Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Hello Again
Howard Carpendale

Soeben gespielt:

  1. 10:56:Hello Again-Howard Carpendale
  2. 10:53:Lisa-Edlseer
  3. 10:46:Zeit-Angelika Milster
  4. 10:41:Bis Tief Ins Tal-Steirerbluat
  5. 10:36:Stand By Your Man-Tammy Wynette
  6. 10:32:A Super Heisse Party-Zillertaler Mander
  7. 10:27:Wir Sind Im Herzen Jung-Semino Rossi
  8. 10:23:Abracadabra-Steve Miller Band
  9. 10:16:Das Höchste Der Gefühle-Rainhard Fendrich
  10. 10:13:Aufgewacht-Lara Bianca Fuchs
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Donnerstag, 3. Mai 2018

* Autofahrerin kracht frontal mit Mopedlenker zusammen

* mehr Sicherheit im Innsbrucker Rapoldipark

* E-Bike-Fahrer stürzt in Radfeld und verletzt sich schwer

Bei einem Arbeitsunfall in Inzing ist gestern Vormittag ein Einheimischer schwer verletzt worden. Der Mann


„hat versucht einen Container, der als Gefahrgut gekennzeichnet war, mit einer Säbelsäge aufzuschneiden. Dabei ist es dann zu einer Funkenübertragung, und in weiterer Folge zu einer Verpuffung gekommen. Dabei hat sich der Arbeiter Verbrennungen unbestimmten Grades zugezogen, und musste nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.“


weiß Polizeisprecher Stefan Eder. Der Arbeiter ist stationär in der Klinik aufgenommen worden.



Die Alternative Liste Innsbruck – kurz ALI möchte für die kommende Bürgermeister Stichwahl keine direkte Wahlempfehlung abgeben. Vielmehr handelt es sich um eine Warnung, vor einer Politik mit den Innsbrucker Freiheitlichen.


„Grundsätzlich ähneln sich die beiden Kandidaten in ihrer Weltanschauung sehr, wo wir als alternative Liste keinen Grund sehen, jetzt zwischen diesen beiden Personen eine besondere Wahlempfehlung zu machen – wäre es nur um die beiden Personen gegangen. Dadurch dass die Bürgermeisterin sich geöffnet hat, in Richtung FPÖ, hat es einen Dammbruch gegeben, vor dem man warnen muss. Wer die FPÖ im Innsbrucker Gemeinderat kennt, der weiß wie sie agiert. Und da hat sie in der Innsbrucker Stadtregierung nichts verloren. Und es ist uns ganz wichtig vor dem zu warnen!“


So Mesut Onay von der Alternativen Liste Innsbruck. Er ruft alle Innsbrucker Bürger dazu auf, am Sonntag wählen zu gehen.



Gestern hat außerdem der Tiroler Schauspieler Tobias Moretti bekannt gegeben, dass er Georg Willi bei der Bürgermeisterstichwahl in Innsbruck am kommenden Sonntag unterstützen werde. In einem Posting auf dem sozialen Netzwerk Facebook lobt Moretti den Bürgermeisterkandidaten für seine Problemansätze und Lösungen für die Menschen, bei denen Willi über den ideologischen Tellerrand hinaus blicke.



Wir bleiben in der Politik, denn politisch wird es heute sogar vor Gericht: Und zwar geht es um die Partei Vorwärts Tirol. Die wird nämlich von einem Werbeunternehmen verklagt – es geht um Leistungen im Zusammenhang mit der vorletzten Tiroler Landtagswahl im Jahr 2012, also vor mittlerweile sechs Jahren. Die Werbefirma pocht auf ihren Lohn, von den Damen und Herren Politikern heißt es allerdings, die Forderung seien zu hoch, und es wäre nur ein Auftrag in einem wesentlich geringeren Wert erteilt worden.



Im Innsbrucker Stadtteil Pradl ist gestern Vormittag ein Unbekannter in eine Wohnung eingebrochen, hat diese durchsucht und daraus mehr als 1.000 €uro Bargeld gestohlen.



Auf dem Klettersteig Gerlossteinwand in Hainzenberg sind gestern Nachmittag zwei junge Frauen aus Polen in eine alpine Notlage geraten. Wegen des Schnees waren sowohl Sicherungsseil als auch mehrere Steigbügel schlecht einsehbar. Weil die Bergsteigerinnen die Klettersteigroute nicht mehr eindeutig lokalisieren haben können, haben sie schließlich einen Notruf abgesetzt. Vom Polizeihubschrauber Libelle sind sie dann mittels Tau geborgen worden.



In Flaurling ist gestern Abend eine 60-jährige Einheimische mit ihrem Auto mit einem 16-jährigen Mopedlenker frontal zusammengekracht. Der Mopedfahrer ist mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden, an beiden Fahrzeugen ist erheblicher Sachschaden entstanden.



