Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Mi Mujer (Gespr. Mi Muchee) (Meine Frau)
Die Cuba Boarischen

Soeben gespielt:

  1. 02:22:Mi Mujer (Gespr. Mi Muchee) (Meine Frau)-Die Cuba Boarischen
  2. 02:18:Angekommen-Stephanie
  3. 02:14:Ritmo De La Noche-Chocolate
  4. 02:11:Fehlerfrei-Helene Fischer
  5. 02:08:Mei Tirol-Die Bärigen Tiroler
  6. 02:04:Maggie May-Rod Stewart
  7. 02:00:Ich Möcht Niemals Deine Tränen Sehn-Simone
  8. 01:56:I Love You (More And More)-Bellamy Brothers
  9. 01:54:Es Keat Vü Mehr Gschmust-Stina Gabriell
  10. 01:50:Tempo 100-Tiroler Alpenkavaliere
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Dienstag, 27. März 2018

* Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Wörgler Bürgermeisterin ein

* Serfaus: zweite Sprengung geglückt

* Brand Hallerstraße: Polizei geht von Brandstiftung aus

Ein Skiunfall mit Fahrerflucht hat sich gestern im Skigebiet Bichlbach/Almkopf ereignet. Eine 58jährige deutsche Skifahrerin war dort kurz unterhalb der Bergstation nach einer scharfen Linkskurve von einem Snowboarder gerammt worden. Dabei erlitt die Frau eine Schulterluxation. Zwar entschuldigte sich der Snowboarder, flüchtete aber nach der Aufforderung, seine Daten bekannt zu geben.


Ein weiterer Fall eines versuchten Telefonbetrugs ist gestern Mittag bekannt geworden. Eine unbekannte, vermutlich ältere Frau hatte sich am Telefon als Polizistin ausgegeben und einem 92jährigen Eiheimischen geraten, einen vierstelligen Eurobetrag zu zahlen, damit ein Strafverfahren gegen ihn eingestellt werden könne. Der 92jährige ging auf den Anruf allerdings nicht ein.


Jener Brand, der gestern in den frühen Morgenstunden im Hausgang eines Mehrparteienhauses in der Innsbrucker Hallerstraße ausgebrochen ist, wurde vermutlich gelegt. Die Brandermittler gehen davon aus, dass eine dort im Hausgang gelagerte Strohmatte durch eine unbekannte Person in Brand gesteckt worden ist. Durch den Brand musste ein Bewohner mittels Drehleiter vom Balkon geborgen werden. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik nach Innsbruck gebracht.


Nach dem Raubüberfall auf die M-Preis-Filiale Samstagnachmittag am Mitterweg in Innsbruck ist der Täter weiterhin flüchtig. Bislang weiß man lediglich, dass es sich bei der Waffe, die beim Überfall verwendet worden ist, um eine Schreckschusspistole gehandelt haben muss. Ansonsten stehen die Ermittlungen noch ziemlich am Anfang. Eine Täterbeschreibung finden Sie auf unserer U1-Homepage.


Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat jetzt die Ermittlungen wegen angeblichen Amtsmissbrauchs gegen die Wörgler Bürgermeisterin Hedi Wechner eingestellt. Mitte November haben die Wörgler Grünen die Bürgermeisterin wegen Amtsmissbrauchs angezeigt. Stein des Anstoßes waren Grünen-Anträge, die laut Grünen-Gemeinderat Richard Götz systematisch nicht zur Abstimmung gebracht worden seien. Einige seien sogar in abgeänderter Form beschlossen worden ohne zu erwähnen, dass diese Grüne Handschrift tragen. In den letzten Monaten hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck ermittelt und dieses Verfahren jetzt eingestellt. Ein Fortführungsantrag ist als unzulässig zurückgewiesen worden. Außerdem ist gegen diese Entscheidung ein Rechtsmittel nicht zulässig, heißt es in einer Aussendung.


Jener Brand, der gestern in den frühen Morgenstunden im Hausgang eines Mehrparteienhauses in der Innsbrucker Hallerstraße ausgebrochen ist, wurde vermutlich gelegt. Die Brandermittler gehen davon aus, dass eine dort im Hausgang gelagerte Strohmatte durch eine unbekannte Person in Brand gesteckt worden ist.


Und der zweite Sprengversuch des absturzgefährdeten Hanges oberhalb der Serfauser Landesstraße ist gestern Nachmittag geglückt. Rund 3.000 Kubikmeter Material konnten abgesprengt werden. Der Rest wird mit Baggern abgetragen.