Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Ich Bin Aus Dem Süden
Rosanna Rocci

Soeben gespielt:

  1. 22:02:Ich Bin Aus Dem Süden-Rosanna Rocci
  2. 21:58:Nachtschwärmer-Simone & Charly Brunner
  3. 21:56:Die Verwandten Kommen-Stoakogler
  4. 21:53:I Mecht Di Spür'n-Eva Hanser
  5. 21:49:Hey Tonight-Ccr
  6. 21:45:Genial-Manuel Ortega
  7. 21:42:Die Mander San Do-Zillertaler Mander
  8. 21:40:Corrina Corrina-Wolfgang Ambros
  9. 21:37:Meine Art Liebe Zu Zeigen-Daliah Lavi
  10. 21:34:I Denk An Di-Peter Cornelius
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 29. November 2018

* Frau in Sistrans von Schlüsseldienst abgezockt

* Fußgängerin in Fügen von LKW erfasst

* Tankstellenbetrüger in Völs

In Sistrans ist eine 59-Jährige offenbar von einem Schlüsseldienst abgezockt worden. Weil ihr Haustürschlüssel geklemmt hat, wollte sie einen ihr bekannten Schlüsseldienst rufen, ist im Internet aber offenbar auf eine andere Seite weitergeleitet worden. Erst nach rund 2 Stunden ist dann ein Mitarbeiter des besagten Schlüsseldiensts eingetroffen, und hat sehr dilettantisch versucht, die Tür zu öffnen. Weil der Mann mit der Akkubohrmaschine und schließlich sogar mit dem Brecheisen zu Gange war, ist eine Nachbarin wach geworden, die die Haustür schließlich öffnen hat können. Für sein stümperhaftes Vorgehen hat der Mann vom Schlüsseldienst dann auch noch mehrere hundert Euro verlangt, die die Frau auf Drängen des Mannes schließlich von einem Bankomaten abgehoben, und bezahlt hat.



Die verschneiten Bergspitzen lassen es bereits erahnen, der nächste Winter steht kurz bevor. Und der Landesstraßendienst ist für die kommende kalte Jahreszeit gerüstet. Insgesamt betreut der Landesstraßendienst heuer wieder mehr als 2.200 Kilometer Straßen, darunter sind auch Landesstraßen auf über 2.000 m Seehöhe. Durchschnittlich gibt das Land pro Jahr etwa 15 Millionen Euro für die Schneeräumung aus. 385 Mitarbeiter aus 14 Straßenmeisterein arbeiten gemeinsam mit 50 extern beauftragten Frächtern und deren Mitarbeiter tagtäglich auf Hochtouren daran, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher an ihr Ziel kommen. Insgesamt fallen in einem durchschnittlichen Winter somit etwa 150.000 Arbeitsstunden an. Rund 30.000 Tonnen Salz verbrauchen wir dafür jedes Jahr alleine in Tirol.



In Fügen hat ein LKW-Fahrer gestern beim Rückwärtsfahren eine Fußgängerin übersehen, und angefahren. Die 37-jährige Einheimische ist mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Bei einer Tankstelle in Völs hat gestern Vormittag ein Autofahrer getankt, und ist einfach davon gefahren, ohne zu bezahlen. Bei den Ermittlungen der Polizei hat sich dann herausgestellt, dass am besagten Auto entfremdete Kennzeichen angebracht waren.



Mehr als die Hälfte der Tourismusbetriebe in Tirol ist aktuell noch auf der Suche nach Personal für die bevorstehende Wintersaison. Insgesamt gibt es derzeit mehr als 3.000 offene Stellen. Gesucht werden Arbeitskräfte in fast allen Bereichen- von Köchen und Kellnern über Kassierer oder Skilehrer. Dass der Personalmangel an zu schlechter Bezahlung liegt, will Mario Gerber, Obmann der Fachgruppe Hotellerie in der Tiroler Wirtschaftskammer nicht gelten lassen. Vielmehr hätten die heimischen Betriebe in den letzten Jahren laufend investiert und erweitert, und müssen deshalb auch beim Personal aufstocken.



Heute Donnerstag startet die zweite Bewerbungsphase des Discover EU Programms, von dem auch etliche junge Tirolerinnen und Tiroler profitieren können. Und zwar alle unter 18, die können nämlich kostenlos mit dem Zug durch ganz Europa reisen. Ab heute nimmt die EU Kommission wieder Bewerbungen für kostenlose Interrail Pässe für den nächsten Sommer entgegen. Dadurch sollen junge Menschen nicht nur die geografische und historische Vielfalt Europas kennenlernen, sondern auch die einzigartigen Kulturen selbst entdecken, und eigene Abenteuer erleben. Das Ziel dieser EU Initiative ist, dass sich bereits die Jugend mit der europäischen Identität verbunden fühlt, und dass durch das Reisen das Bewusstsein für die Grundwerte der Europäischen Union geschärft werden.



In Ebbs hat eine 79-Jährige am Dienstagnachmittag zwei Diebe in ihrem Haus auf frischer Tat ertappt. Die beiden Männer haben offenbar Schmuck gestohlen, und rasch das Weite gesucht. Zeugen mögen sich bitte bei der Polizei melden.



In Zirl ist gestern Nachmittag ein 68-Jähriger bei Arbeiten auf dem Dach eines Carports ausgerutscht und aus rund drei Metern Höhe auf den Asphalt gestürzt. Er ist mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden.



Immer wieder kommt es zu Problemen, wenn in Mehrparteienhäusern Gegenstände im Treppenhaus abgestellt werden. Denn Fahrräder, Schuhe, oder wie im jüngsten Fall der Rollator einer 86 jährigen Frau sind im Stiegenhaus verboten. Nicht aus Jux und Tollerei, sondern aus Sicherheitsgründen:


„Dann gibt’s auch in der Bauordnung, oder beispielsweise in Tirol in der Feuerpolizeiordnung die Bestimmung, dass man keine leicht brennbaren Gegenstände lagern darf. Und außerdem – und das ist der Kernpunkt eigentlich – dass man mögliche Feuerwehreinsätze, also Brandeinsätze, ja nicht behindern darf. Und häufig kommt es vor, dass wenn die Feuerwehr mit einem schweren Atemschutzgerät ins Stiegenhaus kommen muss, die kommen beim Einsatz dann nicht mehr ordentlich durch.“


Erklärt Anton Holzapfel vom Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft. Bereits seit letztem Jahr werden die Stiegenhäuser streng kontrolliert. Wer sich nicht an die Vorgaben hält, muss mit Strafen von mehreren tausend Euro rechnen.



In Gries im Sellrain hat gestern die Ladung eines Mülllastwagens Feuer gefangen. Der Fahrer hat den Brand bemerkt und den geladenen Müll vor dem Recyclinghof abgekippt, wo die Feuerwehr den Brand dann rasch löschen hat können. Der 47-jährige LKW-Fahrer ist mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden.



Und an der Universität Innsbruck findet heute der österreichische Tag der Politikwissenschaft statt. Dabei werden heute u.a. der Ex- EU Parlamentarier Brendan Donnelly, Katharina Meissner von der Uni Wien und Andreas Maurer von der Universität Innsbruck über den aktuellen Stand bzw. den möglichen Ausgang der Brexit Verhandlungen diskutieren.