Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Würdest Du Wissen
Howard Carpendale

Soeben gespielt:

  1. 09:41:Würdest Du Wissen-Howard Carpendale
  2. 09:38:Tränen Sind Perlen-Alpentrio Tirol
  3. 09:35:A Rockin' Good Way-Shakin' Stevens & Bonnie Tyler
  4. 09:31:Wenn Die Sehnsucht Ruft-Marco Ventre & Band
  5. 09:27:Mei Herz Des Brennt-Sonnwend
  6. 09:24:Dein Wahrer Sommer-Markus Steiner
  7. 09:18:Liebe In Sicht-Maximilian Arland
  8. 09:14:Amore Amore-Maria Da Vinci
  9. 09:11:Hurra, Wir Leben Noch-Milva
  10. 09:08:Halli Galli-Tiroler Wind
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 16. August 2018

* Brand Nr. 8 - Stadel in Telfs brennt lichterloh

* Fahrzeugabsturz in Söll

* 17 LKW-Blockabfertigungen im ersten Hj. 2019

Schon wieder haben heute Nacht im Tiroler Oberland die Sirenen geheult. Diesmal ist ein Stadel in Telfs lichterloh abgebrannt. Im Stadel war nur Heu gelagert, Personen sind also keine verletzt worden. Die Feuerwehr Telfs hat das Feuer, das gegen 1 Uhr heute Früh ausgebrochen ist, rasch löschen können.



Nach dem verherrenden Unwetter von vor 2 Wochen, in Pettneu am Arlberg und in Schnann, bei dem bis zu 12 Millionen Euro Sachschaden entstanden sind, sichert das Land jetzt seine Unterstützung zu. Bei der gestrigen Regierungssitzung ist ein Maßnahmenpaket beschlossen worden, damit die Unwetterschäden schnellstmöglich bewältigt werden können. Dazu gehört Straßen, Brücken und Schutzbauten wie Dämme wiederherzustellen. Durch den Katastrophenfonds des Landes sollen private Elementarschäden, auch bei Betrieben, bestmöglich abgefedert werden.



Ein vermeintlicher Brandstifter steht heute in Innsbruck vor Gericht. Der 28-Jährige soll Ende März vor einem Mehrparteienhaus in der Innsbrucker Hallerstraße eine Schilfmatte angezündet, und damit eine Feuersbrunst entfacht haben. Außerdem soll der vermeintliche Zündler bereits letztes Jahr im Dezember einen Kinderwagen im 4. Stock des Hauses angezündet haben, und noch davor einen Papierhaufen im Erdgeschoss. Das Strafausmaß hierfür liegt bei bis zu 10 Jahren Haft.  



Im Mordfall Fritzens steht für den Tatverdächtigen 74-Jährigen heute eine Haftprüfung an. Er ist zwar zur Tat geständig, plädiert lt. Angaben seines Verteidigers jetzt allerdings auf Notwehr. Im Zuge eines Streits sei er vom Opfer nämlich massiv angegriffen worden, und habe sich in der Folge lediglich gewehrt, so heißt es.



In Söll ist gestern Abend ein Auto abgestürzt. Der Lenker hat in einer leichten Rechtskurve den Randstein touchiert, ist daraufhin von der Fahrbahn abgekommen und mehrere Meter weit, über eine Böschung abgestürzt. Der PKW ist dann parallel zur Fahrbahn zum Stillstand gekommen, die beiden Fahrzeuginsassen sind unverletzt geblieben. Ein Alkotest beim Fahrer ist negativ verlaufen.



Der Tiroler Landesregierung ist gestern der Verkehrsbericht für 2017 vorgestellt worden. Wegen eines dramatischen Anstiegs des LKW Transits um 13% im Vergleich zum Vorjahr, will Landeshauptmann Günther Platter auch in Zukunft alle Maßnahmen ergreifen, um die Verkehrs- und Versorgungssicherheit für die Tiroler Bevölkerung zu gewährleisten. Auch die Termine für die Blockabfertigungen sind jetzt bekannt, alleine im ersten Halbjahr 2019 wird die LKW Dosierung an 17 Tagen aktiv. Betroffen sind vor allem Ferienzeiten und Fenstertage.



Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe, kurz IVB, fordern einmal mehr Bodycams für Ihre Mitarbeiter, um die Sicherheit im Bus zu verstärken. Weil die ÖBB in Tirol aber Bodycams abgelehnt haben, wird es jetzt für die IVB wohl vorerst auch keine geben:


„Jetzt würden wir vor dem Abschluss stehen, dass wir die Bodycams bekommen. Und jetzt macht der Herr Thomas Lintner, Betriebsrat bei den ÖBB plötzlich einen Schwenker, und macht uns die Position natürlich schwierig jetzt, wenn wir mit dem Unternehmen verhandeln.“


So IVB Betriebsratsvorsitzender Helmut Buchacher.



In Nauders hat gestern Nachmittag ein Motorradlenker während eines Überholmanövers die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist von der Straße abgekommen und gestürzt. Schwer verletzt ist er vom Notarzthubschrauber ins BKH Zams geflogen worden.



Bei Arbeiten mit einer Motorsäge auf einem Bauernhof in Gerlos ist ein 28-jähriger Einheimischer gestern vom Heuboden aus mehrere Meter weit abgestürzt und hat sich verletzt. Er ist mit dem Notarzthubschrauber ins BKH Schwaz geflogen worden.



Gestern haben Ex-EU-Kommissar Franz Fischler und Nobelpreisträger Joseph Stiglitz das renommierte Europäische Forum Alpbach eröffnet. In ihren Reden haben sie vor allem an eine moderne und weltoffene Gesellschaft appelliert, die ihre Vielfältigkeit als Stärke wahrnimmt.



Am Stubaier Gletscher ist gestern ein 25-Jähriger mehrere Meter weit in eine Gletscherspalte gestürzt. Drei Männer waren in einer Dreierseilschaft unterwegs, als das spätere Opfer, das voraus gegangen ist, im nassen Firn eingebrochen und abgestürzt ist. Seine beiden Begleitern haben ihn aber bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers am Seil halten können. Von der Hubschrauberbesatzung ist der Mann dann aus der Spalte gerettet und ins Krankenhaus Zams geflogen worden. Er hat sich bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt.



Am Innsbrucker Landesgericht muss sich heute Vormittag ein 46-Jähriger wegen schwerem, gewerbsmäßigem Betrug verantworten: Der Mann war Außendienstmitarbeiter einer Versicherung und soll privat das Geschäftspapier der Firma verwendet haben, und somit acht langjährige Kunden zu vermeintlichen Geldanlagen verleitet haben. Tatsächlich sind dabei aber mehr als 80.000 €uro auf die privaten Konten des Angeklagten geflossen. Ihm drohen im Falle einer Verurteilung heute bis zu fünf Jahre Haft.



In Stanzach haben gestern gleich zwei Motorradfahrer jeweils in einer Kurve die Kontrolle über ihr Gefährt verloren, und sind gegen eine Felswand bzw. ein parkendes Auto geprallt. Einer der beiden Motorradfahrer hat sich dabei schwer verletzt und ist mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen worden.



Und in Kufstein hat die Polizei gestern eine große Suchaktion gestartet. Bereits seit dem Wochenende ist eine 20-Jährige abgängig. Sie hat am Samstagnachmittag nur mit Handy und Schlüssel ihre Wohnung verlassen, seitdem fehlt von ihr jede Spur. Weil die Fahndung bisher ohne Erfolg geblieben ist, bittet die Polizei jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Die 20-jährige Einheimische hat schulterlange, brünette Haare und war zuletzt mit einer schwarzen Adidas-Jogginghose, weißen Turnschuhen und einer schwarzen Jack Wolfskin Jacke bekleidet.