Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Wir Brechen Das Schweigen
Helene Fischer

Soeben gespielt:

  1. 03:04:Wir Brechen Das Schweigen-Helene Fischer
  2. 03:00:Es War Der Morgen Danach-Die Bärigen Tiroler
  3. 02:56:Kennst Du Noch Seinen Namen (Tab)-Stephanie
  4. 02:53:Only You-Platters
  5. 02:51:Dirndl'n Wolln Gern Walzer Tanzen-Orig. Tiroler Echo
  6. 02:47:Tief In Mir Hab Ich Es Nie Bereut-Kristina Bach
  7. 02:45:Dein Herz Is A Wildbach-Wildbach
  8. 02:41:Besame Mucho-Trini Lopez
  9. 02:37:I Mecht Di Spür'n-Eva Hanser
  10. 02:34:Ciao Bella-Zillertaler Haderlumpen
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 10. Dezember 2018

* Zillertal: Skigondeln zusammengekracht

* Weihnachtszeit ist Hochsaison für Diebe

* Eröffnung: WM Bahnhof Seefeld

Spektakuläre Szenen haben sich gestern im Zillertal abgespielt: Mehrere Gondeln des neuen „Wimbachexpress“ im Skigebiet Hochzillertal bei Kaltenbach sind zusammengekracht. Personen haben sich zum Glück keine mehr in den Gondeln befunden – wegen des Sturms war die Bahn bereits gesperrt. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Unklar ist auch, wann die Bahn wieder in Betrieb gehen kann.



Schwerer Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Prutz im Bezirk Landeck. Ein 62-jähriger Schweizer war auf der Reschenstraße unterwegs, als er auf der schneenassen Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit dem Auto eines 51-jährigen Deutschen frontal zusammengekracht ist. Auch ein nachkommender Autolenker aus den Niederlanden hat nicht mehr rechtszeitig bremsen können und ist auf das Fahrzeug des Schweizers gefahren. Insgesamt drei Personen sind dabei verletzt worden. Die Reschenstraße war wegen des Unfalls für gut 1 Stunde für den kompletten Verkehr gesperrt.



Ein aufsehenerregender Prozess geht heute in eine neue Runde. Vor gut einem Jahr ist ein 27-jähriger Flüchtling wegen 20-fachen Mordes am Innsbrucker Landesgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt soll der Fall neu verhandelt werden. Im Konkreten wird dem 27-jährigen Asylwerber aus Syrien vorgeworfen, er soll vor rund 5 Jahren im Syrienkrieg in den Orten Al Khalidia und Homs etliche terroristische Straftaten begangen haben, darunter mindestens 20fachen Mord. Er soll damals verwundete und wehrlose Soldaten der staatlichen syrischen Armee erschossen haben, und zwar mit dem Vorsatz, die lokale Bevölkerung einzuschüchtern, und um die Armee aus dem umkämpften Gebiet zu vertreiben. Außerdem wollten die Rebellen damals die politischen Grundstrukturen im Land und das Wirtschaftsleben zerstören bzw. zumindest erschüttern. Urteil wird es heute noch keines geben, der Prozess ist auf 3 Tage angesetzt.



Die Polizei hat jetzt eine Serie von Sachbeschädigungen in Münster klären können. Jene beiden Männer, im Alter von 18 und 19 Jahren, die Anfang des Monats einen Mann mit einer Softgun bedroht haben - wir haben darüber berichtet - sollen seit Anfang November mehrere Fahrzeuge, Laternen sowie Fenster mit der Softgun beschossen und dadurch beschädigt haben. Die zwei Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.



Gestern Mittag hat es in einem Mehrparteienhaus in Telfs gebrannt. Es ist der zweite Brand innerhalb weniger Tage: bereits am Freitag ist im Kellergang ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude musste evakuiert werden. So auch gestern. Nachdem im Stiegenhaus mehrere Fahrräder in Brand geraten sind, mussten einige Bewohner sogar mittels Drehleiter geborgen werden. Insgesamt fünf Personen sind noch vor Ort wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ärztlich versorgt werden. Zwei Bewohner des Hauses mussten ins Krankenhaus Hall gebracht werden. Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren.



Weihnachtszeit ist Hochsaison für Taschendiebe. In Tirol gibt es jedes Jahr im Dezember mehr als 3000 Straftaten. Die Polizei rät besonders vorsichtig zu sein und unter anderem Geldtaschen in verschlossenen Innentaschen möglichst dicht am Körper zu tragen. Taschendiebe arbeiten meist in Teams zusammen und lenken ihre Opfer ab, heißt es von Seiten der Polizei.  



Heute wird der neue WM Bahnhof in Seefeld eröffnet. Dieser ist anlässlich der bevorstehenden nordischen Ski WM komplett umgebaut worden.

„Heute Mittag findet die feierliche Eröffnung des WM Bahnhofs Seefeld statt. Wir haben gemeinsam mit dem Land Tirol und der Gemeinde Seefeld in eineinhalb Jahren diesen Bahnhof komplett saniert und umgebaut, modernisiert und barrierefrei gestaltet. Wir freuen uns jetzt darauf, den Bahnhof wieder voll in Betrieb nehmen zu können. Es wurden insgesamt in dieser Zeit 22,8 Millionen Euro investiert.“


Erklärt ÖBB Pressesprecher Christoph Gasser Maier. Nicht bei der Eröffnung mit dabei sein wird Infrastrukturminister Norbert Hofer. Als Ersatz schickt er Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger.



Ungewohnte Einigkeit demonstrieren heute die Tiroler Oppositionsparteien. Die SPÖ, die FPÖ, die Liste Fritz und die NEOS, also sämtliche Oppositionsparteien im Tiroler Landtag, sind nämlich gegen den Budgetvoranschlag der Landesregierung für 2019. Vor einigen Wochen ist der Budgetvoranschlag wie berichtet bereits der Öffentlichkeit präsentiert worden. Diese Woche Mittwoch und Donnerstag wird im Landtag darüber debattiert. Da soll das Budget dann auch beschlossen werden.



Und eine Premiere gibt es heute Abend am Innsbrucker Flughafen und zwar wird dort heute Abend, planmäßig übrigens genau um 19 Uhr 05, ein Flugzeug von easyJet aus Berlin-Tegel in Innsbruck landen. Diese Premiere gehört natürlich gebührend gefeiert, deswegen wird die Maschine am Flughafen u.a. von einer Abordnung der Musikkapelle Allerheiligen empfangen werden.