Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Jetzt Komm Ich (12)
Nicole

Soeben gespielt:

  1. 01:38:Jetzt Komm Ich (12)-Nicole
  2. 01:34:Weihnachtszeit (18)-Eloy De Jong
  3. 01:31:Time Will Make It Better (21)-Black Sand feat. Gail Anderson
  4. 01:28:Erst Wenn Mein Herz Wieder In Scherben Liegt (17)-Marco Spiegl
  5. 01:25:Schlaflos-Uwe Busse
  6. 01:21:Wendy (20)-Walter Marth
  7. 01:18:Nie Genug-Muntermacher
  8. 01:16:Bene, Bene, Bene-Rita Pavone
  9. 01:10:So A Schlittenfahrt-Zillertal Power
  10. 01:03:The Ballad Of John & Yoko-Beatles
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-19:00
SA: 18:00-20:00

Montag, 25. Mai 2020

* Mehrere Radunfälle am Sonntag in Tirol

* Maturaprüfungen starten

* 17-jähriger bei versuchtem Raub verletzt

Coronabedingt etwas später als geplant beginnen heute in Österreich und Tirol die Maturaprüfungen. Los geht es unter anderem mit Biologie und Physik. Morgen starten dann die Zentralmatura-Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Für die rund 4.000 Maturanten in Tirol sehen die Prüfungen heuer aus bekannten Gründen anders als gewohnt aus. Der Prüfungsraum darf nur mit Maske betreten werden. Die Räume werden pro Stunde für 5 Minuten gelüftet, die Schüler bekommen dafür aber eine Stunde mehr Zeit. Nach den schriftlichen Prüfungen bis zum 4. Juni war es das für die Meisten auch schon wieder, denn die Mündliche entfällt heuer grundsätzlich. Nur wer seine Note verbessern will, kann sich auch noch mündlich prüfen lassen.



Nach dem positiven Corona-Fall eines Gastronomie-Angestellten in einem Hotel in Hippach im Zillertal sind wie berichtet alle übrigen Angestellten negativ auf das Coronavirus getestet worden. Wie das Land gestern mitteilt, sind auch drei weitere enge Kontaktpersonen aus dem privaten Umfeld des Infizierten getestet worden und die Ergebnisse sind ebenfalls negativ. Alle Kontaktpersonen müssen aber eine 14-tägige Quarantäne zu Hause absitzen. Tirolweit hat sich in den 24 Stunden von Samstagabend bis Sonntagabend bei den Zahlen nichts verändert. Es sind keine Neuinfektionen und keine Genesenen verzeichnet worden. Damit gibt es weiterhin 36 aktiv Infizierte und fast 3.400 wieder gesunden Personen.



Ein 17-Jähriger ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Heimweg in Innsbruck bei einem versuchten Raub verletzt worden. Der Jugendliche ist um kurz nach 1 Uhr im Stadtteil Reichenau aus der Straßenbahn ausgestiegen. Auch ein weiterer Fahrgast hat die Straßenbahn verlassen und den 17-Jährigen sofort mit einem Messer bedroht. Anschließend hat er ihn gezwungen Geld vom Bankomaten abzuheben. Das hat aber, trotz mehreren Versuchen, nicht funktioniert. Der unbekannte Täter hat den 17-Jährige daraufhin in den Brustbereich geschlagen und ist dann geflüchtet. Mit Hämatomen ist der Jugendliche in die Klinik Innsbruck gebracht worden. Beim Täter könnte es sich um einen 15-Jährgien Einheimischen handeln, die Polizei bittet um Hinweise.



Am vergangenen Wochenende waren wieder unzählige Personen in Tirol mit dem Fahrrad unterwegs. Für einige hat das aber kein gutes Ende genommen. Eine 70-jährige Deutsche ist gestern Nachmittag ohne Helm in Mösern mit dem E-Bike unterwegs. Vermutlich, weil sie von der Sonne geblendet worden sein dürfte, hat sie die Länge eines Schrankens falsch abgeschätzt, ist mit der Lenkung hängegeblieben und gestürzt. Zur etwa selben Zeit ist eine 26-Jährgie im Tannerheimertal, nachdem sie ihr Mountainbike zu stark gebremst haben dürfte, kopfüber über den Lenker gestürzt und mit dem Gesicht gegen einen Steinmauer geprallt. Und am frühen Abend in Igls auf der Lanserstraße hat ein 33-jähriger Deutscher gestern das Gleichgewicht verloren und ist mit seinem E-Bike auf ein Schienengleis gestürzt. Der Mann war alkoholisiert. Alle drei Verunfallten sind in die Klinik Innsbruck gebracht worden.



