Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Dieser Typ (19)
Nik P.

Soeben gespielt:

  1. 02:23:Dieser Typ (19)-Nik P.
  2. 02:20:Der Glanz In Deinen Augen (16)-Die 4 Lavanttaler
  3. 02:17:Sealed With A Kiss-Bryan Hyland
  4. 02:15:Dürfen Darf Man Alles (21)-Die Prinzen
  5. 02:12:Mensch Ich Wünsch Du Wärst Da! (21)-Stephanie
  6. 02:08:Ein Bisschen Heile Welt (16)-Die Ladiner
  7. 02:05:Where Do The Children Play-Dolly Parton
  8. 02:01:My Gypsy Lady (14)-Tanzpalais
  9. 01:57:De Nuevo Otra Vez (18)-Rico Sanchez
  10. 01:55:Über Jedes Bacherl Geht A Brückerl (Remix 14)-Stefanie Hertel
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Dienstag, 2. Juni 2020

* Waldbrand im Außerfern

* keine Corona-Neuinfektion seit Donnerstag

* Fortschritt bei BBT-Nordzulaufstrecken

Wir starten heute mit guten Nachrichten zum Coronavirus. In Tirol gibt es seit letzte Woche Donnerstag keine bestätigte Neuinfektion mehr, aktuell sind noch 18 Menschen erkrankt, mehr als 3.400 sind bekanntlich bereits wieder gesund. In der Stadt Innsbruck, sowie in den Bezirken Kitzbühel und Lienz ist jeweils nur mehr eine Person betroffen, Imst und Reutte sind wie berichtet seit Ende letzter Woche coronafrei.



Ein großflächiger Waldbrand beschäftigt seit gestern Abend die Feuerwehren im Außerfern. Im Bereich zwischen dem Heiterwanger See und dem Plansee ist im unwegsamen Gelände gestern Abend ein Waldbrand ausgebrochen. Der Polizeihubschrauber ist gestern noch rund 20 mal geflogen, bis Einbruch der Dunkelheit war der Brand dann gelöscht. Heute in der Früh ist die Feuerwehr Heiterwang aber nochmal ausgerückt, um Glutnester zu suchen bzw. gegebenenfalls zu löschen.  



Beim Brennerbasistunnel droht wegen eines Rechtsstreits wie berichtet eine Verzögerung, sprich er könnte nicht wie ursprünglich geplant im Jahr 2028, sondern erst 2030 eröffnet werden. Problematisch waren zuletzt vor allem die Nordzulaufstrecken in Bayern, doch jetzt tut sich auch hier etwas: wie die Zeitung Münchner Merkur berichtet, soll nämlich noch diese Woche das Raumordnungsverfahren für fünf Trassen eröffnet werden. In den nächsten Wochen sollen die entsprechenden Pläne dann auch an die Gemeinden im Inntal verschickt werden, damit sie dort öffentlich ausgelegt werden können, sagt ein Sprecher der deutschen Bahn. Experten rechnen damit, dass die Prüfung der Bahntrassen rund ein halbes Jahr dauern wird, Anfang 2021 soll dann ein Trassenverlauf fixiert werden.



Anders als an den beiden Fenstertagen nach Christi Himmelfahrt und nach Fronleichnam haben Tirols Schüler und Lehrer heute allesamt frei. Und den freien Dienstag sollten Sie heuer ganz besonders genießen, denn: wenn es nächstes Jahr dann einheitliche Herbstferien gibt, dann sind der schulfreie Dienstag nach dem Ostermontag, genauso wie der schulfreie Dienstag nach dem Pfingstmontag nämlich Geschichte. Es gibt aber auch gute Nachrichten: wie die Bundesregierung am Freitag verkündet hat, fällt ab morgen die Maskenpflicht an Schulen. Auch Musikunterricht wird dann wieder wie gewohnt möglich sein, die Turnstunde bleibt freiwillig.



