Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Heu Wie Geld
Die Granaten

Soeben gespielt:

  1. 09:43:Heu Wie Geld-Die Granaten
  2. 09:39:Hoamat Oder So-Bluatschink
  3. 09:35:You Sang To Me-Marc Anthony
  4. 09:31:Heu-Seer
  5. 09:27:Weil Du Mich Liebst-Patrick Lindner
  6. 09:23:I Sing A Liad Für Di-Andreas Gabalier
  7. 09:18:Ich Mag Frau'n Die Sich Was Traun-Die Zillertaler
  8. 09:15:Schenk Ma Uns Gegenseitig Zeit-Die Bärigen Tiroler
  9. 09:13:Alle Männer Dieser Welt-Mara Kayser
  10. 09:08:Ich Werd Nie Präsident-Marco Spiegl
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 13. Dezember 2018

* des. SPÖ-Chef Dornauer sorgt für neuerlichen Eklat im Landtag

* AK Bezirksstelle in Wörgl öffnet heute

* LKW-Fahrer u.a. wg. Beweismittelfälschung angezeigt

Für einen neuerlichen Eklat im Landtag sorgt gestern der designierte Chef der Tiroler SPÖ, Georg Dornauer. Weil sich ein Mandatar der ÖVP für die Landtagssitzung entschuldigt hat, wird ein Ersatzmitglied neu angelobt. Das war Sebastian Kolland, also genau jener, der den vermeintlich sexistischen Sager von Dornauer gegenüber Landesrätin Fischer via Social Media gepusht, und damit Dornauer in der Öffentlichkeit diskreditiert hat. Bei dessen Angelobung ist Dornauer dann gestern, offenbar aus Protest, sitzen geblieben, während sich alle anderen Landtagsmitglieder von ihren Sitzen erhoben haben. Für ÖVP Klubobmann Jakob Wolf ein klarer Affront. Wolf ist der Meinung, dass Dornauer nicht nur das notwendige Gespür für den Landtag fehle, sondern auch eine gute Kinderstube. Noch SPÖ-Vorsitzende Elisabeth Blanik bringt die neuerliche Attacke der ÖVP auf die Palme. Sie springt für Dornauer in die Bresche und betont, dass es kein niedergeschriebenes Regelwerk gibt, was die Abgeordneten zum Aufstehen bei einer Angelobung verpflichtet.



Die Ziffernnoten und das Sitzenbleiben kommen zurück. Gestern hat der Nationalrat das Pädagogik-Paket beschlossen, auch bei uns in Tirol wird es deshalb schon bald wieder eine klare Notensystematik und transparente Leistungskriterien geben, heißt es von Bildungsminister Heinz Faßmann. Er betont auch, dass es manchmal durchaus sinnvoll sei, eine Klasse zu wiederholen.



Mit einem auf ein Jahr befristeten Zuschuss der Gemeinde kann der Schatzerlift in Kirchberg diesen Winter jetzt doch fahren. Neben der Gemeinde subventionieren auch die Kitzbüheler Bergbahnen und der Tourismusverband den privat betriebenen Lift, mitten im Ortszentrum von Kirchberg. Letztere haben allerdings bereits für die kommenden fünf Jahre Geld zugesagt, der Gemeinderat hat die Subvention nur für diesen Winter beschlossen. Soll weiterhin Geld fließen, dann muss der Betreiber bis Mitte nächsten Jahres ein zukunftsträchtiges Konzept vorlegen, heißt es von der Gemeindeführung.



Der Landesumweltanwalt hat Beschwerde eingelegt, und zwar gegen den geplanten Lechtal Coaster in Holzgau. Er sieht durch das touristische Projekt nämlich die Attraktivität des Natur- und Landschaftsraums der Gemeinde beeinträchtig. Durch die zum Teil 10 Meter hohen Aufbauten für den Lechtal Coaster, und die geplante nächtliche Beleuchtung, würde außerdem das einzigartige Landschaftsbild nachhaltig gestört, so der Landesumweltanwalt.



