Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Dann Kamst Du (14)
Patrick Lindner

Soeben gespielt:

  1. 02:09:Dann Kamst Du (14)-Patrick Lindner
  2. 02:06:Frei Wie Der Wind-Orig. Zillertaler
  3. 02:04:Pretty Flamingo-Manfred Mann
  4. 02:00:Nicht Vergessendie Treue Zu Checken-Bella Vista
  5. 01:56:I Gib Di Niemals Auf-Steirerbluat
  6. 01:53:Ich Tu Es Nie Wieder (18)-Meilenstein
  7. 01:50:Pacto De Amor-Ana Gabriel
  8. 01:47:Fremde Erde-Oswald Sattler
  9. 01:44:Wenn Es Dich Gibt (17)-Döt Music
  10. 01:40:Hey Baby Tanz Mit Mir-Hansi Hinterseer
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 10. Februar 2021

* Ausreise aus Tirol ab FR nur mit negativem Coronatest

* Swarovski Zukunft ungewiss

* Rodelunfall in Achenkirch

„Wir haben eine Verantwortung, Mutationen zu bekämpfen!“


Das sagt Kanzler Kurz gestern, und kündigt strenge Grenzkontrollen in Tirol an. Es geht darum zu verhinden, dass sich die südafrikanische Coronavirusmutation unkontrolliert ausbreitet.


„Wenn es uns nicht gelingt, dann hat das massive Auswirkungen auf unser aller Gesundheit – weil Teile des Impfstoffs dann weniger Wirkung haben. Weniger Wirkung des Impfstoffes bedeutet eine spätere Rückkehr zur Normalität. Und gerade für ein Land, das stark vom Tourismus lebt ist es wichtig, dass sich nicht Mutationen ausbreiten, gegen die die Impfung der Urlauber nicht wirkt, weil die werden sonst nicht kommen können.“


Ab Freitag ist die Ausreise nur mehr mit einem negativen Coronatest möglich.


„Tirol ist einerseits sehr gut am Weg, was die Neuinfektionen betrifft, aber wir haben ein massives Problem, mit der südafrikanischen Mutation. Und das muss bekämpft werden. Und deshalb ist es sinnvoll, dass wir nicht die Tiroler einsperren oder sonstige Maßnahmen unternehmen, sondern dass man zum Beispiel wenn man von Tirol nach Wien fährt, einen negativen Test benötigt.“


Sagt Landeshauptmann Günther Platter.
Der Kufsteiner Bürgermeister Martin Krumschnabel rechnet allerdings nicht damit, dass es zum Beispiel an der Grenze Kufstein/Kiefersfelden enormen Rückstau geben wird:


„Ich glaube die Leute werden sich rechtzeitig darum kümmern, und die Abfertigung kann bei sowas relativ schnell gehen. Also ich rechne damit eher nicht, aber wir haben keine Erfahrung mit dieser Art von Kontrolle, deshalb lassen wir uns jetzt überraschen, aber das wird sich sicher finden.“


Tirolweit werden außerdem die Testkapazitäten aufgestockt, ab nächster Woche Montag gibt es zwei weitere mobile Testlabore in der Landeshauptstadt. Vor dem Congress und am DEZ-Parkplatz können sich alle Tiroler gratis testen lassen.
Auch im Bezirk Schwaz werden die Testmöglichkeiten ausgeweitet. Bei der Mausefalle in Schwaz, in der Festhalle Fügen und in der Zellmed in Zell am Ziller werden PCR-Tests durchgeführt, in der Sportclinic in Mayrhofen weiterhin Antigentests. Tirolweit können Sie sich außerhalb der Screeningstandorte mittlerweile auch bei mehr als 600 niedergelassenen Ärzten testen lassen.



Die Koalitionskrise in der Stadt Innsbruck ist noch nicht ausgestanden, gestern haben Grüne, ÖVP, Für Innsbruck und SPÖ gemeinsam mit den NEOS über ein Wirtschaftspaket verhandelt. Wirtschaftsstadträtin Christine Oppitz Plörer:


„Also ich bin ganz guter Dinge, dass wir da gemeinsam auf einen richtigen Weg kommen. Die Aufwertung und den Altstadtentwicklungsprozess, das braucht jetzt Zeit und dient dazu, dass man die nächsten 10, 15 Jahre dann auch gut gerüstet ist.“


Im Rahmen des Wirtschaftspaket soll es nicht nur mehr Unterstützung für die Gastgärten und für E-Mobilität, sondern auch eine Gratisparkstunde in den städtischen Tiefgaragen und das Stadtmarketing soll personell und finanziell gestärkt werden.
Die Stimmung in der Runde bezeichnet Bürgermeister Georg Willi als:


„Extrem konstruktiv, aber es ging natürlich auch um ein sehr wichtiges Thema. Wenn das Klima von heute sich auf die nächsten Entscheidungen ausdehnt, dann bin ich durchaus optimistisch, dass wir wieder eine gute, arbeitsfähige Stadtregierung zusammenbringen.“


Trotzdem wollen die Grünen im Februargemeinderat den frisch gewählten FPÖ-Vizebürgermeister Markus Lassenberger wieder abwählen lassen. Diesmal per Handzeichen und nicht in einer geheimen Wahl, um klar zu sehen, wer wo steht – so Willi.



Auf der Rodelbahn in Achenkirch ist ein 12-jähriger Bub gestern abgestürzt, und in einen Baum gekracht. Schwer verletzt hat der Schüler noch selber einen Notruf absetzen können, und ist dann von der Pistenrettung geborgen und mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Wie geht’s bei Swarovski weiter? Diese Frage stellen sich nicht nur tausende Mitarbeiter und ihre Familien, sondern jetzt auch wieder die Firmenchefs. Das Landesgericht hat nämlich die Eintragung ins Firmenbuch unterbrochen. Der Beschluss für die Umstrukturierung im Kristallkonzern sei nicht rechtswirksam, so die Ansicht des Gerichts.



In Igls ist eine Diebin gestern auf frischer Tat ertappt worden. Bei der Flucht aus einem Bekleidungsgeschäft hat die Frau noch weiteres Diebesgut verloren, ist dann aber in einen IVB Bus von Igls nach Innsbruck gesprungen, noch bevor die Polizei eingreifen hat können.



Und in Wörgl hat es gestern Abend gebrannt. Die Feuerwehr hat das Feuer in einem Schrebergartenhäuschen schnell löschen können, verletzt wurde niemand.