Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Alles Wird Anders (17)
Christine Nachbauer

Soeben gespielt:

  1. 02:26:Alles Wird Anders (17)-Christine Nachbauer
  2. 02:23:Dieser Typ (19)-Nik P.
  3. 02:20:Der Glanz In Deinen Augen (16)-Die 4 Lavanttaler
  4. 02:17:Sealed With A Kiss-Bryan Hyland
  5. 02:15:Dürfen Darf Man Alles (21)-Die Prinzen
  6. 02:12:Mensch Ich Wünsch Du Wärst Da! (21)-Stephanie
  7. 02:08:Ein Bisschen Heile Welt (16)-Die Ladiner
  8. 02:05:Where Do The Children Play-Dolly Parton
  9. 02:01:My Gypsy Lady (14)-Tanzpalais
  10. 01:57:De Nuevo Otra Vez (18)-Rico Sanchez
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Freitag, 19. März 2021

* Ende der Innsbrucker Viererkoalition

* temporäre Fahrverbote im Außerfern auch in Zukunft

* Einbrüche in Hotel in Kössen geklärt

Die Innsbrucker Stadtregierung ist geplatzt. Nach dem gescheiterten Abwahlantrag der Grünen für FPÖ-Vizebürgermeister Markus Lassenberger hat Bürgermeister Georg Willi gestern offiziell das Ende der Viererkoalition aus Grünen, Für Innsbruck, ÖVP und SPÖ verkündet. Der besagte Abwahlantrag hat allerdings gar nicht abgestimmt werden können, weil 28 von 40 Mandataren den Saal verlassen haben:


Wenn die Fakten jetzt so sind wie sie sind, wir können nicht abstimmen, Markus Lassenberger wird erster Vizebürgermeister bleiben, damit ist für mich diese Koalition zu Ende. Jene, die hinaus gegangen sind, wollten das so. Die wollten obwohl sie politisch gewählte Mandatare sind, weder Ja noch Nein sagen. Sie haben es vorgezogen den Saal zu verlassen. Ein Armutszeugnis. Die Koalition ist zu Ende.


Trotz scharfer Töne der früheren Koalitionspartner fühlen sich die Parteien dennoch an das Arbeitsübereinkommen gebunden, und wollen mit wechselnden Mehrheiten ihre Projekte umsetzen. Damit gibt es im Innsbrucker Gemeinderat jetzt offiziell das freie Spiel der Kräfte. Wie geht’s jetzt weiter?


Ich bleibe im Vizebürgeramt und werde das weitertun, was ich im letzten Monat gemacht hab. Mich um die Anliegen der Innsbrucker kümmern, Termine vereinbaren, mich mit Vereinen treffen. Also all das was der Bürgermeister nicht mehr macht.


Sagt FPÖ-Vizebürgermeister Markus Lassenberger. Er kann sich allerdings nicht vorstellen, im Falle eines längeren Ausfalls von Georg Willi auch die Ressorts in der Stadt neu zu verteilen:


Nein, das kann ich mir sicher nicht vorstellen, dass ich so sofort reagieren würde. Meine Aufgabe ist es, die Stadt Innsbruck zu vertreten.


Einer Änderung der Ressortverteilung müsste außerdem eine Mehrheit im Gemeinderat zustimmen.



Nach dem Treffen von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit dem deutschen Innenminister Horst Seehofer gestern pocht Landeshauptmann Günther Platter nach wie vor auf das sofortige Aus der Grenzkontrollen zu Tirol. Der deutsche Innenminister hat nach dem Treffen verkündet, die Grenzkontrollen so rasch wie möglich zu beenden. Ernüchternd von dieser Aussage zeigen sich die Tiroler Grünen, es brauche jetzt Grenzöffnungen und nicht irgendwann.



Die temporären Fahrverbote für Motorräder werden im Außerfern heuer und auch in Zukunft fortgesetzt. Eine Befragung hat außerdem gezeigt, dass sich 81 Prozent der Bevölkerung auch von den Herstellern Maßnahmen erwartet, zum Beispiel indem sie leisere Motorräder produzieren.
Das ist auch ein kleiner Erfolg neben vielen anderen Bausteinen, die gelungen sind, ist schon was in Bewegung gekommen. Auch auf Herstellereben. Die Hersteller haben sich darauf verständigt, dass sie den Bereich bei der Typisierung erweitern wollen an Fahrzuständen, indem das Motorrad überprüft wird. Wie die Geräuschentwicklung ist, und das ist genau das was es eigentlich braucht. Wie ist es im ersten Gang, wie ist es bei der Beschleunigung, wie ist es im Hochtourigen. Also auch da ist Bewegung reingekommen, unter anderem durch unsere Maßnahme.
Sagt Landeshauptmann Stellvertreterin Ingrid Felipe.



Der Rücktrittsreigen der Tiroler Bürgermeister geht weiter. Nach dem Absamer und dem Rumer Bürgermeister tritt jetzt überraschenderweise auch das Reuttener Oberhauptt Alois Oberer sein Amt ab. Das hat er gestern in der Gemeinderatssitzung bekanntgegeben und mit dazu auch seinen Nachfolger Günther Salchner. Seine Begründung: er wäre gesund, gerne noch bis zum Ende der Amtszeit geblieben, aber das Leben sei Veränderung. Nach 11 Jahren im Amt scheidet er nun Ende März aus.



Ein 28-jähriger Paragleiter ist gestern in Neustift im Stubaital aus bisher unbekannter Ursache abgestürzt und in einer Baumkrone zirka 20 Meter über dem Boden hängen geblieben. Er hat selbst den Notruf verständigen können, woraufhin ihn Bergretter bergen haben können. Unbestimmten Grades verletzt ist er ins Krankenhaus Hall geflogen worden.



Die Einbrüche vom vergangenen Wochenende in ein geschlossenes Hotel in Kössen haben jetzt aufgeklärt werden können. Vier Jugendliche, zwei Mädchen und zwei Burschen zwischen 16 und 18 Jahren, haben die Tat gestanden und das Diebesgut, hochprozentige Getränke, zurückgebracht.



In Reith im Alpbachtal hat heute gegen Mitternacht ein 32-Jähriger unter Drogeneinfluss mit einem Luftdruckgewehr die Seitenspiegel eines Leichtkraftfahrzeugs heruntergeschlagen. Er ist ohne Führerschein mit einem Auto geflüchtet. Die Polizei hat ihn wenig später auf einem Parkplatz anhalten können. Über ihn ist ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er ist angezeigt worden.



Viele Tiroler Volksschüler wollen im nächsten Schuljahr ins Gymnasium gehen, nicht alle bekommen aber einen Platz. Ein Großteil der Plätze sind bereits vergeben. In Innsbruck, Schwaz und Telfs gibt es zB mehr Anmeldungen als freie Plätze. Außerhalb von Innsbruck startet jetzt der zweite Durchgang im Aufnahmeverfahren. Die Anmeldungen werden an die Schulen weitergeleitet, die als Zweit- oder Drittwunsch angegeben worden sind.



Und am Landhausplatz in Innsbruck findet heute um 12 Uhr anlässlich des zweijährigen Bestehens von FridaysForFuture in Innsbruck eine Fahrraddemo statt. In Begleitung eines Demoradios auf Freirad demonstrieren Aktivisten für Klimagerechtigkeit.