Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Das Kann Kein Zufall Sein
Andrea Berg

Soeben gespielt:

  1. 11:27:Das Kann Kein Zufall Sein-Andrea Berg
  2. 11:25:Kisses Sweeter Than Wine-Jimmie Rodgers
  3. 11:20:Mein Schatz Vom Arbeitsplatz-Edi & Friends
  4. 11:14:Nie Wieder-Vanessa Mai
  5. 11:11:Hasta La Vista-Freddy Pfister Band
  6. 11:06:Nordlichter-Vincent Gross
  7. 11:04:Verkehr On-U1
  8. 10:58:Mein Smartphone Ist Mein Bester Freund-Sasa
  9. 10:54:Nichts Haut Mich Um-Nordwand
  10. 10:49:Ich Geh Durch Die Hölle-Fernando Express
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 02. August 2019

* Zufahrtsverbote Tankstellen: 100 Beanstandungen

* Ersatzstandort für Hafen-Flohmarkt in IBK gefunden

* Gasaustritt in Wörgler Geschäft

Rund 100 LKW-Fahrer sind gestern, am ersten Tag der Zufahrtsverbote für LKW zu Billig-Tankstellen, bestraft worden. Wie berichtet, dürfen seit gestern Lkw über zwölf Metern Länge samt Anhängern  die beiden Billig-Diesel-Tankstellen in Fritzens-Wattens und Innsbruck-Süd zu gewissen Zeiten nicht mehr anfahren. In Fritzens-Wattens sind bei den gestrigen Kontrollen insgesamt 38 Lkw beanstandet worden, in Innsbruck-Süd waren es am Nachmittag gegen 16 Uhr bereits 60. Bei Innsbruck-Süd gilt das Zufahrtsverbot bis 18 Uhr. Hauptsächlich LKW-Lenker aus Osteuropa seien unerlaubt von den Autobahnen zu den Billigtankstellen abgefahren, so Markus Widmann von der Verkehrspolizei. Bei Missachtung des Verbots müssen die Lenker eine Strafe von 300 Euro zahlen.



Schwerer Verkehrsunfall gestern auf der Kühtaistraße. Ein 54-jähriger Deutscher ist mit seinem Motorrad von Ochsengarten in Richtung Oetz gefahren, als er aus bisher unbekannter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. Er ist mit seinem Motorrad rund 12 Meter über die steile Straßenböschung abgestürzt und im Bereich des Nederbaches schwer verletzt liegen geblieben. Der 54-Jährige ist in die Klinik nach Garmisch geflogen worden.



In einem Geschäft in Wörgl ist gestern Abend im Bereich einer Kühltheke Kältemittel ausgetreten. Dadurch ist der Sauerstoffgehalt in der Luft auf ein Minimum reduziert worden. Ein Mitarbeiter des Geschäfts hat den Gasaustritt bemerkt und hat, gemeinsam mit den anderen anwesenden Personen, das Geschäft noch rechtzeitig verlassen können. Verletzt wurde niemand. Ein technischer Defekt dürfte der Grund dafür sein, dass das Kältemittel ausgetreten ist.



Gute Nachrichten gibt’s jetzt für alle Flohmarkt-Fans: Nachdem bekannt geworden ist, dass der Innsbrucker Hafen geschlossen wird, ist monatelang nach einem Ersatzort für den Flohmarkt gesucht worden, der dort einmal wöchentlich stattfindet. Jetzt ist es der Stadt Innsbruck gemeinsam mit der Tiroler Wirtschaftskammer gelungen einen Ersatz-Standort zu finden. Künftig soll der Hafen-Flohmarkt also auf dem Areal der Olympiaworld stattfinden. Nähere Details dazu gibt die Stadt Innsbruck nächste Woche bekannt. Bis Ende August findet der Flohmarkt, wie gewohnt, auf dem Hafen-Areal statt.



In Tirol ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli im Vergleich zum Vorjahr weiter gesunken. Aktuell liegt die Arbeitslosenquote, wie berichtet, bei 3,1 Prozent. Dass die Arbeitslosenquote in den nächsten Monaten weiter sinken wird, davon geht Tirols AMS-Chef Anton Kern nicht aus:


„Wir haben aktuell mit 3,1 Prozent einen sehr niederen Wert. Persönlich rechne ich damit, dass sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit auch in den nächsten Monaten abflachen wird, das heißt der Rückgang wird nicht mehr so stark ausfallen.“


Länger-bzw. Mittelfristig könne man wegen Unsicherheiten beispielsweise in der Wirtschaft oder im Export keine Prognosen anstellen, so Kern weiter.



In Fügen hat gestern ein Unbekannter vermutlich mit einer Steinschleuder ein fahrendes Auto mit einer Metallkugel beschossen. Die etwa 5 Millimeter große Kugel ist in der Windschutzscheibe stecken geblieben, die Scheibe ist gesprungen. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.



Die Österreichische Unwetterzentrale und die UBIMET ziehen eine Blitze-Bilanz zum abgelaufenen Juli. Österreichweit hat es allein heuer im Juli fast eine halbe Million mal geblitzt. In Tirol waren es knapp 64.000 Blitze, damit liegen wir im Bundesländervergleich auf Platz 3. Flächenmäßig gesehen, sind im Juli in Tirol pro Quadratkilometer etwa fünf Blitze niedergegangen. Auch einer der fünf stärksten Blitze in ganz Österreich hat in Tirol eingeschlagen, nämlich in Westendorf. In Bezug auf Gewitter liegt der heurige Juli minimal unter dem Durchschnitt, insgesamt gibt es in den Sommermonaten Juni, Juli und August im Jahresvergleich die meisten Blitze. Das liegt natürlich an den meteorologischen Bedingungen. Die Sonne ist auf ihrem Höchststand, und die Luft ist deshalb entsprechend aufgeheizt.



Und heute ist der Tag des Bieres. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Österreicher bzw. Tiroler auf Regionalität setzen: Den Meistens ist es nämlich nicht egal, welches Bier sie trinken. Dabei geht es nicht nur um die Marke und etwaige Tradition und Heimatverbundenheit, die diese wiederspiegelt, sondern natürlich auch um Geschmack und um qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe.