Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Schenk Mir Dein Herz (16)
Zim Martin

Soeben gespielt:

  1. 19:07:Schenk Mir Dein Herz (16)-Zim Martin
  2. 19:04:Ciao! (Live Is Life) (21)-Giovanni Zarrella
  3. 19:02:Verkehr Off-U1
  4. 19:02:Verkehr On-U1
  5. 18:52:Weihnachtsmelodie (10)-Orig. Almrauschklang & Kurt Mayr
  6. 18:45:I Brauch Almen Statt Palmen (21)-Kasermandl Duo
  7. 18:27:Wasser Marsch Jetzt Kommt Die Feuerwehr-Zellberg Buam
  8. 18:13:Eine Welt Entfernt (20)-Julian Reim
  9. 18:09:Geile Zeit (20)-Feschn' Rock
  10. 18:05:Du Bist Mein Kleiner Diamant (19)-G.g. Anderson
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 09. Dezember 2020

* Schnefälle in Osttirol sorgen weiterhin für Probleme

* Endergebnis von "Tirol testet" steht fest

* Bergsteiger am Wilden Kaiser 100 Meter abgestürzt

In Osttirol halten die starken Schneefälle weiter an und sorgen für zahlreiche Probleme. In Gaimberg im Lienzer Talboden ist ein Terrassendach bei einem Einfamilienhaus eingebrochen. Außerdem sind weiterhin rund 1000 Haushalte ohne Strom. Olga Reisner, die Bezirkshauptfrau von Lienz:

Die TINETZ ist an der Behebung und hat auch immer wieder Erfolge. Zum Beispiel konnten gestern im Iseltal wieder große Gemeinden mit Storm versorgt werden. Außerdem gibt es aktuell noch einige Straßensperren. Die Prognosen der ZAMG wiegen uns vorsichtig optimistisch. Ab heute Mittag sollte sich die Lage entspannen und ich hoffe, dass es auch bald wieder sonnig wird.

In Kartitsch ist gestern am Abend ein weiterer Strommasten unter der Schneelast zusammengebrochen.



Jetzt gibt es einen Endstand bei der Aktion „Tirol testet“. Am Montag und am Dienstag haben aufgrund der Wetterlage noch 13 Gemeinden die Tests angeboten. In Summe haben in ganz Tirol 226.451 Menschen teilgenommen. Für rund 650 Personen hat es ein positives Ergebnis bei den Schnelltests gegeben. All jene haben sich danach noch einen PCR-Test, der deutlich genauer ist, unterziehen müssen. Hier hat sich herausgestellt, dass fast 200 Personen gar nicht infiziert waren, und das Ergebnis vom Schnelltest falsch war. Somit sind nur 455 Personen tatsächlich positiv getestet worden. Die Gesamtzahl der Positiven ist unterdessen wieder in Tirol auf unter 3000 gesunken.


Die Einreise nach Bayern wird ab heute deutlich komplizierter. Der Freistaat verschärft nämlich die Einreisbestimmungen. Wer aus Tirol in Bayern einreisen will, muss 10 Tage in Quarantäne, ein mitgeführter negativer Covid-Test ist nicht ausreichend. Ab dem fünften Tag kann man sich aber mit einem negativen Ergebnis freitesten. Vor der Einreise muss man sich digital anmelden. Kurzaufenthalte waren bislang von dieser Einreiseanmeldepflicht befreit. Mit kommendem Mittwoch wird diese Ausnahme aufgehoben. Auch wer nur kurz nach Bayern will, muss sich vorher anmelden. Die verschärften Einreisebestimmungen gelten vorerst bis 5. Jänner 2020



Ein 36-Jähriger Bergsteiger hat sich gestern beim Klettern am Wilden Kaiser schwerste Verletzungen zugezogen. Gemeinsam mit zwei Kollegen ist der Mann im „Fleischbank Nordgrad“ unterwegs gewesen. Laut Polizei haben die drei erfahrenen Bergsteiger auf eine Seilsicherung verzichtet. Knapp oberhalb des ersten Standplatzes ist der 36-Jährige ausgerutscht und etwa 100 Meter über steilabfallendes Felsgelände abgestürzt. Der Mann in die Klinik Innsbruck geflogen worden.



Gestern am Feiertag haben viele Geschäfte in Tirol offen gehabt. Trotz zahlreicher Rabatte ist der große Ansturm aber ausgeblieben. Vor allem das Fehlen der Touristen habe man gespürt, heißt es vom Handel. Im Vergleich zu den Vorjahren waren 15 bis 20 Prozent weniger Menschen einkaufen.



In Landeck ist gestern am Abend ein 20-Jähriger mit Pfefferspray attackiert worden. Er ist mit dem Auto unterwegs gewesen, als plötzlich ein Unbekannter Mann auf die Straße gelaufen ist, den PKW gestoppt und durch das geöffneten Seitenfenster Pfefferspray hineingesprüht hat. Der 20-Jährige ist daraufhin ausgestiegen und wollte den Mann zur Rede stellen, dieser hat dem 20-Jährigen aber direkt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ist geflüchtet. Bislang konnte er nicht ausfindig gemacht werden.  Die Polizei bittet um Hinweise von möglichen Zeugen.



Und im Innsbrucker Gemeinderat könnte es morgen heiß hergehen. Es steht nämlich ein Abwahlantrag gegen Viezebürgermeisterin Uschi Schwarzl auf der Tagesordnung. Letzte Woche ist ein Gutachten veröffentlicht worden, wonach Schwarzl mehrere Verordnungen rechtswidrig erlassen haben soll. Findet der Antrag morgen eine Mehrheit, ist Uschi Schwarzl ihr Amt los.