Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Ich Will Mein Herz Zurück
G.g. Anderson

Soeben gespielt:

  1. 11:16:Ich Will Mein Herz Zurück-G.g. Anderson
  2. 11:09:Ganz Egal-Martin Jones
  3. 10:57:Ay No Digas-Chris Montez
  4. 10:54:Mei Schrebergortn-Tiroler Alpenkavaliere
  5. 10:45:Feuervogel-Andrea Berg
  6. 10:39:Es Ist Zeit-Madeline Willers
  7. 10:36:Hobidi-Zwirn
  8. 10:26:Viel Zu Selten-2erbeziehung
  9. 10:22:Du Wirst Es Imma Sein-Renate
  10. 10:16:Ein Festival Der Liebe-Jürgen Marcus
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 19. November 2018

* planmäßiger Start in die Wintersaison für Tirols Skigebiete

* 77-jähriger Einheimischer stürzt in Finkenberg rücklings von Leiter und schlägt mit dem Kopf auf

* Tirols Fischer warnen vor Übernutzung der heimischen Bäche und Flüsse

In Finkenberg wollte gestern Nachmittag ein 77-jähriger Einheimischer seine Hütte winterfest machen. Dabei ist allerdings die selbstgebaute Holzleiter eingebrochen, und der Mann ist aus knapp drei Metern Höhe rücklings umgestürzt, und mit dem Hinterkopf auf dem Boden aufgeschlagen. Er ist mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



In der Glockengießerei Grassmayr in Innsbruck sind am Freitag insgesamt 17 große und 2 kleinere Glocken gegossen worden. Ein Spektakel, das einmal im Monat stattfindet. Mit dabei war diesmal auch Bischof Hermann Glettler. Das Handwerk eines Glockengießers ist ein altes, trotzdem muss man mit der Zeit gehen. Vor allem Digitalisierung spielt heutzutage eine große Rolle:


„Ohne Digitalisierung wäre vieles nicht möglich. Wobei also die Digitalisierung nichts anderes ist, als ein Werkzeug. Wir haben ein sehr gutes Simulationsprogramm uns erarbeitet, wo wir die Glockenformen im Vorhinein so berechnen, dass nachher die Töne exakt hervorkommen. Es ist aber auch danach in der Analyse, wir können jetzt bei einer Glocke 200 verschiedene Teiltöne analysieren, und das wäre ohne Computer nicht machbar.“


So der Geschäftsführer der Glockengießerei Grassmayr, Johannes Grassmayr. Mehr zum Glockenguss vom Freitag hören Sie heute im Laufe des Vormittags, hier auf Radio U1-Tirol.



Die für heute befürchteten Metallerstreiks sind abgewendet. Die Kollektivvertragsverhandler haben sich gestern Abend auf Lohnerhöhungen zwischen 3,0 und 4,3 % einigen können, vor allem die Mindestlöhne werden deutlich erhöht. Außerdem wird es in Zukunft auf die 11. Und 12. Arbeitsstunde einen 100%igen Zuschlag geben. Alleine in Tirol sind knapp 20.000 Beschäftigte in der metall-technischen Industrie von diesem Kollektivvertragsabschluss betroffen.



Die eigene Pflegerin hat ein Ehepaar in Steinach am Brenner offenbar mehrfach bestohlen. So soll die 50-jährige Kroatin mehrmals Bargeld aus der Geldtasche des Ehepaars entwendet haben, sowie mehrere Schmuckstücke aus der Wohnung bzw. dem Safe gestohlen haben. Der Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.