Am Landesgericht Innsbruck werden heute gleich zwei recht skurrile Stalking-Fälle verhandelt. Am Vormittag muss sich ein 41-Jähriger vor dem Einzelrichter wegen geährlicher Drohung und beharrlicher Verfolgung verantworten. Über mehrere Wochen hinweg soll er seine Ex-Fruendin regelmäßig in der Nacht angerufen und ihr SMS geschickt haben. Außerdem hat er laut Anklage damit gedroht, Nacktfotos von ihr weiterzuleiten. Am Nachmittag sitzt ein 24-Jähriger auf der Anklagebank Er soll fast zwei Monate lang Mitarbeiterinnen einer Servicestelle bis zu 100 Mal angerufen, dabei gestöhnt und gerülpst sowie Szenen aus Horrorfilmen abgespielt haben. Beiden Männern drohen heute im Falle einer Verurteilung bis zu drei Jahre Gefängnis.



Bei der Tiroler Polizei gibt es einige personelle Neuerungen. Der Innsbrucker Stadtpolizeichef Martin Kirchler wechselt in die Landespolizeidirektion, sein Nachfolger dürfte der jetzige Schwazer Bezirkspolizeikommandant Romed Giner werden. Neuer stellvertretender Leiter des Tiroler Landeskriminalamts soll offenbar der Jurist Gert Hoffmann werden.



Viele haben das schöne Wetter am gestrigen Pfingstmontag ausgenutzt, und waren in der Natur unterwegs. Da hat es natürlich auch einige Unfälle gegeben, unter anderem mit Radfahrern. In Scheffau zum Beispiel hat eine E-Bike-Fahrerin wegen eines Autos stark bremsen müssen, ist dann über ihr Rad auf die Straße gefallen und ist mit schweren Kopfverletzungen schließlich in die Innsbrucker Klinik geflogen worden. Bei der Abfahrt von der Rumer Alm ist ein Mann mit seinem E-Bike gestürzt und im Straßengraben liegen geblieben. Ein Passant hat die Bergung durch die Bergrettung veranlasst, der Mann ist dann ins LKH Hall eingeliefert worden.  



Beim Bundesheer geht’s heute nach der Coronapause wieder weiter mit den Musterungen. Sogar die Sommerpause wird heuer gestrichen, weil wegen der Abstands- und Hygieneregeln jeweils wenige junge Männer auf ihre Tauglichkeit geprüft werden können.



Nach dem Pfingstwochenende ist vor dem nächsten Stau. Die Tiroler Polizei rechnet wegen der LKW-Fahrverbote am vergangenen Wochenende heute im Frühverkehr mit vermehrten Verkehrsaufkommen:


„Ja es ist so, wir rechnen natürlich aufgrund des verlängerten Wochenendes, und vor allem wegen des Pfingstmontags mit einem verstärkten Schwerverkehrsaufkommen, und hier natürlich besonders auf der Inntal- und Brennerautobahn. In wie weit es hier zu Behinderungen kommen wird, das wird sich in den Morgenstunden bzw. den frühen Vormittagsstunden erweisen.“


Sagt Günther Salzmann von der Tiroler Verkehrspolizei.



Auf der Eibergstraße bei Söll ist gestern kurz nach 3 Uhr in der Früh ein Autofahrer gegen ein Verkehrszeichen gekracht, eine Zeugin hat dann die Rettungskette in Gang gesetzt. Noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort waren, hat sich der verletzte Fahrer aus dem Auto, das auf dem Dach liegen geblieben ist, befreien können. Mit Hunden ist dann nach dem Unfalllenker gesucht worden, allerdings vergeblich. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Fahrerflucht.



Am Ötzerberg ist ein Paragleiter gestern kurz nach dem Start in thermische Turbulenzen geraten, und hat seinen Schirm nicht mehr kontrollieren können. Der Paragleiter ist dann in den Wald abgestürzt, und hat sich schwer verletzt. Nach einer aufwändigen Bergung ist er ins Krankenhaus Zams geflogen worden.



Und in Schwaz haben zwei 17-Jährige gestern in der Früh mit einem Böller einen Zeitungsständer gesprengt, und das Münzgeld gestohlen. Die Polizei hat die beiden kurz nach der Tat gestellt, beide waren alkoholisiert und sind nicht geständig, sie werden auf freiem Fuß angezeigt.