Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Wenn Du Denkst
Laura Wilde

Soeben gespielt:

  1. 22:14:Wenn Du Denkst-Laura Wilde
  2. 22:10:Alles Ist Erlaubt-Tauern Echo
  3. 22:06:Somewhere Over The Rainbow/Wonderful World-Cliff Richard
  4. 22:02:Wenn Sie Träumt-Lisa Valentin
  5. 21:58:Livin' La Vida Loca-Ricky Martin
  6. 21:55:Die Ganze Nacht-Melissa Naschenweng
  7. 21:52:7 Jahre-Roger De Win
  8. 21:48:Teenage Queenie-Pussycat
  9. 21:44:Brenna Tuats Guad-Hubert Von Goisern
  10. 21:41:Alle Lieder Eines Sommers-Silvio Samoni
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 14. Juni 2018

* Zwei Autos abgestürzt

* Verbrühte Kinder: Zweieinhalb Jahre Haft

* Katze vor dem Ertrinken aus Sill gerettet

In der Gemeinde Schwoich im Unterland wird momentan ein neuer Kindergarten geplant. Das Besondere daran, die Pläne für den Kindergarten sind mit der sogenannten BIM Technik entworfen worden:


„BIM heißt Building Information Modeling. Es geht darum, dass wir das Gebäude wirklich davor am Computer dreidimensional aufbauen und im Computer zuerst testen, ob das Ganze funktioniert. Das heißt, wir schauen uns an: sind die ganzen Fachgewerke drin, gibt es irgendwo Überschneidungen. Und erst, wenn das ganze Modell fehlerfrei ist, dann setzen wir es auf der Baustelle um.“


Sagt die Baumeisterin, Adriane Gasteiger. Der Kindergarten in Schwoich ist die erste öffentliche Einrichtung in Tirol, die mit der BIM Technik geplant worden ist. Der Bau des Kindergartens soll im Frühjahr 2019 beginnen.



Zweieinhalb Jahre Gefängnis – so lautet das Urteil für jenen 29-jährigen Innsbrucker, der zwei elf Monate alte Mädchen unter der Dusche verbrüht hat. Der Vorfall hat sich im August letzten Jahres ereignet. Während sich die Mutter der Zwillinge um ihre kleinste Tochter gekümmert hat, hat der Mann die Zwillinge abgeduscht. Laut eigenen Angaben habe er nur den Hahn für das heiße Wasser aufgedreht – den Hahn für das kalte Wasser habe er vergessen. Ermittlungen haben ergeben, dass das Wasser wohl mit 70 Grad aus dem Boiler geflossen ist. Mit Verbrennungen zweiten Grades hat das Paar die beiden Mädchen dann in die Innsbrucker Klinik gebracht. Das Urteil für den 29-Jährigen ist noch nicht rechtskräftig. Die Mutter hat sechs Monate bedingte Haft sofort angenommen.



Das Thema Transit erregt nach wie vor die Gemüter. Wie gestern berichtet, plant die Tiroler Landesregierung neue Maßnahmen, zur Eindämmung des Transitverkehrs. Darunter die Ausweitung des Nachtfahrverbots und des sektoralen Fahrverbots auf LKW der Klasse Euro 6, verschärfte Kontrollen und eine Evaluierung der LKW Blockabfertigung. Rechtlich sei man damit auf der sicheren Seite:


„Es geht bei den Maßnahmen, die Tirol jetzt plant, um keine Sanktionen oder um Strafaktionen, weil die anderen nicht das machen, was wir brauchen. Sondern es geht um Schutzmaßnahmen, die das Land Tirol ergreifen muss.“


Meint Europarechtsexperte Walter Obwexer. Einer möglichen Klage aus Deutschland sieht Landeshauptmann Günther Platter gelassen entgegen:


„Das ist mir an und für sich egal, da sind wir einigermaßen gelassen. Der Professor Obwexer hat das alles sauber ausgearbeitet und wir haben ja auch einen Brief von der Kommissarin an den damaligen Verkehrsminister Schmidt, wo eindeutig festgelegt wird, dass diese Blockabfertigungen unter bestimmten Voraussetzungen machbar sind.“


So schnell wird eine potenzielle Klage ohnehin nicht kommen, denn Deutschland muss zuerst die EU Kommission auffordern zu klagen. Nur wenn die Kommission in einer Frist von zwei Monaten nicht klagt, könnte Deutschland selbst juristisch tätig werden.



In Innsbruck ist gestern der neue Grillplatz für den Stadtteil Kranebitten vorgestellt worden. Anrainer, die rund um den alten Grillplatz Saurweinwiese wohnen, haben sich durch den ständigen Lärm und Rauch an den Wochenenden belästigt gefühlt. Jetzt hat die Stadt nach einer Alternative gesucht.

„In der Stadt Innsbruck gibt’s verschiedene Bevölkerungsgruppen und Nutzungsdruck auf engem Raum und da kommt es halt immer wieder zur unterschiedlichen Nutzungsbedürfnissen und damit auch zu Konflikten. Und man kann bei Konflikten sagen: man verbietet; oder man lasst das eine oder das andere zu; oder man kann so gut als möglich versuchen für alle Gruppen eine befriedigende Lösung zu finden.“  


Erklärt Uschi Schwarzl,  Zuständige für Grünanlagen der Stadt Innsbruck. Der neue Grillplatz liegt fern von Wohnhäusern und wird mit kommendem Wochenende in Betrieb gehen.



Rund 20 Meter ist gestern eine 25-Jährige mit ihrem Auto über ein steiles Gelände bei Telfs abgestürzt. Die Frau ist aus bisher unbekannter Ursache auf der Buchener Landesstraße von der Fahrbahn abgekommen. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt. Ebenfalls rund 20 Meter ist ein 26-jähriger Autofahrer gestern in den späten Abendstunden in Lermoos abgestürzt. Der junge Mann konnte noch seine Familie anrufen, die daraufhin die Leitstelle alarmierte. Ein Alkoholtest verlief beim 26-Jährigen positiv.



In der Nacht auf gestern Mittwoch haben bisher unbekannte Täter bei einer Tankstelle in Innsbruck mehrere Staubsaugerautomaten aufgebrochen. Sie haben es auf das darin befindliche Bargeld abgesehen. Die Täter haben allerdings nur einen geringen Betrag erbeuten können. Der entstandene Sachschaden ist erheblich.



Und in Innsbruck ist gestern Abend eine Katze aus der Sill vor dem Ertrinken gerettet worden. Das Tier, das völlig erschöpft und durchnässt war, hat sich an einem Ast festgeklammert. Beinahe wäre es in den Hochwasser führenden Fluss gestürzt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Innsbruck haben die Katze aber noch rechtzeitig retten und sicher ans Ufer bringen können. Das Tier ist ins Tierheim Mentlberg gebracht worden.