Die Liberalen Parteien in Tirol, Südtirol und Bayern, nämlich die NEOS, das Team K und die FDP, fordern jetzt Gemeinsam ein Ende der Grenzkontrollen zu Italien. Gerade in einer globalen Krise wie jetzt braucht es mehr Europa statt weniger, sind sich die Fraktionen einig. Dominik Oberhofer von den Tiroler Neos versteht nicht, warum die Bundesregierung die Grenzen zu Italien geschlossen lässt, obwohl es in Südtirol weniger Cornafälle gibt, als in Nordtirol. Es brauche jetzt ein klares Signal an Europa und das sind offene Grenzen in der Euregio, so Oberhofer. Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg wird heute indes per Telefon mit seinem italienischen Amtskollegen Luigi Di Maio über die Reisebeschränkungen beraten.



Wie erst jetzt bekanntwird ist im Zeitraum von November 2019 bis vergangenen Samstag ein altes Hotel in Kirchberg geplündert worden. Unbekannte Täter haben Baumaterial und Einrichtungsgegenstände im Wert von mehreren zehntausend Euro aus dem unversperrten und unbewohnten Hotel gestohlen. Die Polizei bittet und Hinweise möglicher Zeugen.



Am Innsbrucker Landesgericht finden heute Vormittag gleich zwei Prozesse statt, in denen es um Kindesmissbrauch bzw. Misshandlungen geht. Beim ersten Prozess wird einem 57-Jährigen vorgeworfen, er soll bis letzten November die damals 10-jährige Tochter einer befreundeten Familie mehrfach sexuell missbraucht haben. Beim zweiten Prozess wird einer 41-Jährigen unter anderem das Quälen und Vernachlässigen von Unmündigen vorgeworfen. Die Frau soll ihre vier Kinder jahrelang misshandelt haben, und sie beispielsweise mehrfach mit dem Kochlöffel verprügelt haben. Beiden drohen im Falle einer Verurteilung heute mehrjährige Haftstrafen.



Erst Ende letzter Woche ist bekannt geworden, dass die EU bis zu 60 Milliarden Euro in den Ausbau der E-Mobilität investieren könnte. Allerdings, so die Experten des VCÖ, des Verkehrsklubs Österreich, wäre eine Verschrottungsprämie für alte Autos mit Benzin oder Dieselantrieb hier kontraproduktiv, und würde lediglich die Autoindustrie unterstützen. In Tirol gibt es bereits mehr als 3.100 zugelassene Elektroautos, am meisten übrigens im Bezirk Imst. Unter allen Autos mit Imster Kennzeichen fahren bereits fast 7 Prozent mit Elektroantrieb. Mehr Klimaschutz fordern übrigens nicht nur Verkehrsexperten, sondern auch Vertreter aus der Land- und Forstwirtschaft. Durch Dürreschäden können nämlich ganze Ernten vernichtet werden, dazu kommen teils verheerende Waldbrände und vieles mehr.



Und das Schutzhaus des Tiroler Alpenvereins am Patscherkofel könnte verkauft werden. Bereits 2017 hat sich der Alpenverein darüber beschwert, dass die neue Patscherkofelbahn direkt neben dem Schutzhaus gebaut wird. Weil dadurch die Aussicht eingeschränkt wurde und deshalb Umsatzeinbußen befürchtet worden sind, hat der Alpenverein 350.000 Euro von der Stadt Innsbruck gefordert. 250.000 Euro sind davon für den Ausbau der Terrasse noch ausständig. Zum befürchtete Umsatzeinbruch ist es dann nicht gekommen, dennoch will der Alpenverein, auch wegen der Coronakrise, das Haus verkaufen. Auf die 250.000 Euro von der Stadt beharrt man aber weiter. Bürgermeister Georg Willi will das jetzt rechtlich prüfen lassen.