Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Schenk Mir No Oamal So An Sommer
Zillertaler Haderlumpen

Soeben gespielt:

  1. 18:22:Schenk Mir No Oamal So An Sommer-Zillertaler Haderlumpen
  2. 18:16:Die Stunde Null Der Zärtlichkeit-Freddy Pfister Band
  3. 18:12:Der Kleine Prinz-Bernd Clüver
  4. 18:09:Marillala-Orig. Tiroler Alpenbummler
  5. 18:05:Weisse Rosen Aus Athen-Nana Mouskouri
  6. 17:57:Ich Beneide Das Meer-Carrière
  7. 17:52:Setz Di Nieder, Ruck Ma Z'samm-Schürzenjäger
  8. 17:47:Es War Nur Eine Nacht-Claudia Jung
  9. 17:43:20 Minuten Zu Spät-Tom Astor
  10. 17:39:Heiße Nächte In Palermo-Eav
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 20. April 2018

* Die AK warnt vor Betrügern

* Sekundenschlaf: Autofahrer stürzt in Wasserauffangbecken

* Mädchen beim Grillen im Gesicht schwer verbrannt

Gestern Abend ist ein 5-jähriger Bub in Wildermieming von einem Auto erfasst und unbestimmten Grades verletzt worden. Der Junge hatte zuvor mit anderen Kindern in einer Hauseinfahrt gespielt, als ein Eiswagen angehalten hatte. Der 5-Jährige wollte zum Eiswagen und ist auf die Straße gelaufen. Eine Autolenkerin, die im Schritttempo am stehenden Eiswagen vorbeigefahren ist, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Bub ist unbestimmten Grades verletzt und in die Innsbrucker Klinik gebracht worden.



Derzeit treiben Fahrraddiebe ihr Unwesen in Tirol. Wie berichtet haben unbekannte Täter gestern in Telfs insgesamt vier hochwertige Fahrräder im Wert von über 10.000 Euro gestohlen. Jetzt sind noch zwei Fälle bekannt geworden: In Völs haben gestern Unbekannte insgesamt drei Fahrräder gestohlen – der entstandene Schaden ist noch nicht bekannt. Und auch in Schwoich  sind zwischen dem 8. April und Vorgestern Mittwoch zwei E-Bikes aus einem Kellerabteil gestohlen worden. Der Schaden beträgt hier mehrere tausend Euro.



Im “Haus der Begegnung” in Innsbruck erhalten heute Nachmittag mehr als 30 Tirolerinnen und Tiroler Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck. Insgesamt werden heute Nachmittag von Bischof Hermann Glettler und Generalvikar Florian Huber neun goldene und, 23 silberne Ehrenzeichen sowie ein Gruppen-Ehrenzeichen vergeben. Diese Ehrenzeichen der Diözese Innsbruck werden als öffentliche Anerkennung an verdiente Laien im ehrenamtlichen Dienst für Glaube und Kirche verliehen. Kriterien, um ein Ehrenzeichen zu erhalten, sind etwa besonderes Engagement im pastroalen Dienst, am und im Kirchenraum und administrative Leistungen.



In Kufstein ist die Polizei gestern im Zuge einer Hausdurchsuchung bei einem 25-jährigen Deutschen auf zwei Cannabis-Indoor Plantagen gestoßen. Die Beamten haben ebenfalls weitere Suchtmittel und Suchtgift-utensilien sicherstellen können. Der Mann wird auf freien Fuß angezeigt.  



Ein 50-jähriger Autofahrer ist gestern in Söll kurz am Steuer eingeschlafen und in einem Wasserauffangbecken gelandet. Der Russe war auf der Eibergstraße von Kufstein kommend in Richtung Söll unterwegs, als er wegen eines Sekundenschlafs von der Straße abgekommen ist. Das Auto des Mannes ist gegen einen Absicherungszaun geprallt und erst in dem Wasserauffangbecken zum Stehen gekommen. Im Becken war zirka 1 Meter Wasser. Der 50-Jährige und seine Beifahrerin sind leicht verletzt worden. Die Eibergstraße war für rund 30 Minuten gesperrt.



Der Wahlkampf rund um die Innsbrucker Bürgermeister-und Gemeinderatswahl geht in die finale Phase. Am 22. April, also diesen Sonntag, wird in der Landeshauptstadt ja wie berichtet ein neuer Gemeinderat bzw. ein neuer Bürgermeister gewählt. Nach einem intensiven Wahlkampf, schließen viele der Parteien und Listen heute ihren Wahlkampf ab, so zum Beispiel die SPÖ, die NEOS oder die Liste Fritz.



Die „Tour of the Alps“ geht heute in die fünfte Etappe, und deshalb sind heute das Tiroler Unterland und der Raum Innsbruck von Straßensperren betroffen. Los geht’s um 10:45 Uhr in Rattenberg - kurzfristig werden um die Mittagszeit auch die Autobahnanschlussstellen Kirchbichl, Kramsach, Hall-Mitte und Innsbruck-Mitte betroffen sein. Großräumig auszuweichen lohnt sich allerdings nicht, da die Sperren jeweils nur kurz andauern werden. Die Polizei rät Autofahrern, die Dauer der Sperren einfach abzuwarten.



Ein 14-jähriges Mädchen ist gestern Abend beim Grillen in Axams im Bereich der Hände und des Gesichts schwer verbrannt worden. Ein 18-Jähriger wollte in einem Kugelgrill ein Feuer entfachen. Weil ihm das nicht gelungen ist, schüttete er rund einen viertel Liter Spiritus in den Grill. Eine Stichflamme hat das Mädchen dann erwischt. Sie musste mit schweren Verbrennungen dritten Grades in die Innsbrucker Klinik gebracht werden.



Mehr Glück hatte eine fünfköpfige Familie bei einem Brand in Großvolderberg in der Nacht auf heute. Eine Babyschale, die auf einem vermeintlich kalten Holzofen abgestellt wurde, hat plötzlich zu brennen begonnen. Die Eltern sind durch den Rauch aus dem Schlaf gerissen worden. Der Vater hat versucht die brennende Babyschale ins Freie zu bringen, die Mutter hat die drei Kinder geweckt und hat das Haus sofort verlassen. Alle fünf blieben unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.



Unbekannte fordern derzeit Geld für ein angeblich abgeschlossenes Abo auf einer Streaming-Plattform. Die AK rät jetzt die Forderungen zu ignorieren. Per Email fordern die unbekannten Täter Geld für ein „Premium-Jahresabo“ einer Kino-Streaming Plattform, das angeblich abgeschlossen wurde. Man solle sofort einen Betrag über 400 Euro an eine englische Bank überweisen, ansonsten drohe der Gerichtsvollzieher, heißt es in den Emails. Es wird sogar ein Tag für die Pfändung genannt. Die AK warnt jetzt vor den Emails und rät die Forderungen einfach zu ignorieren. Die AK rät ebenfalls: das Geld auf keinen Fall zu überweisen und die in den Emails angegebene deutsche Nummer nicht anzurufen.