Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Corazon Espinado (Edit)
Santana

Soeben gespielt:

  1. 05:45:Corazon Espinado (Edit)-Santana
  2. 05:43:Heute Abend In Der Diskothek-Pfunds Kerle
  3. 05:39:Bitte Hör Nie Auf Mit Mir Zu Träumen-Olaf
  4. 05:37:Then He Kissed Me-The Crystals
  5. 05:34:Ich Tanz Mit Dir-Heimatstürmer
  6. 05:30:Du Kannst Ja Ah Net Ohne Mi-Jazz Gitti
  7. 05:27:Mary Ven Conmigo-Dorados
  8. 05:25:Corrina Corrina-Wolfgang Ambros
  9. 05:19:Like A Virgin-Madonna
  10. 05:17:Das Schöne Mädchen Von Seite 1-Howard Carpendale
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 2. November 2018

* Massenschlägerei in Innsbruck

* PKW Lenker bedroht Mitfahrer mit Pistole

* Ex Skirennläuferin Mahringer verstorben

Gar nicht besinnlich ist es gestern in Innsbruck zugegangen. Gegen 4 Uhr in der Früh sind zu Allerheiligen die Polizeibeamten wegen einer Massenschlägerei vor einer Diskothek in der Tschamlerstraße in Innsbruck gerufen worden. In die Schlägerei verwickelt waren zwei türkischstämmige österreichische Brüder im Alter von 25 und 30 Jahren gegen etwa 10 – 15 Tschetschenen.

"Auslöser der Schlägerei war wohl, dass ein Tschetschene eine Glasflasche gegen den Kopf von einem der beiden Brüder geworfen hat. Die klaffende Wunde, musste später auch genäht werden. Laut ersten Zeugenaussagen war es dann so dass die Gruppe Tschetschenen mit Faustschlägen und Fußtritten auf die beiden losgegangen ist. Einer der beiden Brüder wurde durch die heftigen Tritte gegen den Kopf auch bewusstlos. Die Tschetschenen sind alle geflüchtet."

Sagt Stefan Eder von der Polizei. Die Ermittlungen sowie Spurensicherungen zur Ausforschung der Täter sind im Gang. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei im Saggen zu melden.



Mit einer Waffe hat gestern ein PKW Lenker einen Mitfahrer in Vomp bedroht. Ein 31 jähriger Türke der in Tirol wohnt hat über eine Internetplattform eine Mitfahrgelegenheit nach Wien gebucht. Nachdem sich für den 31 jährigen in Vomp der Zweck seiner Wienfahrt aber erledigt hatte, wollte der Mann aussteigen. Hinsichtlich der Restgeldübergabe gab es zwischen dem Türken und dem rumänischen PKW Lenker, der ihn mit nahm, dann aber wohl Meinungsverschiedenheiten woraufhin der Lenker eine Gaspistole zog, diese gegen den Türken richtete und repetierte. Der Lenker stieg danach wieder in sein Fahrzeug und fuhr mit drei weiteren Mitfahrern davon. Er konnte wenig später aber von der Polizei angehalten werden. Die Waffe wurde sichergestellt. Gegen den Rumänen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen



Opfer eines Internetbetruges wurde ein 26 jähriger Tiroler. Der Mann hat über Amazon einen Beamner gesucht und ist dort auf einen Drittanbieter gestoßen. Der Käufer wurde aufgefordert sich direkt mit dem Drittanbieter in Verbindung zu setzen, um persönliche Daten im Rahmen der Amazon A-Z Garantie an Amazon weiter zu leiten. Es folgte eine vermeintliche Versandbestätigung und Zahlungsaufforderung. Der Tiroler überwies den Kaufbetrag, erhielt jedoch keine Ware



Völlig desorientiert haben gestern Zeugen eines Unfalles den Unfalllenker im Wald gefunden. Zuvor hatte der 27 jährige Tiroler auf der Kranebitter Allee die Kontrolle über sein Auto verloren, war von der Straße abgekommen, gegen eine Böschung und mehrere Bäume geprallt. Der Mann konnte sich an den Unfall nicht erinnern. Ein Alkoholtest in der Klinik verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.



Unterschiedliche Auffassungen darüber, wie in Tirol richtig Auto gefahren werden soll, hatten im Mai zwei Lenker auf der A12 Inntalautobahn. Heute wird der Fall am Landesgericht verhandelt.
Es war am 13. Mai dieses Jahres, gegen späteren Nachmittag als ein Autolenker auf der Inntalautobahn bei Hall von einem Auto gefährlich überholt worden ist. Als die beiden Autos auf derselben Höhe waren, hat dann der Beifahrer des einen Autos die drei Insassen des überholten Autos mit einer schwarzen Pistole bedroht. Danach ist das Auto bei Hall-West von der Autobahn abgefahren. Kurze Zeit später ist der PKW im Haller Stadtgebiet von der Polizei angehalten worden. Im Auto der beiden 20-jährigen Türken aus dem Bezirk Innsbruck-Land hat die Polizei unter anderem eine ungeladene CO2-Pistole gefunden und sichergestellt.
Beide wurden unter anderem wegen des Verstoßes nach dem Waffengesetz bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Den beiden Türken drohen bis zu 12 Monate Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe bis 720 Tagessätzen. Der Prozess ist heute auf 10:30 anberaumt



Die Europäische Union sagt dem Plastikkonsum in Europa den Kampf an. Das EU Parlament hat ja bekanntlich deutlich für ein Verbot von Wegwerf – Plastik gestimmt. Darüber zeigt sich Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe natürlich erfreut:

"Das Europäische Parlament macht im Moment viele Dinge verhältnismäßig gut, in der Umweltpolitik. Ich bin froh, dass wir da sehr klare Vorgaben in Sachen Umweltschutz und Klimaschutz bekommen, denn auf österreicher Ebene sehe ich das oft mit großer Sorge. Die Eu hilft uns da. Beim Wehrmutzstropfen bzgl. Plastiksackerl müssen wir dran bleiben, schade dass die nicht auch gleich verboten wurden."

so Felipe. Ab 2021 sollen laut der EU also Trinkhalme, Wattestäbchen, Einweggeschirr und andere Einwegprodukte aus Plastik verboten werden



Der ÖAMTC warnt jetzt in der dunklen Jahreszeit vor allem die Fußgänger. Denn die Zahl der Unfälle für Fußgänger steigt ab November deutlich an. So sind im Jahr 2017 österreichweit 4005 Unfälle mit Fußgängern passiert, allein 30 Prozent davon zwischen November und Jänner. Fußgänger werden in der Dunkelheit leichter übersehen, und sind sich dessen nicht immer bewusst. Der ÖAMTC rät vor allem im Winter auf helle Kleidung oder Reflektoren zu setzen.



Und die Ex-Skirennläuferin Erika „Riki“ Mahringer ist diese Woche im Alter von 93 Jahren in Mayrhofen verstorben. Mahringer war gebürtige Oberösterreicherin, ist aber schon in Jugendjahren nach Tirol gekommen und hat bis zuletzt im Zillertal gelebt. Sie wurde während ihrer Skikarriere sechsfache österreichische Meisterin.