Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Kopf Hoch
Da Guzi

Soeben gespielt:

  1. 22:29:Kopf Hoch-Da Guzi
  2. 22:26:Komm Wir Fahrn Aufs Weite Meer Hinaus-Patrick Lindner
  3. 22:23:1000 Lieder Will Ich Singen-Mario K.
  4. 22:20:Start Me Up-Rolling Stones
  5. 22:16:Paradies Der Ewigkeit-Anna Carina Woitschack & Stefan Mross
  6. 22:13:Dabei Wär Es Doch So Leicht-Jonny Hill
  7. 22:10:Almgeiger-Zellberg Buam
  8. 22:06:Faz Mais Uma Vez Comigo-Camargo & Luciano
  9. 22:03:Flugzeuge Im Kopf-Tamara Kapeller
  10. 22:00:Stell Der Liebe Keine Fragen-Carrière
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 14. August 2020

* 4-jähriger wird in Ötz vom Auto des Opas überrollt und stirbt

* Aufnahmetest für Medizinstudium heute in Ibk. unter strengen Auflagen

* Dopingprozess heute in Ibk. gegen Ex-Langläufer Harald Wurm

Bei einem tragischen Unfall in Ötz ist gestern Nachmittag ein 4-jähriger Bub ums Leben gekommen. Der 4-Jährige hatte mit seinem Opa einen Kollegen des Mannes besucht. Beim Einladen von Obst, das der Bub kurz zuvor selbst gepflückt hatte, in das Auto ist der PKW auf der leicht abschüssigen Einfahrt ins Rollen geraten und hat den Buben überrollt. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen ist der 4-jährige Bub noch an der Unfallstelle gestorben. Seine Familie wird vom Kriseninterventionsteam betreut. Das Auto seines Großvaters wurde zur Ursachenforschung sichergestellt.

 


 

Ein 13-jähriges Mädchen ist vorgestern Vormittag von einem Bekannten in dessen Wohnung in Telfs tot aufgefunden worden. Trotz einer Obduktion des Mädchens ist die Todesursache immer noch unklar. Jetzt wird ein toxikologisches Gutachten abgewartet. Vermutet wird nämlich, dass die 13-Jährige an einer Überdosis Drogen gestorben ist.

 


 

Jener 57-jährige Einheimische, der am Montagnachmittag in Weer wie berichtet von einem Auto erdrückt wurde, ist gestern in der Klinik Innsbruck seinen schweren Verletzungen erlegen. Wie berichtet hatte sich das Auto eines Einheimischen verselbständigt, ist 160 Meter weit über ein abschüssiges Feld gerollt und hat schließlich den 57-jährigen Hausbewohner in dessen Garten erfasst und ihn gegen die Hauswand gedrückt. Gestern hat der Mann den Kampf ums Überleben verloren.

 


 

Coronabedingt ein Monat später als sonst schreiben heute in der Messehalle in Innsbruck knapp 3.500 Studienanwärter unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen den Aufnahmetest für das Medizinstudium.

„Ich glaube wirklich sagen zu können, so sicher wie in diesem Gebäude ist man heute sonst in Innsbruck nirgends. Außer man sitzt zuhause und mach die Fenster zu. Gut, dann ist man natürlich sehr sicher‟,

sagt der Vizerektor der MedUni Innsbruck, Peter Loidl. Am Eingang wird Fieber gemessen. Bei Corona-Verdachtsfällen wird direkt vor Ort ein Rachenabstrich gemacht. Diese Personen müssen in einer separaten Halle den Aufnahmetest schreiben. Das Ergebnis des Rachentests liegt innerhalb von vier Stunden, also noch bevor der Test zu Ende ist, vor. Wer sich krank fühlt, wird gebeten zu Hause zu bleiben. Einen Ersatztermin gibt es für diese Personen allerdings nicht. 400 Studienplätze stehen insgesamt zur Verfügung. Im Schnitt bekommt also jeder neunte Bewerber einen Platz.

 


 

In Tirol sind mit Stand gestern Abend (13.8., 18:30 Uhr) 108 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Zum ersten Mal seit 8. Mai sind es wieder mehr als 100. Fast jeder zweite davon lebt in Innsbruck. Innerhalb von 24 Stunden sind 41 Neuinfizierte dazu gekommen, fünf sind im selben Zeitraum genesen.

 


 

Und am Landesgericht Innsbruck geht heute der Prozessreigen rund um die Doping-Operation “Aderlass” bei der Nordischen Ski-WM letztes Jahr im Feber in Seefeld weiter. Heute muss sich Ex-Langläufer Harald Wurm unter anderem wegen schweren Sportbetrugs verantworten. Vorgeworfen wird dem 35-Jährigen, den deutschen Sportarzt Mark S. zwischen 2015 und 2019 beim Blutdoping unterstützt zu haben. So soll Wurm 2015 einen Spezialkühlschrank besorgt haben, in dem Blut- und Erythrozytenbeutel gelagert wurden – auch in Seefeld. Neben schwerem Sportbetrug wird Harald Wurm heute also auch Vergehen nach dem Anti-Doping-Gesetz vorgeworfen. Aber auch falsche Beweisaussage, weil er als Zeuge gegen einen ehemaligen Langlauftrainer falsch ausgesagt haben soll. Bereits 2016 musste sich Wurm vor Gericht verantworten, das Verfahren endete damit allerdings mit einer Diversion, also mit Zahlung einer Geldstrafe. Heute drohen Wurm mehrere Jahre Gefängnis oder eine empfindliche Geldstrafe.

 


 

Weil am steilen Feld der Heuwender umgeschlagen hat ist gestern Mittag in Fritzens ein Traktor umgekippt und hat einen 38-jährigen Landwirt darunter eingeklemmt. Der Mann wurde aber nur teilweise eingeklemmt und konnte sich noch selbständig befreien. Schwer verletzt wurde er in das Landeskrankenhaus nach Hall geflogen.

 


 

Und die Polizei sucht Nachwuchs, also Jung-Polizisten. Heuer findet daher zum ersten Mal der groß aufgezogene “Recruiting Day” statt.

„Damit sich Personen, die sich für den Polizeiberuf interessieren, aus erster Hand informieren können. Wir haben diese Recruiting Days in Kitzbühel, Imst und in Innsbruck und da kann man dann aus erster Hand Informationen bekommen von Polizisten, von Polizeischülern, von Lehrern an der Polizeischule. Und auch von Fachleuten aus speziellen Abteilungen kann man sich Informationen holen. Was passiert beim Polizeiberuf? Was wird da von einem erwartet? Wie funktioniert eine Aufnahmeprüfung? Und so weiter‟,

weiß Polizeisprecher Stefan Eder.