Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Kleine Lichter
Andreas Fulterer

Soeben gespielt:

  1. 02:31:Kleine Lichter-Andreas Fulterer
  2. 02:29:Sweet Soul Music-Arthur Conley
  3. 02:26:Federleicht-Beatrice Egli
  4. 02:23:I Am A Rolling Stone In Die Berg At Home-Volx Tirol
  5. 02:19:Vielleicht Hab Ich Nur Geträumt-Die Cappuccinos
  6. 02:15:Bandit-Minisex
  7. 02:11:Vivo Per Lei-Marco Silenzi & Melody
  8. 02:08:Du Bist Die Liebe Meines Lebens-Die Fidelen Mölltaler
  9. 02:04:Tanz Auf Dem Vulkan-Fernando Express
  10. 02:00:Strani Amori-Laura Pausini
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 13. März 2019

* ehemaliger Lehrer der Schihauptschule Neustift wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

* Betriebsrat beschließt heute weitere Vorgehensweise nach Bekanntwerten der Schließung vom LKH Natters

* Autolenker verliert in Roppener Tunnel Bewusstsein

30 Monate Gefängnis, 10 davon unbedingt und 5.000 Euro Teilschmerzensgeld – so lautet das nicht rechtskräftige Urteil gegen einen mittlerweile 59-jährigen ehemaligen Trainer und Lehrer an der Schihauptschule Neustift. Er soll zwischen 1996 und 1998 eine damals 11- bis 13-jährige Schülerin bei Massagen im Brust- und Genitalbereich berührt haben. Der Pädagoge, der mittlerweile in einer Führungsposition in der Tiroler Bildungsdirektion arbeitet, weist jegliche Schuld von sich und gibt an, sich an das Mädchen nicht erinnern zu können. Das Urteil folgt allerdings einem psychiatrischen Gutachten, wonach die Schilderungen des Opfers, das heute noch darunter leidet und Tabletten gegen Angststörungen nehmen muss, sehr glaubwürdig seien. Der 59-jährige hat gegen das Urteil berufen.

 


 

Nachdem gestern die Schließung des Landeskrankenhauses Natters mit Ende 2025 bekannt geworden ist, berät der Betriebsrat heute über die weitere Vorgehensweise. Dieser hat nämlich aus den Medien von den Plänen erfahren und kritisiert die Information seitens des Landes. Nach dem Zentralbetriebsrat heute Vormittag wird Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg dazu aufgefordert, den Betriebsrat der tirol kliniken umfassend zu informieren. Tilg verweist im Voraus bereits auf einen zu erzielenden Beitrag aller tirol kliniken-Häuser zur Reduktion der Kosten und Ergebnisse noch zu führender Gespräche im Sommer.

 


 

Die Landesjagd Pitztal soll kein reines Jagdgebiet mehr sein, sondern ein Vorzeigeprojekt für nachhaltige Wildbewirtschaftung werden. Das hat gestern die Tiroler Landesregierung beschlossen und hat somit Großes vor. Die Landesjagd wird neu aufgestellt und soll künftig sowohl als Vorzeigeprojekt für nachhalte Wildbewirtschaftung als auch als Motor für die Entwicklung des Pitztals fungieren – so Landeshauptmann Günther Platter gestern nach der Regierungssitzung. Dafür sind die Pachtverträge für die insgesamt fünf Jagdgebiete um weitere zehn Jahre verlängert worden. Um konkrete Maßnahmen zu entwickeln, ist bereits ein Beteiligungsprozess in der Region gestartet worden. Dieser soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Konkrete Maßnahmen gibt es bereits für die Vermarktung des Wildfleisches aus dem Pitztal. So soll in Jerzens ein Zemtrum für Wildbretverarbeitung entstehen. Auch das Angebot an Freizeit- und Tourismusaktivitäten soll mithilfe des Steinbockzentrums und des Naturparks Kaunergrat weiter ausgebaut werden.

