Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Ich Tausche Meine Tränen
Nordwand

Soeben gespielt:

  1. 13:49:Ich Tausche Meine Tränen-Nordwand
  2. 13:46:Verliebt-Verlobt-Verheiratet-Die Goldrieder
  3. 13:43:Tausende Wege Führen Nach Rom-Jogl Brunner
  4. 13:40:Ich Gehe Durch Die Hölle Für Dich-Francine Jordi + Bernhard Brink
  5. 13:36:Tempo 100-Tiroler Alpenkavaliere
  6. 13:33:Ich Sag Ti Amo-Graziano
  7. 13:29:Amada Mia Amore Mio-El Pasador
  8. 13:26:Zuerst Auf An Kaffee-Erwin Bros
  9. 13:23:Herzbeben-Anita & Alexandra Hofmann
  10. 13:20:Abends Mit Dir Ausgeh'n-Marc Pircher
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 17. Dezember 2018

* Mann nach Weihnachtsfeier in Innsbruck erfroren

* erweitertes Wochenend-LKW-Fahrverbot in der Wintersaison

* Last-Minute Rettung in St. Anton

In Innsbruck ist ein 46-Jähriger gestern früh offenbar nach einer Weihnachtsfeier erfroren. Weil der Mann in der Früh immer noch nicht heim gekommen war, hat sich seine Familie Sorgen gemacht, und ihn als vermisst gemeldet. Gegen 7 Uhr haben Verwandte den Mann dann im Freien liegend gefunden. Der Notarzt hat nur noch seinen Tod feststellen können. Weil die genauen Todesumstände noch unklar sind, hat die Staatsanwaltschaft jetzt eine Obduktion angeordnet. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es lt. Landeskriminalamt allerdings nicht.



Genau heute in zwei Wochen ist schon wieder Silvester. Gerade Unternehmer nutzen die letzten Tage im Jahr oft noch für Investitionen, um möglichst steuerschonend bilanzieren zu können. Auch in Punkto Lohnverrechnung gibt es hierbei einiges zu beachten:


„Es gibt relativ viele Punkte natürlich, die man da ansprechen kann. Ich habe zum Beispiel die Möglichkeit, als Dienstgeber meinem Mitarbeiter die Kosten für die Fahrten von seinem Wohnort zur Betriebsstätte zu bezahlen, das kann ich auch steuerfrei. Dann habe ich die Möglichkeit meinem Mitarbeiter Zuschüsse zu den Zukunftssicherungsmaßnahmen zu geben, d.h. für Prämien für Lebens-, Kranken- und Unfallversicherungen kann ich bis zu einer Höhe von 300 €uro pro Jahr übernehmen, und das ist auch steuerfrei dann letztendlich für den Mitarbeiter.“


erklärt Thomas Karner, Teamleiter Steuerrecht in der Tiroler Wirtschaftskammer. Noch mehr Tipps zum Steuern Sparen kurz vorm Jahreswechsel hören Sie heute in unserem Radio U1 Tirol Mittagsmagazin, ab 12.



Zwei deutsche Snowboarder sind gestern in St. Anton im Tiefschnee festgesteckt, und haben in letzter Minute gerettet werden können. Unabsichtlich sind die beiden von der Piste ins freie Gelände geraten. Weil sie irgendwann im Wald und zwischen Lawinenverbauungen waren, haben sie gegen halb 5 Uhr nachmittags dann einen Notruf abgesetzt. Die Flugretter haben die beiden jungen Männern aber zuerst nicht orten können, und weil es bereits dunkel geworden ist, war die Rettungsaktion quasi ein Wettlauf mit der Zeit. Der ist aber gut ausgegangen, kurz nach 5 sind die beiden dann per Tau geborgen und ins Tal geflogen worden.



Das Verkehrsministerium hat ein LKW-Wochenendfahrverbot in Tirol während der Wintersaison genehmigt. Von Anfang Jänner bis Mitte März wird das bereits geltende Fahrverbot ab Samstagnachmittag auf das gesamte Wochenende ausgeweitet. Lt. Landeshauptmann Günther Platter sei davon allerdings nur der Transitverkehr betroffen. Die heimische Wirtschaft werde nicht belastet.