Bei einem Benefizkonzert der Polizeimusik Tirol gestern Abend in Schwaz, sind fast 30.000€ für die Tiroler Kinderkrebshilfe zusammengekommen:


„Heute wie ich hergefahren bin, hab ich mir gedacht, hoffentlich bringen wir den Saal voll. Und jetzt am Ende ist es ein wunderschönes Gefühl, das man in sich trägt. Weil man merkt, die Mannschaft ist dahinter gestanden, man hat es vermitteln können, die Öffentlichkeit hat teilgenommen. Und es ist ein toller Betrag von 29.800 €uro herausgekommen, zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Tirol.“


so Landespolizeidirektor Helmut Tomac.



Passend zum Tag der Händehygiene setzt auch das Bezirkskrankenhaus Schwaz einen entsprechenden Schwerpunkt. Denn beim Händewaschen kommt es vor allem auf die Regelmäßigkeit an:


„Des heißt vor dem Essen, nach dem WC-Besuch, nach dem Einkaufen wenn man heimkommt, dass man sich einfach die Hände gründlich mit Seife wäscht. Das Wasser nicht zu heiß, und dann mit einem Handtuch, das man regelmäßig auswechselt, die Hände sorgfältig abtrocknet.“


erklärt Anni Oberhofer vom BKH Schwaz.



Auf einem Waldweg im Ortsteil Maukenbach in der Gemeinde Radfeld hat gestern Mittag ein 68-Jähriger die Kontrolle über sein E-Bike verloren, ist gestürzt und hat sich dabei im Bereich der Schulter schwer verletzt. Der Mann ist mit der Rettung ins BKH Kufstein eingeliefert worden.



Im Innsbrucker Rapoldipark ist es in den letzten Jahren zu unzähligen Zwischenfällen gekommen, die einen Polizeieinsatz erfordert haben. Um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung im Rapoldipark zu verbessern, werden jetzt die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort weiter verstärkt:


„Relevant vor allem für unseren Bereich ist eine neue Beleuchtungsanlage, die also 90 Lichtmasten betrifft, mit einer intelligenten Beleuchtung. Es wird eine neue Videoüberwachung geben, mit über 60 Kameras, sodass also der ganze Park abgedeckt ist. Und es gibt vieles noch darüber hinaus, wie beispielsweise diverse Veranstaltungen, die im Park stattfinden werden.“


So Innsbrucks Stadtpolizeikommandant, Martin Kirchler.



Eine Umfrage unter Betrieben zeigt, dass viele Unternehmen die Lage bezüglich der neuen EU Datenschutzverordnung falsch einschätzen: Der Kreditschutzverband 1870 hat in einer Umfrage ermittelt, dass zwar zwei Drittel der befragten Betriebe glauben, die notwendigen Vorgaben zeitgerecht zu erfüllen. Allerdings hätten nur 13% bereits das geforderte Verarbeitungsverzeichnis erstellt. Am besten gerüstet seien demnach die großen Unternehmen, was vermutlich auch an den Kosten im Zusammenhang mit der DSGVO liegt, die kleine Unternehmen weitaus stärker belasten. Auch der Informationsstand der heimischen Wirtschaftstreibenden ist ausbaufähig: lt. der Umfrage ist fast die Hälfte der Betroffenen gar nicht oder kaum über die neue Datenschutzgrundverordnung informiert.



Bei der Innsbrucker SPÖ gibt es jetzt doch personelle Konsequenzen nach dem Wahldebakel bei der Gemeinderatswahl. Mit nur 10% der gültigen Wählerstimmen und somit einem Sitz im Stadtsenat hat die Stadt-SPÖ ein denkbar schlechtes Ergebnis eingefahren. Spitzenkandidatin Irene Heisz wird nun doch nicht in den Stadtsenat einziehen, auch nicht der Innsbrucker Stadtparteiobmann Helmut Buchacher. Nein, nach einem Parteivorstandsbeschluss von gestern Abend wird die Listendritte, Elisabeth Mayr für die SPÖ in den Stadtsenat gehen.



Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und Soziallandesrätin Gabi Fischer feiern heute das 25-Jahr-Jubiläum von Selbsthilfe Tirol. Selbsthilfegruppen gelten als sehr wichtige und wirksame Ergänzung für professionelle medizinische, und therapeutische Versorgung. Darin kann sowohl den betroffenen Menschen selbst, als auch deren Angehörigen und Freunden geholfen werden.



Und im Bezirk Innsbruck Land hat sich eine Einbruchsserie auf Baustellen ereignet. Zwischen Montag und gestern sind Unbekannte sowohl in Baustellencontainer in Hall und in Rum, als auch in einen Rohbau in Volders eingebrochen. Aus den Containern haben die Diebe das Münzgeld von Kaffeeautomaten gestohlen. Durch das teilweise brutale Vorgehen der Täter ist durch die Einbrüche aber zum Teil hoher Sachschaden entstanden.