Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Mona Lisa (19)
Uwe Busse

Soeben gespielt:

  1. 04:22:Mona Lisa (19)-Uwe Busse
  2. 04:17:Cha Cha Cha D'amour-Dean Martin
  3. 04:14:Mein Herz Steht Kopf (21)-Weekend
  4. 04:12:Ich Tu Es Nie Wieder (18)-Meilenstein
  5. 04:11:Nie Genug-Muntermacher
  6. 04:10:Ich Tu Es Nie Wieder (18)-Meilenstein
  7. 04:08:Nie Genug-Muntermacher
  8. 04:04:New York, New York-Frank Sinatra
  9. 04:00:Wie Ein Engel-Oliver Frank
  10. 03:57:Auf Den D䣨ern Von Berlin-Christian Lais & Ute Freudenberg
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Mittwoch, 30. September 2020

* neues städtisches Corona-Zentrum in Innsbruck

* Terrorprozess am Landesgericht

* erstes 3D-Stadtmodell in Schwaz

In Tirol sinkt die Zahl der am Coronavirus infizierten Personen weiter. Gestern war die Zahl erstmals wieder unter 500, am Abend ist sie weiter gesunken auf insgesamt 454 aktiv Infizierte. Auch die Situation in den Spitälern bleibt stabil, aktuell werden 26 Personen im Spital behandelt, vier davon auf der Intensivstation. Die meisten Infektionen gibt es weiterhin im Bezirk Innsbruck Stadt mit 133 Fällen, 120 Fälle sind es im Bezirk Innsbruck Land. Im orange eingefärbte Bezirk Kufstein haben sich die Zahlen deutlich gebessert, er könnte ab Freitag wieder gelb blinken, Imst und Kitzbühel vielleicht sogar grün, heißt es seitens des Einsatzstabs des Landes.



Am Landesgericht Innsbruck muss sich heute ein 31-Jähriger in einem Terrorprozess vor den Geschworenen verantworten. Es drohen ihm bis zu zehn Jahre Gefängnis. Dem 31-Jährigen wird vorgeworfen, sich zwischen 2017 und 2020 in Tirol, Vorarlberg und andernorts der Terrorvereinigung “Islamischer Staat” angeschlossen zu haben. Der Mann soll den Anführer Abu Bakr al-Baghdadi als Helden dargestellt und auf Facebook versucht haben, Personen für den IS anzuwerben. Angeklagt ist der 31-Jährige heute auch wegen versuchten Mordes. Mit den Worten “Ich werde ich schlachten”, soll er heuer am Neujahrstag in Höfen im Außerfern versucht haben, seinem vor ihm knieenden Wohnungsvermieter mit einem Feldmesser den Kopf abzutrennen. Nur durch rasche Gegenwehr konnte der Außerferner den Mordversuch abwehren. Ein Urteil ist erst am späten Abend zu erwarten.



Bei einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle hat die Polizei gestern Früh in Axams einen 20-Jährigen und seinen Begleiter wegen mehrerer Vergehen festgenommen. Zunächst haben die Polizisten feststellen können, dass das Kennzeichen gestohlen war, der Lenker hat keinen Führerschein vorweisen können. Beide Männer sind außerdem unter Suchtmitteleinfluss gestanden. Sie sind vorläufig festgenommen worden.



Schwaz ist als erste Stadt in Tirol mithilfe einer Drohne 3D-vermessen worden. Nach 70 Flugstunden und tausenden Bildern wird jetzt ein 3D-Modell erstellt, mit dem eine bessere Stadtplanung möglich sein soll. Per Mausklick können dort Projekte eingefügt und entfernt werden. Das Modell kann unter anderem für Beleuchtungskonzepte und Lärm-Emissionen nützlich sein.



Gestern haben Vorarlberg und Salzburg was die 22-Uhr-Sperrstunde betrifft, eine Lockerung für Gäste vorgenommen. Tirol hat dabei wie berichtet, nicht mitgezogen, man wolle keine Differenzierung zwischen Gästen und Einheimischen, so LH Günther Platter. Die Hotelvereinigung in Tirol fordert jetzt, dass diese Ausnahme auch in Tirol umgesetzt wird. Diese Forderung weist der Tiroler AK-Präsident Erwin Zangerl aber zurück, mit dem Argument, die Sperrstunde müsse für alle oder keinen gelten. Auch WK-Präsident Christoph Walser ruft zum Zusammenhalt auf, fordert aber die Sperrstunde aufzuheben, wenn sich die Zahlen weiterhin verbessern.



Nachdem kürzlich der erste Abschnitt in der Revitalisierung des Gurglbachs beendet worden ist, hat der zweite Bauabschnitt bereits begonnen. Beim offiziellen Übergabetermin durch das Land sind weitere Fördermittel erwähnt worden, weshalb die Gemeinde sogleich drei Hektar für einen weiteren Rückbau der Bachbegradigung gewidmet hat. Verhandlungen für zwei weitere Hektar laufen bereits.



Und nachdem sich heuer nicht zuletzt aufgrund der Coronakrise mehr Menschen Grippeimpfen lassen wollen, bestätigt jetzt Tirols Apothekerkammerpräsident Matthias König die aktuellen Engpässe. Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg wünscht sich Impfungen für 20 Prozent der Tiroler. Ob das möglich ist, ist noch unklar, noch bestehe aber kein Grund zur Panik, denn die Gruppewelle erreicht im Normalfall im Jänner Februar ihren Höhepunkt.