rampe ermöglicht, dass Menschen, die einen barrierefreien Zugang direkt von der New Orleans Brücke und dem dort querenden Fuß-Radweg zum Baggersee brauchen, ebendiesen barrierefreien Zugang. Das heißt für Menschen im Rollstuhl, für Menschen mit Kinderwägen, für Menschen mit Rollator oder jene die überhaupt ein bisschen schlecht zu Fuß unterwegs sind.“


Erklärt Stadträtin Uschi Schwarzl. Gekostet hat diese barrierefreie Rampe rund 25.000 Euro.



Der Landesrechnungshof ist von den Oppositionsparteien im Tiroler Landtag mit einer Sonderprüfung beauftragt worden. Die SPÖ, FPÖ, die Liste Fritz und die Neos beauftragen den Landesrechnungshof mit einer Sonderprüfung zu den Förderungen von den Hotelprojekten aus dem Impulspaket Tirol. Besonderes Augenmerk sollen die Prüfer des Landes dabei auf die Explorer-Hotels richten. Vor einem knappen Monat hat eine Hotelförderung im Ötztal für Aufregung gesorgt. Die Geldmittel sollten aus dem Topf des Impulspakets genommen werden, der laut Richtlinien aber nicht auf Hotels abzielt. Die Förderungen sind eingestellt worden. Den genauen Prüfantrag stellen die Oppositionsparteien heute bei einer Pressekonferenz in Innsbruck vor.



Drei Verkehrsunfälle in unserem Land haben gestern wieder mehrere Verletzte gefordert. In Westendorf ist gestern Nachmittag ein Mountainbiker mit einem bergauf fahrenden LKW zusammengestoßen und gestürzt. Der Radfahrer ist mit dem Notarzthubschrauber ins BKH Kufstein geflogen worden.


Ebenfalls mit einem LKW kollidiert ist gestern ein Motorradfahrer auf der Piller Landesstraße bei Fließ. Die beiden Fahrzeuge haben sich zuerst gestreift, woraufhin der Motorradfahrer auf eine Felswand geprallt ist, über sein Motorrad geschleudert worden und auf der Fahrbahn liegen geblieben ist. Er ist nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert worden.


Auf der Mieminger Bundesstraße bei Telfs hat gestern Nachmittag ein Autofahrer einen Radfahrer überholt, und dabei einen entgegenkommenden PKW gestreift. Danach ist der Autolenker frontal auf eine Felswand gekracht, und das Auto hat sich um die eigene Achse gedreht. Bei beteiligten Autofahrer haben sich dabei unbestimmten Grades verletzt, an den Autos ist jeweils Totalschaden entstanden.



In Imst haben gestern Abend die Sirenen geheult. In einem Gewerbebetrieb sind an einer Holzpresse Schleif- und Elektroschweißarbeiten durchgeführt worden. Wegen der hohen Brandgefahr ist schon vor Beginn der Arbeiten das Umfeld mit Wasser benetzt worden. Trotzdem ist ein Brand ausgebrochen, wobei sich das Feuer wegen brennbarer Schmiermittelablagerungen auf der Maschine explosionsartig ausgebreitet hat. Die Arbeiter haben das Feuer jedoch rasch eindämmen können, weshalb die Feuerwehr Imst nur noch Nachlöscharbeiten durchführen hat müssen. Verletzt worden ist dabei niemand.



Beim Sportplatz in Mötz ist gestern Nachmittag ein Angestellter eines Müllabfuhrtransportes vom Trittbrett des Fahrzeugs auf die Fahrbahn gestürzt, und hat sich dabei am Kopf verletzt. Er ist mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden.



Die Österreichische und die Deutsche Bahn haben gestern Nachmittag in Rosenheim ihre ersten Entwürfe für den Brennerbasistunnel-Nordzulauf präsentiert. Konkretes war da noch nicht dabei, vielmehr sind es topologisch mögliche Streckenverläufe, die sich in den nächsten anderthalb Jahren noch komplett ändern könnten:


„Bis Ende 2019 werden wir in Foren unsere Vorschläge für die Grobtrasse diskutieren. Aber es werden auch Vorschläge der Forenmitglieder und der Regionen mit aufgenommen werden. Und dann wird man die diskutieren, und am Ende kann es durchaus sein, dass eine Vorschlagstrasse rauskommt, die eben nicht von uns vorgeschlagen wurde. Oder die vielleicht sogar ein Mix aus einem Vorschlag von uns, und eine Ergänzung durch die Beteiligung ist.“


Sagt BBT-Projektleiter bei der Deutschen Bahn, Torsten Gruber. Bis 2020 soll im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses die endgültige Trasse beschlossen werden. Verläuft alles nach Plan, könnten die ersten Züge dann im Jahr 2038 durch den Nordzulauf des Brennerbasistunnel fahren.



Die Tiroler Polizei hat zwei Diebstähle klären können. In Landeck haben drei Rumäninnen gestern Mittag vorgetäuscht, für sozial bedürftige Kinder zu sammeln. In der Wohnung einer 34-Jährigen haben sie die Frau abgelenkt, und ein Handy gestohlen. Die Frau hat den Diebstahl allerdings bemerkt und ist den Damen gefolgt. Durch eine sofortige Fahndung hat die Polizei die Rumäninnen identifizieren und anhalten können.

Ebenfalls geklärt ist der Diebstahl eines Motorfahrrads in Silz von Samstagabend. Ein 15-jähriger Jugendlicher hatte sein Gefährt abgestellt und den Schlüssel stecken lassen, woraufhin es entwendet worden ist. Ein Bekanntner des jungen Mannes hat das Fahrzeug dann vor einem Stadel in Stams wiedererkannt. Durch einen Sturz und Gewaltanwendung des Diebs ist das Fahrzeug allerdings erheblich beschädigt worden.



Und bei der Generalversammlung des Roten Kreuz Tirol gestern Abend ist eine beeindruckende Bilanz präsentiert worden. Neben mehr als 1.200 hauptamtlichen Mitarbeitern und Zivildiener haben im abgelaufenen Jahr 2017 fast 7.000 Freiwillige in Tirol insgesamt rund anderthalb Millionen Stunden Dienst im Rettungswesen geleistet.