Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Über Steine Zu Den Sternen
Leonard

Soeben gespielt:

  1. 02:46:Über Steine Zu Den Sternen-Leonard
  2. 02:43:Liebe Pur-Die Fidelen Mölltaler
  3. 02:41:Das Schöne Mädchen Von Seite 1-Howard Carpendale
  4. 02:37:Gegen Dich (Alle Wunder Dieser Welt) (13)-Francine Jordi
  5. 02:33:Nikita-Elton John
  6. 02:29:Ein Neuer Weg (14)-Bergalarm
  7. 02:26:Mir Nix Dir Nix-Nicki
  8. 02:22:Eiskaltes Herz (19)-Oliver Haidt
  9. 02:19:Der Glanz In Deinen Augen (16)-Die 4 Lavanttaler
  10. 02:17:Tschau, Tschau Bambino-Caterina Valente
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Freitag, 30. Oktober 2020

* Innsbrucker droht Frau, sie zu erschießen

* Jungjägerprüfungen werden für 2021 abgesagt

* bis auf Reutte alle Tiroler Bezirke auf Ampel-Rot

Nachdem ein 50-Jähriger gestern Abend in Innsbruck eine fünf Jahre ältere Bekannte in deren Wohnung mit vorgehaltener Waffe mit dem Umbringen bedroht hat, ist er kurze Zeit später auf die Polizei losgegangen. Zwei Beamte hat er mit Händen und Füßen geschlagen und leicht verletzt, bevor er unter heftiger Gegenwehr festgenommen werden hat können. Am Körper des 50-Jährigen konnte eine geladene Schreckschusspistole sichergestellt werden. Gegen den Mann ist ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen worden. Er wird angezeigt.

 


 

Weil er sich geweigert hat, eine Schutzmaske zu tragen, ist am Dienstagabend in Landeck ein 24-jähriger Österreicher eines Zuges verwiesen worden. Dasselbe Spiel im nächsten Zug, woraufhin der Zuggast dem Schaffner sogar ins Gesicht geschlagen hat und davongerannt ist. Der Fahrdienstleiter des Bahnhofs konnte ihn noch kurz verfolgen. Die Polizei hat ihn dann eine halbe Stunde später festnehmen können. Der 24-jährige hatte sich in einem Holzverschlag versteckt. Er gibt den Übergriff zu und wird angezeigt.

 


 

Die Ampelkommission des Bundes stellt heute acht von neun Tiroler Bezirken auf Rot. Einzige Ausnahme ist Reutte, wo die Ampel Orange leuchtet. Mit Stand Donnerstagabend, 18:30 Uhr, sind in Tirol 3.624 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – um 620 mehr innerhalb von 24 Stunden. Alleine im Pflegeheim Tivoli in Innsbruck gibt es akutell 74 Infizierte, darunter 24 Mitarbeiter. Schwaz ist überhaupt jener Bezirk mit österreichweit am meisten Infizierten pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen. Ein bundesweiter Lockdown-Light wird immer wahrscheinlicher und wird vermutlich morgen vom Bundeskanzler bekannt gegeben. Einen kompletten Lockdown so wie im Frühjahr will die Wirtschaftskammer jedenfalls vermeiden. Nicht zuletzt deswegen, weil viele Betriebe immer noch keine Entschädigungszahlungen erhalten haben.

„Also ich denke, da muss man entschieden besser werden und vielleicht einfachere Modelle finden. Deswegen so wenig wie möglich zusperren, dann braucht der Bund so wenig wie möglich entschädigen‟,

sagt Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl.

 


 

Seit Ende September gilt in der Tiroler Gastronomie die Sperrstunde um 22 Uhr. Polizei und Behörde kontrollieren das auch. Insgesamt sind seit 25. September 3.788 Lokale kontrolliert worden. 71 Wirte, also weniger als zwei Prozent, sind angezeigt worden. Die meisten davon, weil sie die Sperrstunde nicht eingehalten haben.

 


 

Angehende Jungjäger, die 2021 ihre Jagdausbildung begonnen hätten, müssen ihre Pläne um ein Jahr verschieben. Coronabedingt werden die Jagdkurse des Tiroler Jägerverbandes nächstes Jahr abgesagt.

„Wir haben da sehr lange diskutiert und haben über alle möglichen Varianten nachgedacht, ob online, mit beschränkter Teilnehmerzahl und Parallelkursen. Aber nachdem es in Tirol jährlich zwischen 600 und 700 Jungjäger sind, die die Ausbildung machen, haben wir entschlossen, dass es besser ist, wenn die Kurse im Jahr 2021 ausfallen‟,

bedauert Landesjägermeister Anton Larcher.

 


 

Bei Swarovski in Wattens findet heute wie berichtet eine Gesellschafterversammlung statt. Die Firma soll so umstrukturiert werden, dass ein Börsengang oder Partnerschaften künftig nicht mehr ausgeschlossen sind.

 


 

In Arzl im Pitztal wird nach einem Tierquäler gesucht. Am Mittwochvormittag ist ein dreijähriger Kater von einem Unbekannten mit einem Luftdruckgewehr angeschossen und verletzt worden. Um Hinweise wird gebeten.

 


 

Und in Telfs ist gestern der neue Ortskern inklusive Begegnungszone eröffnet worden. 2,6 Millionen Euro sind investiert worden, 1,2 Millionen davon hat das Land übernommen. Bürgermeister Christian Härting erhofft sich einen wirtschaftlichen Aufschwung für das Ortszentrum, indem die Bürger bei weniger Durchzugsverkehr länger verweilen.