Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Papillon (21)
Melanie Payer

Soeben gespielt:

  1. 23:03:Papillon (21)-Melanie Payer
  2. 23:00:Für Mich Bist Du's Noch Immer (15)-Kastelruther Spatzen
  3. 22:57:17 Für Die Ewigkeit (19)-Julian David
  4. 22:56:Me & You And A Dog Named Boo-Lobo
  5. 22:55:Me & You & A Dog Named Boo-Lobo
  6. 22:54:Me & You And A Dog Named Boo-Lobo
  7. 22:53:Me & You & A Dog Named Boo-Lobo
  8. 22:49:Bedingungslos (15)-Sarah Connor
  9. 22:49:Du Und I (20)-Stevy
  10. 22:48:Du & I (20)-Stevy
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 20. Juli 2020

* Auto brennt in Mieders

* Strafen für Schutzmaskenmuffel

* Immobilienspekulationen in Hall

Die Bundesregierung will heute über die Wiedereinführung der Schutzmaskenpflicht entscheiden, schon vorab ist durchgesickert, dass die Maskenpflicht wohl bald beim Einkaufen in Supermärkten wieder gelten wird, weil auch Menschen aus Risikogruppen sich mit Lebensmitteln eindecken müssen, und hier der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden kann. Im Innsbrucker Rathaus gilt die Schutzmaskenpflicht bereits seit letzter Woche wieder, und Schutzmasken sind auch in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht, und da wird ab heute sogar gestraft. Nicht nur in Bussen und Zügen, sondern auch im Flugzeug oder in einer Gondel gilt seit Monaten die Schutzmaskenpflicht. Und da wollen die ÖBB ab heute hart durchgreifen. Wer sich nämlich weigert, beim Bus- oder Bahnfahren eine Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen, der muss ab heute mit Strafen rechnen. Bis zu 40 Euro Geldstrafe wollen die ÖBB verhängen, besonders hartnäckige Maskenverweigerer können auch aus dem Zug verwiesen werden.
Mehrere kleine Corona-Cluster in Innsbruck bzw. generell die jüngsten Entwicklungen der Corona-Zahlen österreichweit veranlassen auch die IKB, in ihrem Kundencenter die Hygienemaßnahmen wieder zu verschärfen – zum Schutz der Kunden sowie der Mitarbeiter. Wer ins Kundencenter in der Salurner Straße kommt, muss ab heute also wieder verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Außerdem gilt weiterhin, Abstand zu halten und beim Eingang die Hände zu desinfizieren.



Leistbares Wohnen bleibt ein Dauerthema bei uns in Tirol. Ein Fall in der Stadt Hall sorgt jetzt für Diskussionen. Der gemeinnützige Bauträger Frieden hat dort nämlich fast 50 frei finanzierte Wohnungen gebaut. Und die sind dann nicht nur an Tiroler mit Wohnbedarf verkauft worden, sondern unter anderem an Immobilienhändler und Spekulanten aus anderen Bundesländern. Die Liste Fritz kritisiert, dass hier auch noch die Stadt Hall daran mitgewirkt hat, Wohnungspreise weiter nach oben zu treiben. Liste Fritz Landtagsabgeordneter Markus Sint kritisiert weiters, dass gemeinnützige Bauträger leistbaren Wohnraum errichten sollen, denn so wie in diesem Beispiel schauen genau diejenigen wieder durch die Finger, die leistbaren Wohnraum dringend bräuchten.



Der raschen Reaktion seiner Beifahrerin hat ein Autofahrer es zu verdanken, dass die beiden sich gestern Nachmittag in Mieders noch rechtzeitig aus ihrem brennenden Auto retten haben können. Die Frau hat plötzlich Hitze und Brandgeruch wahrgenommen, nur Sekunden später sind bereits Flammen aus dem Motorraum gekommen. Die Freiwillige Feuerwehr Mieders hat das brennende Auto dann gelöscht. Grund für das Feuer dürfte ein technischer Defekt gewesen sein.



Lediglich mit Sachschaden ist ein schwerer Verkehrsunfall gestern in Reith bei Kitzbühel ausgegangen. In Fahrtrichtung Going ist ein Autofahrer auf der regennassen Straße gestern Vormittag auf die Gegenfahrbahn geraten, und frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Alle Insassen sind bei dem Unfall lediglich leicht verletzt worden, die Autos sind aber massiv beschädigt worden.



In Stams hat eine Autofahrerin bei ihrem Automatikfahrzeug gestern Abend möglicherweise die Kupplung vermisst, und ihr Auto versehentlich stark abgebremst, die nachfolgende Autofahrerin ist ihr dann hinten aufgefahren. Beide sind mit der Rettung ins Krankenhaus Zams eingeliefert worden.



Mit einem besonders renitenten Verkehrssünder hatte es die Polizei am Wochenende in Schwaz zu tun. Weil der 28-Jährige keinen Führerschein hat, haben ihm die Polizisten den Autoschlüssel abgenommen, daraufhin ist der Mann ausgetickt, at auf die Beamten eingeschlagen und sich so heftig gewehrt, dass er gefesselt werden hat müssen. Beide Polizeibeamten und der Verhaftete sind bei der Auseinandersetzung verletzt worden, der Mann ist in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert worden.



Im Sellrain ist ein dreijähriger Bub gestern Nachmittag mit seinem Fahrrad gestürzt und mit dem Gesicht gegen einen Betonsockel gekracht. Trotz Helm hat sich das Kind dabei so verletzt, dass es mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden hat müssen. Ebenfalls mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden ist auch ein deutscher Urlauber, der in Kirchdorf gestern beim Wandern ausgerutscht, und über eine Geröll abgestürzt ist. Der Mann hat sich dabei mehrmals überschlagen, und schwer verletzt.



Und am Wochenende sind zwei weitere Personen in Tirol positiv auf COVID19 getestet worden, damit sind aktuell 38 Menschen in unserem Land nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der Bezirk Kitzbühel ist im Moment coronafrei.