Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Wieder Hier
Marius Müller Westernhagen

Soeben gespielt:

  1. 04:26:Wieder Hier-Marius Müller Westernhagen
  2. 04:23:Beauty And The Beast-Celine Dion & Peabo Bryson
  3. 04:19:Diese Eine Große Liebe-Graziano
  4. 04:16:Gianna-Rino Gaetano
  5. 04:13:Glücklich Sein-Lisa Valentin
  6. 04:09:Mittendrin-Klostertaler
  7. 04:06:Papa Joe (Featured From Brian Conolly)-Sweet
  8. 04:03:Vielleicht-Leonard + Sabrina Sauder
  9. 03:59:Ich Suche Keinen Braven Mann-Jazz Gitti
  10. 03:56:Eloise-Barry Ryan
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 14.09.2018

* Wörgl: Graffity Sprayer beschädigen Fahrzeuge

* Abwerzger kritisiert Postenvergabe in Innsbruck

* Kurioser Wanderunfall in Telfs

Die Polizei in Innsbruck sucht derzeit einen Mann, der gestern Mittag am Südtiroler-Platz mit Fußtritten die Tür einer Straßenbahn schwer beschädigt hat. Anschließend flüchtete dieser in Richtung Raiffeisenpassage. Der Mann war ca. 30 Jahre alt, trug dunkle Kleidung, eine schwarze Schildkappe und hatte eine schwarze Sporttasche bei sich.


In Wörgl haben in der Nacht zum Donnerstag in der Bahnhofstraße Graffity Sprayer sechs Fahrzeuge schwer beschädigt. Sie besprühten diese mit blauer Farbe und verunstalteten zudem noch eine Hausfassade mit einem Schriftzug. Die Polizei in Wörgl bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


Hohe politische Wellen schlägt derzeit die Besetzung eines Führungspostens innerhalb der Innsbrucker Olympiaworld durch Bürgermeister Georg Willi. Dieser hatte den ehemaligen Innsbrucker Vizebürgermeister Christoph Kaufmann bestellt. Herbe Kritik hagelt es nun von der Opposition. Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger spricht in diesem Zusammenhang von Postenschacher und fragt sich zudem, warum dieser Posten nicht öffentlich ausgeschrieben worden ist.


Ein kurioser Wanderunfall ereignete sich gestern Nachmittag im Rahmen eines Schulausfluges auf einer Forststraße in Telfs. Ein 12jähriger Bub war dort auf einem Weiderost ausgerutscht und derart unglücklich gestürzt, dass er mit seinem rechten Oberschenkel zwischen die Eisenelemente eines Weiderostes eingeklemmt wurde. Der Bub konnte nur mehr durch die Feuerwehr Telfs mittels einer Bergeschere befreit werden.


Schlechte Nachrichten gibt es von den Energieversorgern. Laut Erich Entstrasser, Vorstandsvorsitzender der Tiwag werden die Strompreise um bis zu sieben Prozent steigen. Grund dafür soll unter anderem die Trennung der Strompreiszone Österreich - Deutschland sein. Die gute Nachricht: Zumindest heuer sollen die Preise noch gleich bleiben.


Eine Studie der Industriellenvereinigung Tirol hat sich eingehend mit den volks- und regionalwirtschaftlichen Effekten der TIWAG beschäftigt. Und das Ergebnis ist bemerkenswert. Denn die TIWAG hat im Geschäftsjahr 2017 für eine direkte Bruttowertschöpfung in Tirol von 340, 5 Mio Euro gesorgt. 1,6 Milliarden Euro sind in den letzten 10 Jahren investiert worden. Rund 4000 Mitarbeiter sind aktuell bei der TIWAG beschäftigt.


Die Hotel- und Gastronomiefachmesse FAFGA in Innsbruck war für die Veranstalter wieder ein voller Erfolg. In den letzten vier Tagen besuchten nicht weniger als rund 14.500 Besucher die Gastromesse. Rund 400 Unternehmen informierten über neueste Innovationen und Trends. Seitens der besucher zeigt man sich ebenfalls zufrieden. In einer Bewertung gaben 85 Prozent der FAFGA Bestnoten.


Und wie gestern so werden auch heute im Rahmen der Präsidiumssitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen in Innsbruck zentrale Fragen über die zukünftige Rolle der Regionen angesprochen. Für Landeshauptmann Günther Platter ist vor allem die Transitproblematik ein wichtiges Anliegen.  Bereits heute Nachmittag werden die Ergebnisse präsentiert.