Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Ich Liebe Das Leben (Tab)
Andrea Berg

Soeben gespielt:

  1. 23:08:Ich Liebe Das Leben (Tab)-Andrea Berg
  2. 23:05:Bamboleo-Gipsy Kings
  3. 23:02:Dieser Ring (17) (Tab)-Nik P.
  4. 22:59:Hey Tonight-Ccr
  5. 22:56:1000 Mal Du & Ich (21)-Anna Carina Woitschack & Stefan Mross
  6. 22:53:Donnawedda (17)-Voxxclub
  7. 22:49:Was Der Dj Verbindet (20)-Norman Langen
  8. 22:45:Touch By Touch-Joy
  9. 22:42:Net Mit Mir (17)-Melissa Naschenweng
  10. 22:39:Lieb Mich Ein Letztes Mal (Tab)-Nico Gemba
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Montag, 21. Dezember 2020

* Sorge vor mutiertem Coronavirus aus Großbritannien

* mehr Geld für Tirols Gemeinden

* Herkunftskennzeichnung für Fleisch

Eine neue Coronavirusmutation, die in Großbritannien grassiert und bis zu 70% ansteckender sein soll, als die herkömmliche Variante, bereitet Kopfzerbrechen. Im Süden Englands gilt zwar ein strenger Lockdown, auch ein Landeverbot für Flüge aus England gilt mittlerweile in ganz Österreich. Allerdings sind allein am Flughafen Innsbruck sind in der vergangenen Woche etliche Flieger aus London gelandet, der letzte gestern Vormittag.



Der Flugplan des Innsbrucker Flughafen verheißt übrigens auch wenig Gutes für die heimischen Touristiker. Erst Mitte Februar dürfte die Wintersaison demnach Fahrt aufnehmen, ab dann sollen planmäßig wieder regelmäßig Flieger aus Holland, Belgien und anderen Ländern zahlungskräftige Gäste nach Tirol bringen.



Die kostenlosen Antigentests in Tirol vor Weihnachten werden hingegen sehr gut angenommen, allein bis gestern Mittag haben sich bereits mehr als 6.000 Personen freiwillig und kostenlos testen lassen. Der große Ansturm wird in den nächsten Tagen direkt vor Weihnachten erwartet. Fast 40.000 Tiroler und Tirolerinnen haben sich für die gratis-Tests angemeldet.



Wer fürs Festessen noch Fleisch oder Wurst braucht, sollte wachsam sein, denn nicht überall wo „Österreich“ draufsteht, ist auch „Österreich“ drin. Eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung gibt es nämlich nach wie vor nicht:


„Der Auftrag war bis 1.1.21 die gesetzlichen Grundlagen zu schaffen. Dieser Stichtag wird nicht einzuhalten sein, wir werden weiterhin Druck machen und hoffen auf eine ehestmögliche Umsetzung, um eben auch eine gesetzliche Grundlage zu schaffen, damit eben der Konsument weiß, wo die Lebensmittel herkommen.“


Sagt ÖVP Nationalratsabgeordneter Josef Hechenberger. Als Präsident der Tiroler Landwirtschaftskammer empfiehlt er auf das „Qualität Tirol“ oder das „AMA“ Gütesiegel zu achten, oder den Weihnachtsschinken bei einem Direktvermarkter zu kaufen.



Tirols Gemeinden bekommen mehr Geld vom Bund. Insgesamt 1,5 Milliarden Euro sollen österreichweit im zweiten Gemeindepaket an die Kommunen ausgeschüttet. Die Gemeinden sind nicht nur der unmittelbare Bezugspunkt für die Einwohner vor Ort, sondern sind zum Beispiel auch für Kinderbetreuung, für die Volks- und Mittelschulen und die Altenpflege zuständig. Landeshauptmann Günther Platter bezeichnet das neue Gemeindepaket deshalb als Lebenselixier für die Gemeinden.



Wenn Sie Ihren Lieben zu Weihnachten mit der Post Grüße oder Geschenke schicken wollen, dann sollten Sie das bald tun. Damit Briefe und Pakete noch rechtzeitig vor Heiligabend ankommen, sind die Postzusteller auch am 24. Dezember im Einsatz. Prio-Briefe für Empfänger in Österreich sollten bis 22. Dezember aufgegeben werden. Für Inlandspakete ist am 21. Dezember Deadline. Post-Express-Sendungen können bis einen Tag vor Heiligabend abgeschickt werden.



Zwei Schwerverletzte hat ein Verkehrsunfall in Brandberg im Zillertal heute Nacht gefordert. Direkt nach dem Tunnel ist das Auto von der Straße abgekommen, hat mehrere Bäume und Verkehrsschilder umgerissen, und ist bei einem Bachbett auf dem Dach liegen geblieben. Ein Autoinsasse hat von den Einsatzkräften aus dem Wrack befreit werden müssen, die beiden Männer sind schwer verletzt worden.



Eine 13-Jährige hat sich in Innsbruck, bei einer Bushaltestelle in der Haller Straße erfolgreich vor einem Übergriff, oder womöglich sogar einer Entführung gewehrt. Ein unbekannter Mann, etwa 1,80m groß, blond und schwarz gekleidet, hat die 13-Jährige letzten Dienstag von hinten gepackt und ihr den Mund zugehalten. Das Mädchen hat sich heftig gewehrt, und damit den Täter in die Flucht geschlagen. Die Polizei in Innsbruck bittet um Hinweise, passiert ist das Ganze letzten Dienstag kurz nach 17 Uhr.



Das umstrittene Kaftwerkprojekt Obere Isel ist vorerst gescheitert, das Bundesverwaltungsgericht erteilt den Plänen eine Absage. Schon zuvor sind die Betreiber an der UVP-Prüfung im Land gescheitert. Die Kraftwerksbetreiber können jetzt noch zum Verfassungsgerichtshof gehen, oder die Kraftwerkspläne überarbeiten und neu einreichen. Die Umweltschutzorganisation sieht die Entscheidung vom Bundesverwaltungsgericht als klaren Auftrag für die Tiroler Landesregierung, das gesamte Gletscherfluss-System der Isel unter Schutz zu stellen. Schon seit geraumer Zeit sind die gesamte Isel und auch Teile der Schwarzach umd vom Kalserbach als Natura 2000 Schutzgebiete ausgewiesen.



Und nachdem gestern in den frühen Morgenstunden ein unbewohntes Laborgebäude der Technischen Universität in Innsbruck abgebrannt ist, gibt es jetzt Erkenntnisse zur Brandursache. Ein Obdachloser, der in dem unbewohnten Gebäude sein Schlaflager aufgeschlagen hat, hat einen brennenden Zigarettenstummel weggeworfen, und dürfte damit den Brand ausgelöst haben. Das Gebäude ist niedergebrannt, verletzt wurde niemand, der Obdachlose wird angezeigt.