Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Quanto Amore Sei (Edit)
Eros Ramazzotti

Soeben gespielt:

  1. 15:12:Quanto Amore Sei (Edit)-Eros Ramazzotti
  2. 15:08:Dort Auf Wolke 7-Nockis & Stephanie
  3. 15:05:Sono Il Destino-Alle Achtung
  4. 15:03:Verkehr Off-U1
  5. 14:57:Nur A Paar Stunden Zärtlichkeit-Z3
  6. 14:55:Darüber Müssen Wir Mal Küssen-Mario & Christoph
  7. 14:47:Acht Milliarden Träumer-Matthias Reim
  8. 14:42:Im Himmel Gibts An Edlseerstern-Edlseer
  9. 14:39:Der Mann Im Mond-Nik P.
  10. 14:33:Yellow Kangaroo-One Family
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Junge an die Macht!

Anlässlich der Gemeinderatswahlen nächstes Jahr, wollen das Land Tirol, die GemNova und der Tiroler Gemeindeverband junge Menschen für die Kommunalpolitik begeistern. Dazu ist jetzt das Projekt „Gemeindeschmiede“ initiiert worden.

Mehr als 200 der 279 Bürgermeister in Tirol sind über 55 Jahre alt. Einige werden bei der kommenden Gemeinderatswahl nicht mehr antreten. Auch einige Gemeinderäte werden in die Polit-Pension gehen. Es braucht also Nachwuchs.


„Die Hürde in die Politik einzusteigen ist sehr gering, man braucht keine besonderen Qualifikationen, man muss sich einfach bewerben und dann wählen lassen“,


sagt Tirols Gemeindeverbandspräsident, Ernst Schöpf. Im Juni und Juli 2021 finden in insgesamt 9 Tiroler Gemeinden Auftaktveranstaltungen der „Gemeindeschmiede“ statt. Bei den Veranstaltungen haben Personen zwischen 15 und 30 Jahren die Chance, sich die Gemeindepolitik genau erklären zu lassen.


„Es ist eine super Gelegenheit mit erfahrenen Gemeinderäten zu sprechen, die genauen Abläufe in einem Dorf kennenzulernen und auch die Tätigkeitsfelder eines Bürgermeisters zu erfahren“,


zeigt sich Gemeindelandesrat Johannes Tratter erfreut über die neue Initiative. Nach den Auftaktveranstaltungen können all jene, bei denen Interesse geweckt worden ist, an einer Grundausbildung zur Gemeindeorganisation und den gemeindespezifischen Themen teilnehmen. Diese Schulungen und Workshops betreffen etwa den rechtlichen Bereich, Fragen zur Infrastruktur und zur Digitalisierung, sowie auch die Themen Finanzen, Personal, Pflege und Bildung.
Der 20-Jährige Fieberbrunner Josef Gander hat die Gemeindeschmiede mit initiiert und sich schon dafür entschieden, im nächsten Jahr bei der Gemeinderatswahl anzutreten.


„Ich habe mich schon als Kind sehr dafür interessiert, was bei uns im Dorf los ist. Jetzt möchte ich selbst Entscheidungen mit treffen und künftig ein Teil der Veränderung sein.“

Die Auftaktveranstaltungen auf einen Blick:
Die Auftaktveranstaltungen in den Tiroler Bezirken finden an den nachstehenden Terminen, jeweils zwischen 18.00 und 20.00 Uhr, statt:

  • 2. Juni: Festsaal Fieberbrunn
  • 7. Juli: Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz
  • 9. Juni: Trofana Tyrol Imst
  • 14. Juli: B4 Zirl
  • 15. Juni: Komma Wörgl
  • 21. Juli: Stadtsaal Landeck
  • 23. Juni: SZentrum Schwaz
  • 28. Juli: VA-Zentrum Breitenwang

 

Bild(C) GemNova

Hier klicken um den Beitrag nachzuhören!