Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Der Pure Wahnsinn
Alexandra Lexer

Soeben gespielt:

  1. 22:42:Der Pure Wahnsinn-Alexandra Lexer
  2. 22:39:Die Easy-Cheesy-Lisi-Romantik Express
  3. 22:37:Belles, Belles, Belles-Charles Jerome
  4. 22:33:Gefühle Xxxl-Männerherz
  5. 22:30:Du Bist Für Mi-Die Fidelen Mölltaler
  6. 22:27:Durch 1000 Feuer-Anita & Alexandra Hofmann
  7. 22:24:Israelites-Desmond Dekker
  8. 22:21:Alles Nur Für Dich-Nicole
  9. 22:19:Zeit Mit Aufhörn Aufzuhörn-Sonnwend
  10. 22:15:Vielleicht Hab Ich Nur Geträumt-Die Cappuccinos
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Mittwoch, 16. Oktober 2019

* bei Wohnungsdurchsuchung 67 Waffen beschlagnahmt

* 18-jähriger Motorradfahrer schwerverletzt

* Gletscherzusammenschluss sorgt erneut für Kritik

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist gestern am späten Nachmittag in Innsbruck ins Schleudern gekommen, gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der junge Österreicher wollte im Bereich der Kranebitter Allee in eine Kurve einlenken und hat, aus noch unbekannter Ursache, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nachdem von zwei Augenzeugen erste Hilfe geleistet wurde, ist er mit der Rettung in die Klinik gebracht worden.

 



Wegen Verdachts auf unbefugten Waffenbesitz, hat die Innsbrucker Staatsanwaltschaft gestern eine Hausdurchsuchung im Bezirk Reutte durchgeführt. In der Wohnung eines 56-jährigen Österreichers konnten insgesamt 67 Waffen, verschiedener Bauarten, sichergestellt werden. Gegen den 56-jährigen besteht bereits ein aufrechtes Waffenverbot. Er wird der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Vergehen nach dem Waffengesetz angezeigt.

 


 

Gegen den geplanten Zusammenschluss der Gletscher im Pitztal und im Ötztal wird ab sofort mit einer Online-Petition geworben. Die Initiative bezeichnet die Liftverbindung „als massiven Eingriff in die hochalpine Natur unseres Landes. Ganz anders sieht das Nationalrat und Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Franz Hörl. Er sieht den Zusammenschluss als ein wichtiges und notwendiges touristisches Angebot.

 



In Meran in Südtirol kommt heute der Dreierlandtag der Euregio Tirol, Südtirol und Trentino zusammen. Ein heiß diskutiertes Thema wird dort auch wieder der Umgang mit dem Wolf in der Europaregion Tirol sein. Südtirol will „Wolffreie Almgebiete“ und befürwortet die damit verbundenen Maßnahmen wie Fangen und Töten der Tiere. Die Tiroler lehnen dies ab. Die Entnahme einzelner Problemtiere soll nur als letztes Mittel in sensiblen Gebieten ermöglicht werden, heißt es im Tiroler Abänderungsantrag.

 



Immer weniger Tiroler spenden ihr Blut. Aus diesem Grund hat der Blutspendedienst Tirol mithilfe eines weiteren Spendetermins eine Maßnahme gesetzt. Ab heute kann die Blutbank Innsbruck auch jeden Mittwoch zwischen 16 und 20 Uhr besucht werden.


"Der Anlass ist, die Spenderzahlen gehen immer weiter zurück in Tirol. Das ist aber europaweit ein Trend. Die Ballungszentren wachsen, sprich die haben einen starken Bevölkerungszuwachs in den nächsten 10 Jahren und daher haben wir uns einfach gedacht, wir müssen etwas tun um die Leute in der Stadt zu erreichen, denen das Blutspenden noch leichter zu machen. Und daher der Entschluss zusätzlich die Blutbank einen Tag in der Woche am Abend zu öffnen."

Sagt der Leiter des Blutspendedienstes Tirol, Manfred Gaber. Die ersten 100 Spender erhalten ein kleines Geschenk als Dankeschön.

 



Die Schwarz-grüne Landesregierung hat in ihrer jüngsten Regierungssitzung beschlossen, einen psychosozialen Krisendienst umzusetzen.    
Für die Umsetzung dieses psychosozialen Krisendienstes erhalten die Tirolkliniken 175.000 Euro an Fördergeldern. Für Menschen in akuten psychischen Krisen soll der psychosoziale Krisendienst in Zukunft rund um die Uhr telefonisch erreichbar sein. Geschultes Personal soll Krisen so in einer ersten Phase abfangen und gegebenenfalls eine fachlich fundierte ambulante Aufnahme in die Wege leiten. Noch im ersten Halbjahr 2020 soll das neue Angebot in die Praxis umgesetzt werden.
Zusätzlich gibt die Landesregierung gestenr 1,46 Millionen Euro an Wirtschaftsförderungen und 138.000 Euro an Technologieförderungen frei, um das Wirtschaftswachstum in Tirol stärken zu können.

 



Im Landhaus 2 in Innsbruck ist gestern im Beisein von Bildungsministerin Iris Rauskala das „Haus der Bildung“ offiziell eröffnet worden. Verschieden Abteilungen der seit Anfang des Jahres bestehenden, neuen „Bildungsdirektion Tirol“ sind dort künftig unter einem Dach:


„Das ist  hier in Tirol an und für sich mustergültig gelungen. Es ist das erste Bundesland, das es wirklich schafft, diese vormals getrennten beiden Behörden, nämlich Landes- und Bundesbehörde zusammenzuführen, auch unter einem Dach zusammenzuführen. Wir finden das fantastisch. Sehr, sehr gut gelungen. Das bringt die Vorteile, dass sich ehemals getrennte Behörden jetzt im Gesamtinteresse, um Bildung, es geht ja jetzt um die bestmögliche Bildung für unsere Schüler und Schülerinnen. Es geht um die bestmögliche Servicierung der Pädagogen. Dass sich diese vormals getrennten Behörden jetzt unter diesem neuen Dach und auch in dieser neuen Behördenstruktur gemeinsam für die bestmögliche Zielerreichung einsetzen können."

Sagt Bildungsministern Iris Rauskala.

 


 

Ein weiterer Unfall mit Personenschaden hat sich ebenfalls in Innsbruck ereignet. Ein 54-jähriger Rennradfahrer  ist in der Schöpfstraße, Höhe Haus Nr. 26 mit einer deutschen Fußgängerin zusammengestoßen. Beide Beteiligten sind unbestimmten Grades verletzt worden. Die Polizei Innsbruck ist auf der Suche nach Zeugen. Sollten Sie etwas beobachtet haben, dann bitte melden Sie sich auf der Polizeistation Innsbruck.

 


 

Ein unbekannter Täter ist in der Nacht auf Dienstag in eine Innsbrucker Wohnung eingebrochen. Der Unbekannte ist über den Balkon in die Wohnung in Hötting eingestiegen. Er hat mehrere Pelzmäntel, Schmuck und Bargeld gestohlen. Der entstandene Schaden ist derzeit noch unbekannt.