Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Komm Wir Fahrn Aufs Weite Meer Hinaus
Patrick Lindner

Soeben gespielt:

  1. 22:26:Komm Wir Fahrn Aufs Weite Meer Hinaus-Patrick Lindner
  2. 22:23:1000 Lieder Will Ich Singen-Mario K.
  3. 22:20:Start Me Up-Rolling Stones
  4. 22:16:Paradies Der Ewigkeit-Anna Carina Woitschack & Stefan Mross
  5. 22:13:Dabei Wär Es Doch So Leicht-Jonny Hill
  6. 22:10:Almgeiger-Zellberg Buam
  7. 22:06:Faz Mais Uma Vez Comigo-Camargo & Luciano
  8. 22:03:Flugzeuge Im Kopf-Tamara Kapeller
  9. 22:00:Stell Der Liebe Keine Fragen-Carrière
  10. 21:57:Die Zillertaler Musikanten-Zpur
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 15. Juni 2020

* Mann bedroht Lokalbesucher in Umhausen mit dem Umbringen

* Schutzmaskenpflicht fällt heute weitestgehend

* seit drei Jahren vermisste Imsterin (21) in Berlin wieder aufgetaucht

In einem Lokal in Umhausen im Ötztal hat reichlich Alkohol gestern Abend eine verbale Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen völlig ausarten lassen. Ein 30-jähriger Mann hat sich derart provoziert gefühlt, dass er drohte, er werde alle Anwesenden umbringen. Um dieser Drohung Nachrdruck zu verleihen, holte er eine Spielzeugpistole aus seinem Auto, richtete diese auf die anwesenden Personen und fuhr daraufhin mit seinem Auto nachhause. Widerstandslos hat der Ötztaler die Spielzeugpistole den Polizisten, die ihn zuhause aufsuchten, übergeben. Der 30-Jährige hatte mehr als ein Promille Alkohol im Blut. Sein Führerschein wurde ihm abgenommen, außerdem ein vorläufiges Waffenverbot gegen ihn ausgesprochen. Zudem muss er mit mehreren Anzeigen rechnen.

 


 

Endlich! Weg mit der Maske unter anderem beim Einkaufen und beim auswärts Essen gehen! Die Corona-Maßnahmen werden heute weitestgehend gelockert. Ab heute sind in Restaurants wieder mehr als vier Personen pro Tisch erlaubt, die Sperrstunde wird von 23 Uhr auf 1 Uhr Früh verlängert. Zwischen Tischen in Lokalen gilt aber weiterhin der Mindestabstand. Auch die Maskenpflicht ist mit dem heutigen Tag schon fast wieder Geschichte. Nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei Ärzten und Apotheken sowie bei Dienstleistern, bei denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, zum Beispiel beim Frisör, da sind Schutzmasken auch weiterhin Pflicht. Bustickets sollen bitte weiterhin vorab am Fahrkartenautomaten oder online gekauft werden. In VVT-Bussen bekommen Sie notfalls auch vom Busfahrer wieder eine Fahrkarte. In IVB-Bussen weiterhin ausnahmslos nur im Vorverkauf.

 


 

In Tirol gibt es akutell acht nachweislich am Coronavirus erkrankte Personen. Zwischen Samstag- und gestern Abend ist im Bezirk Landeck ein weiterer Infizierter dazu gekommen. Bislang sind in Tirol knapp 80.000 Tests durchgeführt worden.

 


 

Seit Beginn der Corona-Krise im März fährt heute das erste Mal wieder ein Railjet-Zug der ÖBB von Wien über Innsbruck nach Bozen. In die umgekehrte Richtung dann ab morgen, nachdem heute um Mitternacht die Grenzbeschränkungen auch zu Italien fallen. Ende nächster Woche fahren auch wieder Euro-City-Züge von München über den Brenner nach Verona bzw. Bologna. ÖBB-Nahverkehrszüge fahren ab morgen wieder weiter als bis Gries oder Steinach, nämlich wie vor Corona bis zum Brenner. Ab kommenden Samstag sind auch wieder ziwschen Lienz und Innichen grenzüberschreitende Züge unterwegs. Ab 4. Juli zwischen Innsbruck und Bozen bzw. zwischen Lienz und Franzensfeste.

 


 

Nachdem eine damals 18-jährige Imsterin im Herbst 2017 spurlos verschwunden ist, konnte sie jetzt gefunden werden. Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, ist die Oberländerin in Berlin untergetaucht und bei einer Amtshandlung mit ihrem richtigen Namen aufgetreten. Für Angehörige ist ein derartiges spurloses Verschwinden eine schwere Belastung. Warum die heute 21-jährige, die vor knapp drei Jahren das letzte Mal am Bahnhof in Imst gesehen wurde, untergetaucht ist, ist unklar. Vermisste zu finden oft unmöglich, außer wie in diesem Fall, Kommissar Zufall ist im Spiel. „Oft ist es so, dass Vermisste eine andere Identität annehmen oder, dass die Abgleichungen in anderen Ländern nicht so gut funktionieren. Oder aber auch, dass sie nicht registriert werden oder irgendwo untergetaucht sind und sich offiziell nicht in diesem Land aufhalten‟, weiß Polizeisprecherin Sabine Reinthaler. Die Imsterin gibt an, sie werde sich bei ihrer Mutter telefonisch melden. Für die Polizei ist der Fall erledigt. Volljährige dürfen ihren Aufenthaltsort nämlich selbst bestimmen.

 


 

Die Klubobfrau der Grünen im Österreichischen Nationalrat, Sigrid Maurer, kritisiert nach dem Luder-Sager von Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler die Tiroler ÖVP massiv. In der Partei gebe es ganz eindeutig ein Problem mit strukturellem Sexismus, so Maurer. Bewusst werde die Debatte, die dringend notwendig geführt werden müsse, in eine andere Richtung gelenkt, um von diesem Problem abzulenken, sagt Maurer. So könne es nicht sein, dass nach einer derartigen Entgleistung nicht über Sexismus, sondern über die Grünen in Tirol diskutiert werde.

 


 

Weil er einem Hund, der den Radweg querte, nicht ausweichen konnte, ist gestern Nachmittag in Jenbach ein 64-jähriger Tiroler mit seinem E-Bike gestürzt. Das Rad ist in der Hundeleine hängen geblieben. Unbestimmten Grades verletzt musste der 64-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden. Der Hund wurde ebenfalls verletzt und zum Tierarzt gebracht.

 


 

In Pfunds hat sich gestern Nachmittag das kurz zuvor eingebrachte Heu auf einem Heuwagen entzündet. Geistesgegenwärtig hat der 64-jährige Landwirt gemeinsam mit Passanten das Heu abgeladen und das Feuer gelöscht. Die Feuerwehr hat schließlich den Brand unter Kontrolle bringen und löschen können. Verletzt wurde niemand.

 


 

Und in Virgen in Osttirol ist gestern Vormittag ein Wirtschaftsgebäude völlig niedergebrannt. Durch einen umfangreichen Löschangriff haben die umliegenden Feuerwehren ein Übergreifen der Flammen auf einen nahe gelegenen Erbhof verhindern können. Das Wirtschaftsgebäude mitsamt den darin und davor abgestellten Arbeitsgeräten und Fahrzeugen ist völlig zerstört worden. Die Tiere konnten gerettet werden. Niemand wurde verletzt.