Heute wird die neue Bezirksstelle der Arbeiterkammer in Wörgl eröffnet. Ganz zentral am Bahnhofplatz 6 liegt sie – die neue Außenstelle Wörgl der Arbeiterkammer Tirol. Dort können sich AK Mitglieder künftig erste Hilfe und wichtige Informationen für alle Fragen des Arbeits-, Sozial-, Steuer- und Konsumentenrechts holen. Wie wichtig solche Außenstellen sind, das zeigen die Zahlen: Mehr als die Hälfte aller Beratungen und Interventionen erfolgen mittlerweile in einer der nunmehr neun AK Außenstellen. Alleine im Jahr 2017 hat die Arbeiterkammer tirolweit mehr als 300.000 Beratungen durchgeführt.



Am Innsbrucker Landesgericht muss sich heute ein 20-Jähriger u.a. wegen Vergewaltigung, Nötigung, Freiheitsentziehung und gefährlicher Drohung verantworten. Der junge Mann soll nämlich seiner Freundin ein Getränk mit bewusstseinsverändernden Substanzen verabreicht, und dann den Geschlechtsakt vollzogen haben. Außerdem habe er sie mehrfach geschlagen und bedroht. Im Falle einer Verurteilung drohen dem 20-Jährigen heute biszu 10 Jahre Haft.



Gleich mehrere Einbrüche und Diebstähle gibt es heute wieder zu vermelden. Aus einem Elektrofachgeschäft in Landeck haben Diebe eine mehrere tausend Euro teure Kamera samt Objektiv gestohlen. Einbrecher haben aus dem Büro einer Firma in Fulpmes einen geringen Bargeldbetrag gestholen. Aus einer Spenglerei in Scharnitz haben Einbrecher Werkzeug gestohlen, und ebenfalls in Scharnitz haben vermutlich dieselben Einbrecher bei einer Tankstelle den Tresor aufgeflext und daraus Bargeld und Vignetten, im Gesamtwert von ebenfalls mehreren tausend Euro gestohlen.



Gleich zwei Verkehrsunfälle haben gestern noch die Polizei im Stubaital und in Landeck beschäftigt.

Wegen der tiefstehenden Sonne hat ein einheimischer Autofahrer gestern im Gemeindegebiet von Mieders ein parallel zur Bundesstraße geparktes Sattelkraftfahrzeug samt Anhänger übersehen, und ist ungebremst gegen die linke Auffahrrampe des Anhängers geprallt. Er ist mit der Rettung ins LKH Hall eingeliefert worden.

In Landeck hat gestern Abend ein 57-jähriger Einheimischer die Kontrolle über sein Auto verloren, und ist über die Straße hinausgeraten. Er hat den PKW noch herumreißen können, und ist wieder zurück auf die Fahrbahn, dort dann allerdings frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengekracht. Der Mann ist verletzt ins Krankenhaus Zams gebracht worden, die Lenkerin des entgegenkommenden Autos ist unverletzt geblieben.



Rund 4000 Menschen haben gestern in Wien vor der Sozialversicherungsanstalt gegen die Fusionspläne der Regierung protestiert. Darunter auch etliche Tiroler. Extra nach Wien angereist sind gestern über 50 Gewerkschafter und Mitarbeiter der Sozialversicherung um bei der Protestaktion teilzunehmen. Die Gewerkschaft der Privatangestellten fordert ein sofortiges Abkehren der Fusionspläne. Die Angst der Gewerkschafter: werden die Entwürfe bzgl der Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen der Bundesländer umgesetzt so droht die Versorgungssicherheit im Bereich Gesundheit nicht mehr gegeben zu sein. Für Christof Federspiel, Gewerkschaftsekretär ist klar, das von der Regierung verkündete „Sparen im System“ wird in der Praxis ein „Sparen bei den Menschen sein“. Denn mit dem Sparen im System meint die Regierung vor allem Personalabbau was sich wiederum auf die Versicherten auswirkt, so Federspiel. Die Gewerkschaft befürchtet indes dann vor allem längere Bearbeitungs – und Wartezeiten für die Versicherten.



Und ein polnischer LKW-Fahrer hat bei einer Kontrolle in Nauders gestern gefälschte Frachtpapiere vorgelegt, um das tatsächliche Gewicht der Ladung zu verschleiern. Sein LKW war nämlich deutlich überladen. Der Mann wird bei der Innsbrucker Staatsanwaltschaft jetzt gleich mehrfach angezeigt, u.a. wegen Beweismittelfälschung und unzureichender Ladungssicherung.