 


 

Im Roppener Tunnel auf der Inntalautobahn bei Karrösten hat gestern am späten Abend ein 22-jähriger Autofahrer aus unbekannter Ursache das Bewusstsein verloren und ist mit seinem PKW gegen die Tunnelwand geprallt. Mehrere hundert Meter ist das Auto den dortigen Gehsteig entlang geschlittert, bevor es stehen geblieben ist. Der junge Tiroler hat sich an den Schultern verletzt und ist in das Krankenhaus nach Zams gebracht worden. Weitere Personen waren in den Unfall  nicht verwickelt.

 


 

Wer Ferienwohnungen in Tirol über AirBnB vermieten will, braucht künftig eine Gewerbeberechtigung. Das hat das Landesverwaltungsgericht in einem Osttiroler Fall entschieden. Für den Tourismussprecher in der Tiroler Wirtschaftskammer, Mario Gerber, eine Bestätigung:

„Ja vorweg ist es natürlich auch ein großes Thema, was unsere Bevölkerung betrifft, denn Wohnraum ist knapp, Wohnraum ist teuer. Und AirBnB trägt natürlich nicht dazu bei, dass wir leistbaren Wohnraum für unsere Bevölkerung schaffen. Aber in dieser Hinsicht ist es natürlich auch für die Unternehmer, für unsere Hoteliers, Gastwirte und Vermieter natürlich auch ein wichtiges Urteil, denn es wird ganz klar erklärt und erkennbar gemacht, was ist Wohnraumvermietung und was ist Wohnraumvermietung im touristischen und gewerblichen Zweck.‟

In jenem Fall in Osttirol hat übrigens ein Mann regelmäßig seine Wohnung auf AirBnB angeboten und vermietet. Die BH Lienz hat eine Geldstrafe verhängt, die der Osttiroler angefochten hat. Das Landesverwaltungsgericht hat zwar die Strafe verringert, bestätigt aber den Bescheid der Bezirkshauptmannschaft.

 


 

Weil er von seinem Smarphone abgelenkt war, hat gestern Nachmittag ein 17-jähriger Slowene in Innsbruck beim Queren der Amraser Straße eine herannahnde Straßenbahn übersehen. Trotz Warnsignal hat der Slowene im Bereich einer Haltestelle die Schienen betreten und ist mit dem Kopf gegen die seitliche Scheibe der Garnitur geprallt. Er hat sich dabei leicht verletzt. Zur genauen Abklärung des Unfalls bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

 


 

In Kufstein hat, wie  die Polizei erst jetzt mitteilt, in der Nacht auf vergangenen Samstag ein 20-jähriger einem 47-jährigen – beide Einheimische – im Zuge eines Streits, ein Stalrohr ins Gesicht geschlagen. Der 47-jährige hat sich das Nasenbein gebrochen. Der 20-jährige ist angezeigt worden.

 


 

Die Tiroler Landesregierung verlängert die Förderverienbarungen mit dem Tierschutzverein für Tirol 1881, der mit 300.000 Euro subventioniert wird, sowie mit dem Osttiroler Tierschutzverein, der 50.000 Euro an Förderungen erhält. Die Tierschutzvereine erbringen vielfältige Leistungen im öffentlichen Interesse, begründet der zuständige Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler die neuerliche Förderung.

 


 

Und unser ehemaliger Bundespräsident, Heinz Fischer, eröffnet heute Abend in Innsbruck die 36. Tiroler Frühjahrsmesse. Mittlerweile eine nicht mehr wegzudenkende Größe in der Tiroler Wirtschaft.

„Die Frühjahrsmesse spielt eine große Rolle. 360 Aussteller, davon über 160 aus Tirol, präsentieren sich und zeigen ihre neuen Produkte. Das ist natürlich ein ganz wichtiger Faktor für die Tiroler Wirtschaft und auch ein Start in das neue Jahr. Also die Frühjahrsmesse hat einen hohen Stellenwert‟,

sagt Tirols Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser. Ab morgen Vormittag ist die Frühjahrsmesse dann bis einschließlich Sonntag für Jedermann geöffnet.