Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Only You
Platters

Soeben gespielt:

  1. 02:53:Only You-Platters
  2. 02:51:Dirndl'n Wolln Gern Walzer Tanzen-Orig. Tiroler Echo
  3. 02:47:Tief In Mir Hab Ich Es Nie Bereut-Kristina Bach
  4. 02:45:Dein Herz Is A Wildbach-Wildbach
  5. 02:41:Besame Mucho-Trini Lopez
  6. 02:37:I Mecht Di Spür'n-Eva Hanser
  7. 02:34:Ciao Bella-Zillertaler Haderlumpen
  8. 02:31:Engel Der Liebe-Tommy Steiner
  9. 02:27:Blackberry Way-The Move
  10. 02:23:Alles Okay-Ute Freudenberg
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Freitag, 5. April 2019

* Mordprozess in Innsbruck

* 16.000 Unterschriften gegen Schließung des KH Natters

* Föhnschäden in Tirol

Ein 23-jähriger muss sich heute am Landesgericht Innsbruck vor den Geschworenen verantworten. Er soll laut Anklage im vergangenen August versucht haben seinem Vater mit einem Steakmesser gezielt durch den Brustkorb in das Herz zu stechen und ihn so zu ermorden. Er gibt an, er habe schlafen wollen und sich vom Vater gestört gefühlt, weil dieser zu laut gewesen sei. Laut einem psychiatrischen Gutachten war der 23-jährige zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig. Im Falle eines Schuldspruchs muss er bis zu lebenslang ins Gefängnis. Der 51-jährige Vater des Angeklagten ist damals übrigens mit einer oberflächlichen Stichverletzung nur leicht verletzt worden.


Freigesprochen worden ist gestern am Landesgericht der Kitzbüheler Bezirkshauptmann Michael Berger. Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat ihm wie berichtet vorgeworfen, er habe im Zuge der später aufgehobenen ersten Bundespräsidentenstichwahl 2016, die Anwesenheit mehrerer Mitglieder der Wahlbehörde bestätigt, obwohl sie gar nicht da waren. Der Richter konnte kein vorsätzliches Handeln feststellen, zumal das damals verwendete Formular einen “gewissen Interpretationsspielraum” zugelassen habe. Der Freispruch ist noch nicht rechtskräftig.


Knapp 16.000 Unterschriften sind bislang gegen die Pläne der Landesregierung, das Landeskrankenhaus Natters zu schließen gesammelt worden. Der Widerstand wächst also. Zwei aufgelegte Unterschriftenlisten haben bislang 8.000 Personen unterschrieben, darunter auch leitende Ärzte. Weitere 7.900 haben eine Online-Petition unterzeichnet.


Jetzt hat also doch eine gezahlt: 25 Fälle jener neuen Telefon-Betrugsmasche, bei der falsche Polizisten vortäuschen, die Tochter der oder des Angerufenen sei in einen Verkehrsunfall verwickelt und es müsse eine Kaution bezahlt werden, sind bislang in Tirol bekannt. Gestern Vormittag hat eine 72-jährige Innsbruckerin aus Igls 85.000 Euro gezahlt. Das Geld ist vor einer Apotheke in Igls einer etwa 30-jährigen, leicht dunkelhäutigen Frau übergeben worden. Die Polizei warnt abermals eindringlich und rät:

„ignorieren, auf keinen Fall auf diese Geldforderungen eingehen und dann auch die Polizei einschalten, also Anzeige erstatten‟,

so Hans-Peter Seewald von der Kriminalprävention der Tiroler Polizei.


Beim BetrugsVERSUCH geblieben ist es gestern Vormittag in Kirchberg. Ein unbekannter Mann hat bei einem 81-jährigen Einheimischen angerufen, dieser habe vor drei Jahren etwas gekauft aber noch nicht bezahlt. Wenn er rund 8.000 Euro bezahlt, könne das Ganze aber außergerichtlich geregelt werden. Der 81-jährige hat einfach aufgelegt und nicht gezahlt.


In zahlreichen Tiroler Gemeinden hatte die Feuerwehr gestern föhnbedingt alle Hände voll zu tun. In Mayrhofen im Zillertal ist ein meterhoher Baum gefährlich in Schieflage geraten und drohte auf ein Hoteldach zu stürzen. Der Rundwanderweg im Scheulingwald, ebenfalls in Mayrhofen, musste kurzerhand gesperrt werden. Mehrere Bäume sind entwurzelt worden, einer ist mitten auf eine Parkbank gestürzt. In Haiming hat der starke Föhn das Blechdach eines Stadels davon gebla-sen. In Absam ist ein Bauzaun durch die Luft gewirbelt worden. Und in der Rossau in Innsbruck haben sich durch die starken Böen Fassadenteile eines Firmengebäudes gelöst.


Tiroler Bauern ist es künftig untersagt, ihre Kälber zur Tiersammelstelle nach Bozen zu bringen. Vom Bundesministerium für Soziales und Gesundheit ist Landesveterinärdirektor Josef Kössler darüber informiert worden, dass die Zertifizierung der Südtiroler Sammelstelle nicht rechtens sei. Es gebe zu viele Missstände. Unter anderem seien beim Transport von dort vermehrt die vorgeschriebenen Ruhezeiten der Kälber nicht eingehalten worden.


Auch heute wird wieder zu Schülerprotesten für den Klimaschutz aufgerufen. Ob in Tirol auch wieder Schüler auf die Straße gehen werden und wie viele ist ungewiss. Besser wäre jedenfalls nicht, denn „die ständige Teilnahme an Demonstrationen ist kein entschuldbarer Grund, wofür Schulleiter oder Klassenvorstände jeweils am Freitag frei geben können. Und damit heißt das, wer immer jetzt zukünftig aus dem Grund der Teilnahme an der Demonstration am Freitag schulfrei haben möchte, wird nicht frei bekommen können‟, weiß Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmair. Wer dennoch protestieren geht, riskiert unentschuldigte Fehlstunden. Bei drei unentschuldigten Fehltagen drohen empfindliche Geldstrafen. Wer nicht mehr schulpflichtig ist, kann von der Schule sogar abgemeldet werden.


Innsbruck, Rum und der Verkehrsverbund Tirol sind sich einig: Die Buslinie F fährt in Zukunft durch das Olympische Dorf in Richtung Bahnhof Rum. Ab Sommer wird es dann soweit sein, die bisher von 7 Uhr in der Früh bis 19:30 im 15 Minuten Takt und danach im Halbstundentakt fahrende Linie F wird neben dem Flughafen, die Innsbrucker Innenstadt, bis zum Baggersee dann künftig auch durch das Olympische Dorf nach Neu Rum und zum Bahnhof Rum fahren. Die Kosten werden gedrittelt, zumindest bis zur Fertigstellung der Regionalbahn bis zum Bahnhof Rum. Die genaue Fahrplangestaltung sowie das konkrete Datum, ab wann die Linie F verlängert fahren wird, stehen noch nicht fest.


Und in Kirchbichl sind in der Nacht auf gestern unbekannte Täter gewaltsam in zwei Mehrparteienhäuser eingedrungen und dort in einige Kellerabteile eingebrochen. Daraus haben sie unter anderem fünf Mountainbikes, ein Rennrad sowie ein E-Bike im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro gestohlen. Vermutlich ist das Diebesgut mit einem Klein-LKW abtransportiert worden.