Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Kokomo
Beach Boys

Soeben gespielt:

  1. 10:47:Kokomo-Beach Boys
  2. 10:43:Du Bist Die Kraft (21)-Markus Wolfahrt
  3. 10:42:Heartaches By The Number-Guy Mitchell
  4. 10:41:Du Bist Die Kraft (21)-Markus Wolfahrt
  5. 10:37:Heartaches By The Number-Guy Mitchell
  6. 10:32:Heut Nacht Will Ich Alles (18)-Geraldine Olivier
  7. 10:27:I Brauch Almen Statt Palmen (21)-Kasermandl Duo
  8. 10:24:Millionen Z䨬en Nicht-Minisex
  9. 10:16:Per Il Resto Tutto Bene (18)-Eros Ramazzotti
  10. 10:11:Kumm Drah Die Musik Ganz Laut (21)-Renate
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 3. Juni 2020

* Autofahrer landet in Schwendt in Garten

* 26.000 Tiroler Schüler zurück in Schule

* Italien öffnet Grenzen

Beinahe zur Katstrophe ist es gestern Nachmittag in Schwendt gekommen. Ein 56-Jähriger Einheimischer ist mit seinem Auto auf der B 176 über den rechten Fahrbahnrand hinausgekommen und über die Leitschiene in eine Wiese gefahren. Anschließend hat er einen Holzzaun durchbrochen und ist im Garten eines Wohnhauses gelandet. Kurz zuvor haben dort noch zwei Kinder gespielt, die von Ihrer Mutter zum Glück im aller letzten Moment in Sicherheit gebracht werden konnten. Ein Alkotest der Polizei hat ergeben, dass der Unfalllenker erheblich alkoholisiert war. Ihm ist an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen worden. Außerdem wurde der Mann mit Knieverletzungen ins Krankenhaus St. Johann gebracht. Neben der Polizei ist auch die Freiwillige Feuerwehr Schwendt im Einsatz gestanden.



Ebenfalls Betrunken am Steuer gesessen ist eine 37-Jährige Österreicherin am Pfingstmontag in Telfs. Die Polizei wurde darüber informiert, dass die Frau bei einer Tankstelle betrunken ins Auto gestiegen und weggefahren sei. Die Beamten haben die Frau nahe des Innufers in Telfs gefunden. Ein Alkotest verlief positiv. Die Frau zeigte sich aggressiv gegenüber den Polizisten und hat sie attackiert, weshalb sie festgenommen wurde. Bei der Festnahme hat sie dann noch einen Beamten verletzt. Die 37-Jährige muss sich jetzt auf eine Reihe von Anzeigen gefasst machen.



Heute erfolgt die dritte Etappe der Schulöffnungen. Mehr als 26.000 Schüler der Oberstufen-, Polytechnischen- und Berufsschulen kehren als letzte zurück ins Klassenzimmer. In den Schulen gelten nach wie vor Hygiene- und Abstandregelungen. Bislang wurden diese von den Schülern gut eingehalten, wie Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmaier weiß:

Die Schulen haben zum Teil ganz tolle und kreative Modelle entwickelt, um den Abstand einzuhalten. Bei den größeren und älteren Schülern mache ich mir weniger Gedanken oder Sorgen, als bei den ganz kleinen. Und wir sind da schon an Erfahrungen reicher und auch gut vorbereitet. Wir haben es hier auch mit einer Schülergeneration zu tun, die, glaub ich, hier einfach leichter zugänglich ist.


Eine Maßnahme fällt aber ab heute weg, und zwar müssen die Schüler keine Masken mehr tragen.



Schrittweise zurück zur Normalität, das heißt es heute auch in der Tiroler Politik. Heute findet nämlich nach der Coronapause wieder der TSD-U-Ausschuss statt. Rede und Antwort stehen muss heute Vormittag die amtierende Soziallandesrätin Gabi Fischer von den Grünen. Sie hat die Flüchtlingsagenden im März 2018 von ihrer Vorgängerin Christine Baur übernommen. Heute in drei Wochen, am 24. Juni, soll dann Landeshauptmann Günther Platter im Untersuchungsausschuss einvernommen werden. Der U-Ausschuss beginnt heute um 10 Uhr.