Wegen Holzschlägerungsarbeiten kommt es heute in Innsbruck zu einer Straßensperre: Betroffen ist die Tramlinie 6 der Innsbrucker Verkehrsbetriebe und der Stubaitalbahn GmbH. Die Aldranser Straße ist von heute bis inklusive Donnerstag nur einspurig befahrbar. In Fahrtrichtung Aldrans werden Sie ab dem Kreisverkehr Autobahnabfahrt Innsbruck Mitte über Igls umgeleitet. Diese Umleitung gilt täglich ab 8 Uhr 30 und bis 16 Uhr.



Nach dem Leichenfund in Fritzens heuer im Frühjahr, erhebt die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage wegen Mord. Ein 75-Jähriger soll seinen Bekannten damals umgebracht, und in einem Plastiksack am Innufer verscharrt haben. Dass das spätere Opfer sein Testament geändert hat, könnte das Motiv für den Mord sein. Der Angeklagte gibt zwar zu, mit einem Hammer auf das Opfer eingeschlagen zu haben, das sei lt. ihm aber kein Mord, sondern Notwehr gewesen.



Aus Solidarität mit den sog. Gilets Jaunes, also den Demonstrationen der Gelbwesten in Frankreich, ist das Speckbacher-Denkmal bei einem Kreisverkehr in Hall jetzt entsprechend gekleidet worden. Die Statue trägt ab sofort eine gelbe Warnweste.



In Kitzbühel hat ein Russe gestern Nachmittag zwei hochpreisige Handtaschen aus einem Geschäft gestohlen. Gemeinsam mit seinem Komplizen ist er zu Fuß durch die Kitzbühler Innenstadt geflüchtet. Ein Angestellter des Geschäfts und ein Passant haben die beiden verfolgt und auch bald eingeholt. Die Polizei hat einen der beiden Diebe dann rasch festnehmen, und die teure Markenware sicherstellen können.



Noch genau eine Woche bis Weihnachten. Und falls Sie in den nächsten Tagen einen Christbaum kaufen und ihn mit dem Auto nach Hause transportieren, dann sollten Sie ihn nicht mit Gummiexpandern befestigen:


„Die sind nur bedingt dafür geeignet, weil ab einem gewissen Gewicht des Baumes reißen die Gummiexpander gerne.“


Erklärt Doris Freisl vom ÖAMTC Tirol. Sie rät zu festen Zurrgurten, zur Sicherung. Außerdem sollten Sie Ihren Fahrstil anpassen, wenn Sie einen Christbaum transportieren. So ein Tannenbaum kann sonst nämlich schnell zu einem lebensgefährlichen Wurfgeschoss werden.  



In Penningberg bei Hopfgarten ist ein 48-Jähriger gestern Früh mit seinem Auto über den Straßenrand hinausgeraten, und zuerst gegen die Begrenzungsmauer bei einem Wohnhaus gekracht, und danach über eine steil abfallende Böschung gefahren. Erst in Bäumen ist das Auto dann zum Stillstand gekommen. Die Einsatzkräfte haben den Mann dann aus dem Auto schneiden müssen, er ist nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Auf der Fernpasstraße bei Heiterwang ist gestern Abend ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten,und mit einem entgegenkommenden Klein-LKW zusammengekracht. Das Auto ist bei dem Crash gegen die Leitschiene gedrückt worden, wobei die 25-jährige Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt wurde. Sie ist nach der Erstversorgung ins BKH Reutte gebracht worden.



Und in Hopfgarten hat es gestern Früh gebrannt, und zwar in einem Zwischenlager für gehäckselten Sperr- und Gewerbemüll. Ausgebrochen ist das Feuer vermutlich wegen Selbstentzünding. Die Freiwilligen Feuerwehren Hopfgarten, Itter und Westendorf haben den Brand rasch löschen können, verletzt wurde niemand.