Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Hello Again
Howard Carpendale

Soeben gespielt:

  1. 10:56:Hello Again-Howard Carpendale
  2. 10:53:Lisa-Edlseer
  3. 10:46:Zeit-Angelika Milster
  4. 10:41:Bis Tief Ins Tal-Steirerbluat
  5. 10:36:Stand By Your Man-Tammy Wynette
  6. 10:32:A Super Heisse Party-Zillertaler Mander
  7. 10:27:Wir Sind Im Herzen Jung-Semino Rossi
  8. 10:23:Abracadabra-Steve Miller Band
  9. 10:16:Das Höchste Der Gefühle-Rainhard Fendrich
  10. 10:13:Aufgewacht-Lara Bianca Fuchs
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 30. April 2018

* Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Innsbruck

* Amerikanischer Tourist tot aufgefunden

* Volkshilfe Tirol kritisiert Bundesregierung

In Innsbruck ist gestern Vormittag ein Kleinflugzeug kurz nach dem Start abgestürzt. Für beide Insassen, dem Schweizer Piloten und seinem slowenischen Begleiter kam jede Hilfe zu spät. Die beiden waren auf dem Flug nach Portoroz in Slowenien und in Innsbruck zwecks Tankstopp zwischengelandet.


Tödlich endete am Mittwochnachmittag auch ein Absturz eines Traktors in Hopfgarten. Der 68jährige Landwirt ist wie bereits berichtet auf seinem Anwesen samt Jauchefaßanhänger auf einem steilen Wiesenhang mit seinem Traktor umgekippt. Dabei ist der 68jährige aus der Fahrerkabine geschleudert worden. In der Nacht auf Samstag ist der Landwirt seinen schweren Verletzungen erlegen.


Ein seit 11. Dezember abgängiger amerikanischer Tourist ist gestern im Schluchtgrund des Pölltales in Reutte tot aufgefunden worden. Der 24jährige war im Dezember von seiner Urlaubsunterkunft in Mittenwald zu einer Wanderung aufgebrochen. Eine Obduktion wurde angeordnet.


In Bschlabs im Bezirk Reutte ist gestern Nachmittag auf der L266 ein 24jähriger Deutscher mit seinem Motorrad verunglückt. In einer Linkskurve war der Deutsche zu weit nach rechts abgekommen, dort mit dem Vorderreifen gegen den Randstein gefahren und anschließend gestürzt. Der 24jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde ins Krankenhaus Reutte eingeliefert.


Leichtsinn ist gestern Nachmittag die Ursache eines Mofaunfalls in Schlitters gewesen. Beim Überholen hat ein 16jähriger Motorradfahrer seiner 15jährigen Bekannten auf den linken Unterarm gegriffen. Diese ist dabei derart erschrocken, dass sie mit ihrem Mofa zu Sturz kam und sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog. Sie musste ins Krankenhaus Schwaz gebracht werden.


In Jenbach mussten gestern Nachmittag die Feuerwehren aus Jenbach und Wiesing ausrücken. Der Bahndamm der Achenseebahn war dort in Brand geraten. Aufgrund der Löscharbeiten kam es auch zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf der B181. Personen wurden keine verletzt.


Drei Touristen aus der Slowakei und Tschechien sind gestern bei einer hochalpinen Tour in den Stubaier Alpen in eine Notlage geraten. In Richtung Hochstubai Hütte hatte sich das Wetter derart verschlechtert, dass sie die Tour abbrechen mussten und eine Notruf absetzten. Zwar konnten sie durch einen Hubschrauber gesichtet, aufgrund der Wetterlage aber nicht geborgen werden. Mitglieder der Bergrettung Sölden konnten schlussendlich die drei Touristen erstversorgen und ins Tal begleiten. Alle drei waren zwar erschöpft, blieben aber unverletzt.


Am Innsbrucker Landesgericht wird heute die Privatklage von Festspielintendant Gustav Kuhn gegen den Internetblogger Markus Wilhelm verhandelt. Auf Wilhelms Webseite waren Vorwürfe aufgetaucht, die dem Leiter der Tiroler Festspiele Erl sexuelle Nötigung und Vergewaltigung von Künstlerinnen vorwerfen. In diesem Zusammenhang warten auf Wilhelm noch weitere Klagen. Denn auch Festspielmäzen Hans Peter Haselsteiner hat Wilhelm geklagt. Unter anderem auf Unterlassung und auf ein Widerrufs- und Veröffentlichungsbegehren.


Die Volkshilfe Tirol kritisiert am heutigen Tag der Arbeitslosigkeit den derzeitigen Sparkurs der Bundesregierung. Für Landesgeschäftsführerin Kerstin Egger müssten nämlich die anhaltend günstigen Entwicklungen am Tiroler Arbeitsmarkt sowie die gute Budgetlage genutzt werden, um weitere Strukturreformen umzusetzen. Dass die Bundesregierung stattdessen den Sparstift ansetzt, trägt für sie letztlich zu einer negativen Entwicklung der gesamten Gesellschaft bei. Egger erinnert vor allem an die prekäre Situation vieler Arbeitssuchenden über 50. Hier zu sparen ist für sie kontraproduktiv und unsozial.


Und das Generationenprojekt „ Computeria Tirol“ ist vom Bundesministerium zum „Good Practice Modell“ ausgezeichnet worden. Bei der Computeria handelt es sich um ein Projekt, bei dem Senioren den Umgang mit dem Computer erlernen können. In ganz Tirol gibt es mittlerweile schon 37 derartige Initiativen.