Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Mama (18)
Hannah

Soeben gespielt:

  1. 01:21:Mama (18)-Hannah
  2. 01:17:Ich Lass Euch Alles Da-Udo Jürgens
  3. 01:13:I Hob Vagessn...-Die 3
  4. 01:09:Lieder, Die Die Liebe Schreibt-Nana Mouskouri
  5. 01:05:Es Tut Gut (15)-Maximilian Arland
  6. 01:03:Keine Andre, Nur Du-Schürzenjäger
  7. 00:58:Heast As Nit (Edit)-Hubert Von Goisern & Die Alpinkatzen
  8. 00:55:Jetzt Erst Rechtherzvernetzt (20)-Claudia Jung
  9. 00:51:Abschied Ist Ein Scharfes Schwert-Roger Whittaker
  10. 00:48:Was Ich Tu-Wind
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Herzsicherste Stadt im Alpenraum

Erste Hilfe kann Leben retten, aber wissen Sie, wie ein Defibrilator im Ernstfall richtig verwendet wird?

Interessierte können das jetzt mit der neuen, kostenlosen App „Innsbruck gemeinsam“ trainieren, und sind so für den Fall des Falles gerüstet, wie Rot-Kreuz-Schulungsarzt Armin Krösbacher bestätigt:


„Schnelle Erste Hilfe kann ein Game Changer sein, vor allem beim Kreislaufstillstand. Wie man dabei die lebensrettenden Defibrillatoren richtig verwendet, sollte auf allen Ebenen kommuniziert werden – so auch digital auf der ‚Innsbruck gemeinsam‘ App.“


Dem Innsbrucker Vizebürgermeister Hannes Anzengruber ist das Projekt ein besonderes Anliegen, er will Innsbruck zur herzsichersten Stadt im Alpenraum machen:


„Infos müssen unkompliziert an die BürgerInnen. Auf der benutzerfreundlichen App werden im Sommer neben dem ‚Defi-Anwendungs-Training‘ auch weitere Kurse zur Verfügung stehen: nämlich Tipps und Tricks für ein sicheres Miteinander im Naturraum und am Berg im Sommer oder im Winter Informationen zur Lawinengefahr auf der Nordkette."


Entwickelt hat die App das Team von Duftner Digital. Geschäftsführer Dieter Duftner hat das Lernen per App bewusst so aufgebaut, wie heute auch unsere alltägliche Kommunikation in sozialen Netzwerken wie WhatsApp funktioniert.

„Lernen funktioniert heute am besten in Häppchen, muss einfach und spannend sein, und natürlich jederzeit in der Hosentasche verfügbar. Die App ist spielerisch mit quizartigen Lernkarten und multimedial mit Bildern, Videos und Podcasts aufgebaut, sodass die Inhalte aus methodisch-didaktischer Sicht bestens memoriert werden. “

 

Hier klicken um Beitrag nachzuhören!

 

Foto (C) duftner.digital