Italien öffnet heute seine Grenzen für Reisenden aus EU-Staaten. Das heißt, auch Tiroler sind grundsätzlich in Italien wieder willkommen, allerdings müsste man dann nach der Rückreise für zwei Woche verpflichtend in häusliche Quarantäne, sofern man kein aktuelles negative Testergebnis vorlegen kann. Die österreichische Bundesregierung diskutiert aber heute bei einem Runde Tisch unter Anderem über Reisen nach Italien und will anschließend bei einer Pressekonferenz weitere Reiselockerungen ankündigen. Gestern hat es ja geheißen, dass Österreich mit 15. Juni die Grenzen zu Italien öffnen soll.



Nur mehr 14 Personen sind in Tirol mit Stand gestern Abend 18 Uhr 30 mit dem Coronavirus infiziert, das sind um vier weniger als tags zuvor. Drei Bezirke, nämlich Imst, Reutte und Lienz, haben keinen positiven Fall mehr. Die meisten Infizierten gibt es mit vier in Kufstein. 3.425 Personen sind nach einer Covid19 Erkrankung wieder gesund.



Die Arbeitslosigkeit in Tirol ist in den letzten Wochen wie berichtet wieder leicht zurückgegangen, nämlich um 13 Prozent. AMS-Tirol Chef Anton Kern hofft auf einen weiteren, positiven Trend, speziell wenn am 15. Juni dann die Grenzen wieder geöffnet werden sollen und Touristen ins Land kommen:

Das heißt wenn Deutsche Gäste wieder nach Tirol kommen können, führt das speziell am Tiroler Arbeitsmarkt zu Bewegungen. Dann können wir auch mit einem weiteren Rückgang im gesamten Tourismus rechnen. Etwas schwieriger ist die Situation in den anderen Branchen einzuschätzen. Da muss man noch zu warten, wie sich zum Beispiel die Baubranche entwickelt, wie es auch bei der Industrie mit dem Export ausschaut. Also da sind zurzeit aus meiner Sicht Prognosen nicht möglich. Hier muss man noch ein paar Wochen warten, bis man genaueres weiß.  

Ein Mittel um Jobs zu erhalten war die Corona-Kurzarbeit. Hier hat das AMS Tirol in den letzten Wochen bereits an mehr als 6.000 Tiroler Betriebe insgesamt rund 70 Millionen Euro Kurzarbeitsbeihilfe ausgezahlt. Aktuell sind noch mehr als 39.000 Menschen in Tirol ohne Arbeit.



Ein 25-jähriger Deutscher ist gestern Nachmittag mit seinem Motorrad Richtung Hahntennjoch unterwegs gewesen. Im Gemeindegebiet von Bschlabs im Außerfern ist er aus noch unbekannter Ursache über den Fahrbahnrand hinausgekommen und mit seinem Motorrad in den Plötzigbach gestürzt. Mit Bein- und Schulterverletzungen ist er in das Krankenhaus Elbigenalp gebracht worden.



Die B186, Ötztalstraße, zwischen Zwiselstein und Untergurgl bleibt noch länger gesperrt, und zwar voraussichtlich bis mindestens 11. Juni. Vor wenigen Tagen ist dort nämlich wie berichtet eine Mure auf die „Leckgalerie“ abgegangen, auch Felsen haben sich gelöst. Die Bewegungen des Hanges sind zwar weniger geworden, dennoch sind noch vereinzelt Blockschläge beobachtet worden, sagt Landesgeologin Petra Nittel-Gärtner. In den kommenden Tagen werden Erhebungen und Laserscan-Messungen durchgeführt und weitere Sanierungsmaßnahmen gemacht.



Und schwer verletzt worden ist gestern ein 53-Jähriger Österreicher, nachdem er mit seinem Pragleiter in Absam abgestürzt ist. Der Mann ist auf einem Feld aufgeschlagen. Unfallzeugen haben sofort die Rettungskette in Gang gesetzt. Der 53-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.