Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Du Darfst Beim Autofahr'n Nit Auf Die M䤬's Schau
Die Grubertaler

Soeben gespielt:

  1. 11:47:Du Darfst Beim Autofahr'n Nit Auf Die M䤬's Schau-Die Grubertaler
  2. 11:41:Deine Zeit Beginnt (19)-Landfunk Tirol
  3. 11:38:Ob-la-di, Ob-la-da-Beatles
  4. 11:32:Die Neue Wirklichkeit (15)-Monika Martin
  5. 11:27:Schockverliebt (21)-Eric Philippi
  6. 11:25:Echte Freind (20)-Edlseer
  7. 11:24:Jingle Jangle-Archies
  8. 11:24:Echte Freind (20)-Edlseer
  9. 11:18:Jingle Jangle-Archies
  10. 11:12:Er Ist Nicht Du (14)-Stephanie
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 16. Dezember 2020

* Muttereralmbahn wird an Tatry Mountain Resort verkauft

* Autofahrer nach Streit in Zams fast überfahren

* Auftakt für Dezemberlandtag

Die Mutterer Alm Bahn wird an Tatry Mountain Resort verkauft. Nach langen und teils hochemotionalen Diskussionen haben sowohl der TVB Innsbruck, als auch die Gemeinderäte von Mutters und Götzens gestern Abend zugestimmt. Dagegen war die Opposition, die ausuferndem Tourismus und einem Ausverkauf der Heimat an ausländische Investoren warnt. Der Mutterer Bürgermeister Hansjörg Peer zeigt sich angesichts der geplanten Übernahme aber schon vorab optimistisch:


„Ich sehe die ganze Sache sehr positiv, und das touristische Know How, das Tatry Mountain mit sich bringt, wird nicht nur Mutters, sondern die gesamte Region nach vorne bringen.“


Die slowakische Firma hat sich unter 30 Kaufinteressierten als Bestbieter hervorgetan, und wird die Bahn ab April nächsten Jahres übernehmen.



In den zwei Wochen rund um Weihnachten und Silvester erarbeiten Tirols Touristiker für gewöhnlich rund ein Fünftel ihres gesamten Jahresumsatzes, heuer ist vieles anders. Wegen des späten Saisonstarts und des verpassten Weihnachtsgeschäfts ist laut Tirol Werbung bereits rund ein Drittel des heurigen Wintergeschäfts verloren. Außerdem ist noch immer unklar, wie es in Punkto Reisewarnungen dann nach dem Dreikönigstag weitergeht. Deutschland ist bekanntlich ab heute bis 10. Jänner im harten Lockdown, deutsche Gäste sind in Tirol aber für mehr als die Hälfte aller Nächtigungen verantwortlich. Beim zweitwichtigsten Herkunftsmarkt für den Tiroler Tourismus, den Niederlanden, ist jetzt ebenfalls ein strenger Lockdown für die Dauer von fünf Wochen verhängt worden. Mit Werbekampagnen in den Nachbarländern will die Tirol Werbung potenziellen Gästen aber auch im heurigen Winter Lust auf Schnee und Urlaub in den Bergen machen.



Im Congress in Innsbruck startet heute der Dezemberlandtag, und der wird sich diesmal bis Freitag ziehen, dann nämlich wird der Bericht des Untersuchungsausschuss zur TSD, der Tiroler Soziale Dienste GmbH diskutiert werden. Abzuarbeiten haben die Abgeordneten diesmal so einiges, immerhin sind diverse Anträge vom Novemberlandtag coronabedingt auf Dezember verschoben worden.



Wie durch ein Wunder hat ein 26-Jähriger einen Zwischenfall in Zams gestern Abend unverletzt überstanden. Beim Krankenhausparkplatz wären zwei Autofahrer beinahe ineinander gekracht, der eine hat den anderen dann verfolgt, und auf einer Tankstelle zur Rede gestellt. Dort ist der Streit derart eskaliert, dass einer der beiden Autolenker seinen Kontrahenten überfahren wollte. Beim zweiten Versuch ist der aggressive Autolenker dann hinten auf den PKW seines Kontrahenten aufgefahren. Der Mann wird jetzt bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.



Wer seiner Familie, Bekannten oder Freunden noch einen Weihnachtsgruß schicken will, sollte sich beeilen. Damit Briefe und Pakete noch rechtzeitig vor Heiligabend ankommen, sind die Postzusteller auch am kommenden Samstag und direkt am 24. Dezember im Einsatz. Prio-Briefe für Empfänger in Österreich sollten bis 22. Dezember, Eco-Briefe bis 18. Dezember aufgegeben werden. Für Inlandspakete ist am 21. Dezember Deadline. Post-Express-Sendungen können bis einen Tag vor Heiligabend abgeschickt werden. Für Sendungen ins Ausland gelten naturgemäß deutlich frühere Fristen.



In Kirchberg ist ein Arbeiter am Montagnachmittag schwer verletzt in einem Appartmenthaus gefunden worden. Der Mann dürfte bei Arbeiten an einer elektrischen Anlage gestürzt, und mit dem Kopf aufgeschlagen sein. Er ist mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden, die Polizei ermittelt.



Und gleich zwei Mal hat es gestern im Tiroler Unterland gebrannt. In Aurach bei Kitzbühel hat die Feuerwehr gestern Mittag den Brand im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses rasch löschen können. Am Abend hat es dann in einem Hotel in Kirchberg im Saunabereich gebrannt. In beiden Fällen ist niemand verletzt worden.