Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
An Schneidigen Keat Die Welt
Zi-Ga Manda

Soeben gespielt:

  1. 11:44:An Schneidigen Keat Die Welt-Zi-Ga Manda
  2. 11:41:Immer Am Sonntag-Wencke Myhre
  3. 11:37:A Bisserl Flirten-Stina Gabriell
  4. 11:32:Let's Make Volksmusik-Zas Zillertaler Alpensound
  5. 11:27:Gott Sei Dank Gibt's Das Radio (U1)-Jonny Hill
  6. 11:24:Bleib Kurz Stehn-Lizz Görgl
  7. 11:18:Chantilly Lace-Jerry Lee Lewis
  8. 11:15:Die Musi Hat's Drauf-Schneiderwirt Trio
  9. 11:12:Total Daneben-Mara Kayser
  10. 11:08:Dirndl Des Dirndl Wär Nix Ohne Di-Die Jungen Zillertaler
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 10. Mai 2018 - Christi Himmelfahrt

* Schlägerei in Innsbrucker Einkaufszentrum

* Transit und leistbares Wohnen im Fokus der Regierung

* Urteil im Gammelfleisch-Prozess

Weil ein 30-jähriger Iraker gestern Nachmittag in einem Innsbrucker Einkaufszentrum keine Umkleidekabine benutzt hat, ist es zu einer Schlägerei zwischen fünf Personen gekommen, vier von ihnen haben schlussendlich mit der Rettung in die Klinik eingeliefert werden müssen. Auslöser der Rauferei war, dass ein Mann mitten in einem Bekleidungsgeschäft eine Hose anprobiert hat, und nach kurzer Diskussion schließlich von zwei Security Mitarbeitern des Geschäfts verwiesen worden ist. Beim Hinausbegleiten hat der Iraker dem Security plötzlich einen Kopfstoß verpasst. Dadurch kam es zu einer Rauferei zwischen dem Iraker und zwei seiner Familienangehörigen, und den beiden Sicherheitsmitarbeitern. Alle Beteiligten sind dabei unbestimmten Grades verletzt worden.



Gestern ist die erste Arbeitsklausur der neuen Tiroler Landesregierung zu Ende gegangen. Neben leistbarem Wohnen und Bildung, war das Transitproblem in Tirol eines der dominierenden Themen. Hier müsse laut Landeshauptmann Günther Platter dringend gehandelt werden:


„Wir müssen diesen Transit-Wahnsinn beenden! Und deshalb braucht es hier Maßnahmen wie eine Korridormaut, damit einfach das Befahren der Straße mit dem LKW eindeutig teurer wird. Zum zweiten braucht es eine LKW Obergrenze. Und aber auch diese Blockabfertigungen werden weiterhin durchgeführt.“


Beim Brenner Gipfel am 12. Juni wird Platter mit den Vertretern aus Deutschland und Italien, über eine Lösung der Transitproblematik diskutieren.
Neben dem Transitverkehr haben sich die Regierungsvertreter auch dem Thema leistbares Wohnen gewidmet. In diesem Zusammenhang steht eine Verschärfung der Raumordnung zur Debatte, und Widmungen könnten zukünftig befristet werden:


„Wir wollen so rasch wie möglich auch gemeinsam mit der Stadt Innsbruck – die ist ein wichtiger Partner - aber auch mit dem Gemeindeverband und dem Städtebund dieses Thema Raumordnung angehen, das ja auch – genauso wie die Wohnbauförderung – wichtig ist, damit wir dieses leistbare Wohnen besser weiterentwickeln können.“


So Landeshauptmann Günther Platter.



Nach einer vermeintlichen Körperverletzung mit einem Messer in Telfs- wir haben berichtet – stellt sich der Sachverhalt nun ganz anders dar, als vom Opfer zuerst behauptet. Ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger sei demnach Anfang März von zwei Unbekannten mit Faustschlägen und einem Messer verletzt worden. Jetzt haben die Ermittler allerdings herausfinden können, dass die Auseinandersetzung gar nicht in Telfs, sondern beim Jugendzentrum Tivoli in Innsbruck passiert ist. Tatsächlich ist das Opfer dort einem Streit zwischen einer Gruppe Araber und einigen afghanischen Staatsbürgern verletzt worden. Wegen falscher Beweisaussage wird der junge Mann jetzt angezeigt.