In der Innsbrucker Messe haben dieses Wochenende gleich drei verschiedene Messen stattgefunden. Tausende Besucher haben sich auf der Seniorenmesse, der SENaktiv über die Möglichkeiten der Vorsorge im Alter informiert. Auf der Kreativmessen haben Interessierte in die Welt des Bastelns und des Handarbeitens eintauchen können, und auch die Happiness Messe ist bei den Besuchern gut angekommen. Messedirektor Christian Mayerhofer zieht eine positive Bilanz zum Wochenende, und freut sich besonders darüber, dass die SENaktiv mit ihren hochwertigen Angeboten und Programmpunkten als bedeutendste Seniorenmessen Westösterreichs positioniert werden hat können.



Tirols Fischereiverband warnt vor einer Übernutzung der heimischen Gewässer. Durch die Nutzung der Wasserkraft, aber auch durch die Abwässer, diverse Verbauungen und die exzessive Freizeitnutzung wären die heimischen Bäche und Flüsse an ihrer Kapazitätsgrenze. Landsobmann Andreas Bachler wünscht sich von der Politik mehr Engagement und besseren Schutz für intakte und naturnahe Gewässer. Das würde nämlich nicht nur den Fischen zu Gute kommen, sondern auch der Tiroler Bevölkerung, so Bachler.



Der gebürtige Innsbrucker Autor und Literaturwissenschaftler Martin Fritz, erhält heute den Zuegg-Literaturpreis für seine Enzyklopädie der Tiere. Seit letztem Jahr schreibt die H. – und K. Zuegg Stiftung zur Förderung junger Autoren und Literaturwissenschaftlern den jährlichen Literaturpreis der Universität Innsbruck aus. Gerichtet ist der Preis an Tiroler, Südtiroler und Vorarlberger. Prämiert werden die unpublizierten Arbeiten junger Autoren bis 40 Jahre in der Kategorie Prosa. Und heute am Abend darf sich der gebürtige Tiroler Martin Fritz über eben diesen Literaturpreis, der mit 4000 Euro dotiert ist freuen.



Ein Dieseldieb war letzte Woche im Tiroler Oberland unterwegs. In Pfunds hat ein Unbekannter nämlich bei einem abgestellten LKW das Tankschloss aufgebrochen und dann rund 200 Liter Diesel abgesaugt. Auch von einem weiteren LKW hat er eine ähnliche Mengel Diesel abgesaugt. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro.



Heute ist großer Ehrungstag an der Universität Innsbruck: Am heutigen Dies Academicus werden traditionell Persönlichkeiten aus der Wissenschaft, Politik und Wirtschaft für ihre Verdienste um die Universität Innsbruck geehrt. Außerdem werden erfolgreiche Studierende heute mit dem „Best Student Paper Award“ ausgezeichnet. Physiker Francesco Gianturco erhält heute ein Ehrendoktorat. Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Georg Ott werden zu Ehrensenatoren ernannt. Die Ehrenbürgerschaft erhalten heute Elisabeth Blanik und Johann Popelak. Und das Ehrenzeichen der Universität Innsbruck geht heute an Maria Dawid, Andreas Maislinger und Herlinde Menardi.



Zwei Einbrüche beschäftigen derzeit die Tiroler Polizei Gestern Nachmittag ist ein Unbekannter in ein Hotel in Ischgl eingebrochen, und hat einen eingebauten Wandtresor aufgeflext, und daraus Bargeld, Schmuck und den Schlüssel für einen weiteren Tresor gestohlen, aus dem er noch mehr Geld gestohlen hat. In Innsbruck ist ein Unbekannter gestern Früh in ein Lebensmittelgeschäft eingebrochen, und hat daraus eine Handkassa gestohlen.



Und dank des Wetterumschwungs, laufen seit gestern in den meisten Tiroler Skigebieten die Schneekanonen auf Hochtouren. Einem pünktlichen Saisonstart steht somit nichts mehr im Wege. Ein Skitourengebiet statt noch mehr Pistenkilometer fordern Gegner des Skigebietszusammenschlusses Hochötz und Kühtai. Die Gegner haben sich organisiert, und mittlerweile mehrere tausend Unterschriften gegen den Skigebietszusammenschluss gesammelt.