Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Feels Like Im In Love
Kelly Marie

Soeben gespielt:

  1. 22:38:Feels Like Im In Love-Kelly Marie
  2. 22:34:Du Bleibst Für Immer Schön-Graziano
  3. 22:30:Bis Zum Letzten Herzschlag-Zillertaler Haderlumpen
  4. 22:26:Ti Amo-Howard Carpendale & Royal Philharmonic Orchestra
  5. 22:22:Männersache-Rainhard Fendrich
  6. 22:19:L'oiseau Et L'enfant-Marie Myriam
  7. 22:15:Das Ist Dein Jahr-Schürzenjäger
  8. 22:12:Passt Scho-Voxxclub
  9. 22:09:Wenn Du Mir In Die Augen Schaust-Fantasy
  10. 22:06:Träumende Trompeten (Instr)-Orig. Almrauschklang
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Mittwoch 11. Dezember 2019

* Waffenverbot für Georg Dornauer

* Landeshauptmann Platter trifft auf EU Verkehrskommissarin

* Mit Baugerüst in die Tiefe gestürzt

Über Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer ist gestern ein unbefristetes Waffenverbot verhängt worden. Grund dafür war, dass in Dornauers abgestelltem Auto, Mitte November, ein geladenes Jagdgewehr gefunden wurde. Dornauer selbst schreibt gestern auf Facebook, dass er dies so akzeptieren werde, und derartige Maßnahmen prinzipiell auch gut findet. Weitere Schritte will er sich überlegen.



Landeshauptmann Günther Platter ist heute bei der neuen EU Verkehrskommissarin vorstellig. Die Rumänin Adina Válean folgt der Slowenin Violeta Bulc. Und diese hat letztes Jahr dem Tiroler Landeshauptmann Günther Platter die Korridormaut von München bis Verona versprochen. Passiert ist nichts. Heute wird Platter  gemeinsam mit Tirols EU Abgeordneter Barbara Taler, Bulc´ Nachfolgerin darauf ansprechen:

"Die Transitlobby in Italien und in Deutschland klopft tagtäglich bei der Verkehrskommissarin an. Und umso wichtiger ist meine Präsenz und die der Barbara Thaler, dass wir dort unseren Standpunkt unmissverständlich zum Ausdruck bringen, damit man von Anfang an weiß, auch die Kommissarin, woher der Wind weht",

sagt Platter. Er will auch bei der neuen EU  Verkehrskommissarin um Unterstützung für Tirol im Kampf gegen den Transit werben.



Mit samt einem Baugerüst, fünf bis sechs Meter, in die Tiefe gestürzt ist gestern ein 57 jähriger Arbeiter auf einer Baustelle in Außerweg im Wipptal. Der Mann wurde schwer verletzt.  Warum sich das Gerüst gelöst hat ist unklar.



Erfolgreich war die Polizei in Innsbruck. Dort konnten mehrere PKW-Einbrüche, Autodiebstähle, Urkundendelikte, Sachbeschädigungen und ein Vergehen nach dem Waffengesetz geklärt werden. Die Delikte, allesamt von Mitte Oktober, gehen auf die Kappe von fünf Österreichern zwischen 15 und 33 Jahren



Eigentlich hätte mit 1. Jänner 2020 der Giftstoff Glyphosat, der als Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt wird, österreichweit verboten werden sollen. Die Bundesregierung zögert jetzt aber das durchzusetzen, was für die Stadt Innsbruck aber irrelevant ist:

Der sorgsame Umgang mit unserer Umwelt ist ein Gebot der Stunde. Das betrifft sowohl den Klimaschutz als auch den Schutz unserer Böden und unserer Vegetation und darum haben wir schon vor Jahren begonnen, und mittlerweile geschafft, endlich aus Gyphosat auszusteigen. Ganz unabängig davon, was der Nationalrat oder die Europäische Union vorschreibt",

sagt Innsbrucks Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe arbeiten seit einem Jahr an Methoden, wie das Unkraut alternativ zu Spritzmitteln bekämpft werden kann.



In Fieberbrunn konnten einem 21 jährigen mehrere schwere Sachbeschädigungen, unter anderem in der Pfarrkirche, sowie ein Einbruchsdiebstahl nachgewiesen werden. Als Motiv gab der 21 jährige durch  Alkohol und Drogen hervorgerufene Wahnvorstellungen und Halluzinationen an. Der 21 jährige wird zudem wegen Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt



Und zum letzten Mal vor Weihnachten tagt heute wieder der Untersuchungsausschuss zu den TSD, der Tiroler Soziale Dienste GmbH. Und da werden heute Landespolizeidirektor Helmut Tomac und der Kufsteiner Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer den Ausschussmitgliedern Rede und Antwort stehen müssen. Tomac wird nicht nur als Landespolizeidirektor befragt, sondern soll auch Fragen für die Zeit ab November 2008 beantworten, als er Landespolizeikommandant war. Platzgummer ist erst seit 2015 Bezirkshauptmann, war zuvor Leiter des Tiroler Büros für Zukunftsfragen und davor u.a. Magistratsdirektor im Amt für Aufenthaltsangelegenheiten der Stadt Innsbruck.