Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Glory Hallelujah
Schürzenjäger

Soeben gespielt:

  1. 07:27:Glory Hallelujah-Schürzenjäger
  2. 07:23:Ich Tanze-Monika Martin
  3. 07:15:Sie Sagte Doch Sie Liebt Mich-Thomas Anders & Florian Silbereisen
  4. 07:11:Save Your Kisses For Me-Brotherhood Of Man
  5. 07:08:Du Bist Mein Leben-Silvio Samoni
  6. 07:04:Zeit Mit Aufhörn Aufzuhörn-Sonnwend
  7. 07:03:Verkehr On-U1
  8. 06:57:Ich Mach Dich Zur Königin-Die Cappuccinos
  9. 06:55:Get Down-Gilbert O'sullivan
  10. 06:48:Idiot (Tab)-Michelle & Matthias Reim
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 26. August 2019

* Raub in Innsbruck

* Heustadel-Brand in Fügen war Brandstiftung

* heute Heli-Gipfel in Innsbruck

In Innsbruck ist gestern in den frühen Morgenstunden ein 17-Jähriger von drei Unbekannten ausgeraubt worden. Die Täter haben den Mann mit einem Messer bedroht, und ihm Bargeld abgeknöpft. Weil er sein Handy nicht hergeben wollte, hat einer der Täter ihm mit dem Messer in den linken Unterarm geschnitten. Die drei Räuber sind nach der Tat geflüchtet.



In Pfunds hat die Polizei gestern ein italienisches Auto kontrolliert, und in dessen Kofferraum knapp 42 Kilo Steinpilze, Herrenpilze und Pfifferlinge sichergestellt. Die beiden Pilzsammler aus Italien werden angezeigt, ihre Beute ist dem Altersheim in Ried im Oberinntal übergeben worden. Pro Person und Tag dürfen bei uns in Tirol laut Pilzschutzverordnung maximal zwei Kilo Pilze gesammelt werden.



Der Brand eines Heustadels in Fügen, gestern in den frühen Morgenstunden, war gelegt. Davon geht zumindest die Polizei aus. Der Holzstadel war leer, es waren keine Tiere oder Arbeitsgeräte darin, und auch Heu ist dort nicht gelagert worden. Weil es weder Elektrik in dem Heustadel gibt, und auch kein Blitz eingeschlagen hat, geht die Polizei jetzt von Brandstiftung aus. Der Heustadel ist gestern in der Früh fast komplett niedergebrannt. Verletzt wurde niemand.



In Innsbruck findet heute ein sogenannter Heli-Gipfel statt. Es geht um die vielen Notarzthubschrauber in unserem Land, und medizinisch nicht notwendige Hubschrauberbergungen. Laut Alpenverein hätte es in letzter Zeit nämlich viele Hubschrauberbergungen gegeben, die medizinisch eigentlich gar nicht notwendig gewesen seien, sprich die Verletzten hätten auch anders, sicher geborgen werden können. Heute geht es aber auch um die Stationierung von Hubschraubern in Tirol, im Winter sind in unserem Land 16 Rettungsflieger regelmäßig im Einsatz, im Sommer sind es neun. Dass das überdurchschnittlich viel ist, kritisiert zuletzt auch der österreichische Rechnungshof. Als ultima ratio könnte die Flugrettung ausgeschrieben werden, dadurch würde es bald deutlich weniger Helis in Tirol geben. Die Verhandlungen dazu könnten heute definitiv zäh werden, denn Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg will eine Ausschreibung offenbar verhindern, der Salzburger Unternehmer Roy Knaus soll sich nicht an ausgehandelte Vereinbarungen halten. Verkehrslandesrätin Ingrid Felipe will hingegen eine Ausschreibung, auch für ÖAMTC und Co wäre eine Ausschreibung notfalls unumgänglich.