Nachdem die TIWAG gestern bekannt gegeben hat, dass sie den Konzerngewinn vor Steuern für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 deutlich steigern hat können, geht es jetzt um den Strompreis. Teurer wird der Strom vielleicht schon im Sommer, spätestens aber wohl Anfang Oktober, denn dann wird die Strompreiszone zwischen Deutschland und Österreich getrennt. Der Strompreis dürfte dadurch bei uns um bis zu 10% steigen.



In Jenbach hat die Polizei einen Fall von schwerem, gewerbsmäßigem Sozialbetrug aufgedeckt. Seit zirka 12 Jahren soll eine 39-jährige Frau sich diverse Sozialleistungen wie Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld und Notstandshilfe in der Höhe von mehr als 100.000 €uro erschlichen haben. Die Frau war mit Hauptwohnsitz in einer Jenbacher Gemeindewohnung gemeldet, hat aber mit ihren Kindern in der Türkei gelebt. Gegenüber den Ermittlern ist sie voll geständig.



Wie Sie vielleicht gestern bereits in unseren Radio U1 Tirol Verkehrsnachrichten gehört haben, ist gestern Nachmittag eine 44-jährige Einheimische mit ihrem Auto auf der Europabrücke einem Sattelkraftfahrzeug hinten aufgefahren. Nach einem missglückten Spurwechsel-Manöver, durch das die Frau den Auffahrunfall noch verhindern wollte, ist ihr Auto schließlich sogar ins Schleudern geraten, und erst auf der dritten Fahrspur zum Stillstand gekommen. Wegen des Unfalls war die A13 Brennerautobahn an dieser Stelle eine Zeit lang komplett gesperrt.



Und einer 31-Jährigen ist gestern Abend gegen 17 Uhr am Innsbrucker Hauptbahnhof das Handy gestohlen worden. Durch eine Handyortung haben die Polizisten das Mobiltelefon dann bei einem 42-jährigen Österreicher gefunden und sicherstellen können. Der Mann war außerdem noch mit einem gestohlenen Fahrrad und mehreren rezeptpflichtigen bzw. unerlaubten Tabletten unterwegs. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.



Mit dem heutigen Feiertag beginnt vielleicht für einige von Ihnen ein langes Wochenende, sofern Sie den morgigen Fenstertag frei haben. Wettertechnisch erwarten uns am Wochenende allerdings nicht allzu rosige Aussichten: Die Wetterexperten der UBIMET bestätigen zwar, dass die Temperaturen weiterhin frühsommerlich, also angenehm warm bleiben. Allerdings breiten sich heute und in den nächsten Tagen von Westen her immer mehr Regenschauer und Gewitter aus, das lange Wochenende fällt damit quasi sprichwörtlich ins Wasser. Am freundlichsten dürfte noch der Samstag werden, am Muttertag trifft uns eine kräftige Kaltfront, und die bringt nicht nur eine markante Abkühlung, sondern auch ergiebige Regenfälle mit sich.



Der Innsbrucker ÖVP Spitzenkandidat Franz Xaver Gruber wird der Stadtpolitik schrittweise den Rücken kehren, das gibt die Partei jetzt in einer Aussendung bekannt. Gruber wird für die ÖVP in den Stadtsenat einziehen, will das Mandat aber rechtzeitig vor der nächsten Wahl an einen Nachfolger übergeben. Klubobmann wird Johannes Anzengruber, der durch zahlreiche Vorzugsstimmen den Sprung in den Gemeinderat geschafft hat.



Und nach dem gestrigen Gammelfleisch-Prozess am Innsbrucker Landesgericht, wo ein Metzger Fleisch das lt. tierärztlicher Anordnung eigentlich entsorgt werden hätte müssen, doch noch weiterverkauft und sich dafür gefälschte Papiere besorgt hatte, ist der Metzger gestern zu 3.600 €uro Geldstrafe verurteilt worden, die Hälfte davon bedingt.