Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Der Platz An Der Sonne
Die Wörtherseer

Soeben gespielt:

  1. 22:41:Der Platz An Der Sonne-Die Wörtherseer
  2. 22:38:Feels Like Im In Love-Kelly Marie
  3. 22:34:Du Bleibst Für Immer Schön-Graziano
  4. 22:30:Bis Zum Letzten Herzschlag-Zillertaler Haderlumpen
  5. 22:26:Ti Amo-Howard Carpendale & Royal Philharmonic Orchestra
  6. 22:22:Männersache-Rainhard Fendrich
  7. 22:19:L'oiseau Et L'enfant-Marie Myriam
  8. 22:15:Das Ist Dein Jahr-Schürzenjäger
  9. 22:12:Passt Scho-Voxxclub
  10. 22:09:Wenn Du Mir In Die Augen Schaust-Fantasy
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Freitag, 29. November 2019

* Frau wirft Taschenmesser nach Passantin

* Black Friday Rabattschlacht in Tirol

* Fahrzeugabsturz in Arzl

Ein kurios anmutender Fall von Körperverletzung hat sich gestern Abend in Innsbruck ereignet. Dort hat eine Frau ohne ersichtlichen Grund ein Taschenmesser nach einer anderen Frau geworfen. Das ausgeklappte Taschenmesser hat sich durch eine Jacke und eine Hose gebohrt, und die Frau schließlich am Oberschenkel leicht verletzt. Die weiteren Ermittlungen zur Tat laufen.



Heute ist Black Friday, und den will Umfragen zu Folgen jeder vierte Tiroler auch zum Shoppen nutzen. Auch viele Tiroler Händler nutzen den heutigen Black Friday und geben Rabatte, sowohl online als auch im stationären Handel. Die Menschen freuen sich über Schnäppchen und nutzen den Tag heute vielfach auch, zum Einkauf der Weihnachtsgeschenke:


„Insgesamt ist die Stimmung sehr sehr gut, die Menschen geben ihr Geld aus, kaufen wieder Geschenke, kaufen zusehends auch oder schätzen den stationären Handel. Viele unserer Kollegen haben mittlerweile auch Internetportale, verkaufen digital. Das heißt es ist kein Entweder-Oder mehr, sondern ein Sowohl-als-Auch. Wir haben geworben bei den Menschen, dass sie vor allem regional kaufen, also dass sie hier in Tirol kaufen.“


Sagt Martin Wetscher, Obmann der Sparte Handel in der Tiroler Wirtschaftskammer.



Die Schöffen am Innsbrucker Landesgericht müssen heute darüber entscheiden, ob ein 36-Jähriger in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen wird. Der geistig behinderte Mann soll heuer im Frühsommer im Raum Absam und Mils bei etlichen Fahrzeugen die Radmuttern gelockert haben. Die Anklage lautet deshalb auf versuchter, schwerer Körperverletzung.



Beim geplanten Neubau der Luegbrücke auf der A13 Brennerautobahn, interveniert jetzt das Land. Die ASFINAG beharrt wie berichtet auf einem Neubau der Brücke, während sich Bürgermeister und Anrainer eine Tunnellösung und damit eine Verkehrsverlagerung in den Berg hinein wünschen. Jetzt heißt es auch von Landeshauptmann Günther Platter und seiner Stellvertreterin Ingrid Felipe: man kann die Wünsche der Bevölkerung nicht einfach ignorieren! Platter hat jetzt offenbar an höchster Stelle der ASFINAG interveniert, er und Felipe hoffen dann auch auf Unterstützung durch die nächste Bundesregierung.



Auf der Arzler Straße in Innsbruck hat gestern Abend ein 20-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verloren, und hat im Schleudern ein entgegenkommendes Firmenauto gerammt. Durch die Wucht des Aufpralls ist der 20-Jährige mit seinem Auto ausgehoben worden, und über steiles Wiesengelände abgestürzt. Zwischen Bäumen ist das Auto dann schließlich nach knapp 50 Metern liegen geblieben. Der Fahrer hat den spektakulären Crash mit leichten Verletzungen überstanden. Mit vereinten Kräften von Feuerwehr und einem Landwirt mit seinem Traktor, ist das Autowrack dann geborgen worden.  



Die Tiroler NEOS kandidieren mit ihrem Wirtschaftsflügel, den UNOS, bei der Wirtschaftskammerwahl 2020 im März. Ziel sei, die Kammer zu einer serviceorientierten Organisation zu reformieren. Die NEOS wollen sich unter anderem für mehr Freiheit einsetzen. So sollte jedem Unternehmer frei stehen, ob er Mitglied bei der Wirtschaftskammer sein will, oder nicht, erklärt Tirols NEOS Klubobmann Dominik Oberhofer. Weiters fordern die NEOS, dass die Kammerfinanzen lückenlos offengelegt und die Gewerbeordnung überarbeitet wird.



In Kitzbühel sind Einbrecher gestern Nacht ins Meldeamt eingebrochen, und später in ein Spielwarengeschäft, wo sie mehr als 1.000 Euro Bargeld gestohlen haben. Vermutlich weniger Freude mit ihrer Beute werden jene Diebe haben, die gestern Abend in Zell am Ziller in ein leerstehendes Haus eingebrochen sind, und einen Tresor gestohlen haben. Keine Freude deshalb: weil der Tresor war leer.



Nach den Querelen in der SPÖ Bundespartei, den Kündigungen und den Rücktrittsgerüchten über Pamela Rendi-Wagner, mischt sich jetzt auch Tirols SPÖ Chef Georg Dornauer ein. Er hat jetzt nämlich, aus Solidarität mit den Mitarbeitern in der Bundesparteizentrale angekündigt, ein Monatsgehalt als Klubobmann, das sind immerhin rund 10.000 Euro, an die SPÖ nach Wien zu schicken.



Auf der A12 Inntalautobahn bei Telfs ist gestern Nachmittag eine 30-jährige Innsbruckerin mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und gegen die Leitschiene und die Betonleitwand gekracht. Mit Verletzungen unbestimmten Grades ist die Frau in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden.



In Innsbruck ist gestern zum dritten Mal der Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am Management Center verliehen worden. In ihren Forschungsarbeiten haben Lukas Möltner und Thomas Senfter Lösungen wie Schadstoffe begrenzt und Störstoffe vermieden werden können, behandelt. Die beiden Gewinner hat der Stadtsenat in einer Sitzung einstimmig bestimmt. Den Preisträgern ist gestern neben der Auszeichnung je 5.000 Euro Preisgeld überreicht worden.



Und im Gemeindesaal in Reith bei Seefeld hat heute Abend ein Film Premiere, den viele Schüler und Anwohner in den letzten Wochen gedreht haben. Szenario des Films: in der großen Pause wird eine Lehrerin entführt.