Nach einem Verkehrsunfall in Brixlegg, gestern kurz nach Mitternacht, hat der Unfalllenker Fahrerflucht begangen. Der Fahrer eines schwarzen Audi A3 hat einer jungen Mopedfahrerin bei einer Kreuzung den Vorrang genommen, daraufhin ist die Mopedfahrerin samt ihrer Freundin auf dem Sozius gestürzt, und hat sich verletzt. Die beiden Mädels haben noch das Kennzeichen des Autos abfotografieren können, die Polizei hat den Fahrer dann rasch ermitteln können.



Beim Europäischen Forum Alpbach geht es noch bis morgen hauptsächlich um Politik, ab Mittwoch stehen dann die Wirtschaftsgespräche auf dem Programm. Die Politiktage beim Forum sind am Wochenende mit hochkarätigen Gästen eröffnet worden, so waren beispielsweise Bundespräsident Alexander van der Bellen, sein Amtsvorgänger Heinz Fischer, Kanzlerin Brigitte Bierlein, EX-UNO-Generalsekrätar Ban Ki Moon und viele mehr.



Kuhglockendiebe haben am Wochenende im hinteren Zillertal ihr Unwesen getrieben. Zuerst haben sie am Freitagnachmittag auf der Zillerplattenalm, auf dem Weg zum Speicher Zillergründl, von Kühen vier Kuhglocken samt Riemen abmontiert und gestohlen. Am Samstag sind im Bereich der Kolbenstubenaste im Stillupgrund bei drei weiteren Kühen die Glocken samt Riemen abmontiert und gestohlen worden. Weil sich beides jeweils in der Nähe von stark frequentierten Wegen abgespielt hat, werden Wanderer und Mountainbiker die etwas zu diesen Taten wahrgenommen haben, sich bei der Polizei in Mayrhofen zu melden.



Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl begrüßt die Initiative von Landeshauptmann Günther Platter gegen das Wirtshaussterben in Tirol, und wünscht sich vor allem auch einen Bürokratieabbau:


„Dann kommt natürlich bei uns im Westen dazu, dass unsere Behörden die Gewerbeordnung, die Sanitäranlagen, den Brandschutz viel detailverliebter und viel genauer kontrollieren, als das beispielsweise in Wien passiert. Bei uns wird bei einer Übernahme schnell mal dafür gesorgt, dass jemand das halbe Haus abreißen muss oder umbauen muss, aus Brandschutzgründen, oder wegen der Sanitäranlagen und verschiedenen anderen Dingen. Und da darf es einen dann nicht wundern, wenn bei kleinen Familienbetrieben die Leute das Gefühl haben, sie werden verlassen, und wenn die dann zusperren.“


Weil laut Hörl einige Wirte auch wegen des Rauchverbots zusperren würden, soll die Initiative des Landes sofort umgesetzt werden.



Auf der Gerlosbundesstraße ist gestern ein Urlauber mit seinem Mietauto mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammengekracht, der in einer Kurve auf die andere Straßenseite geraten ist. Der Motorradfahrer ist bei dem Crash schwer verletzt und in die Innsbrucker Klinik geflogen worden. Der Araber und die sieben weiteren Insassen im Van sind unverletzt geblieben.



Und Personen, die mit Kopfhörern und meist lauter Musik im Ohr auf Tirols Gehwegen unterwegs sind, sind schon längst keine Seltenheit mehr. Es kommt dabei aber immer wieder zu brenzligen Situationen oder sogar Unfällen zwischen Personen und Fahrzeugen, weil Fußgänger aufgrund der Musik im Ohr abgelenkt sind:


„Jede Ablenkung, aber auch jede Maßnahme, die das Wahrnehmen der Umgebung erschwert, stellt natürlich ein Verkehrssicherheitsrisiko dar. Das heißt wenn ich Kopfhörer aufhabe, dann muss ich damit rechnen, dass ich nicht wahrnehme, was alles um mich herum passiert, und dass daher auch andere Verkehrsteilnehmer wie etwa Kraftfahrzeuge nicht gehört werden. Und dann kommt es natürlich zu riskanten Situationen, wie Gefahren oder Unfällen.“


Weiß Martin Hofer, Leiter des Rechtsdienstes des ÖAMTC.