Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Eine Nacht Die Nie Vergeht
G.g. Anderson

Soeben gespielt:

  1. 19:55:Eine Nacht Die Nie Vergeht-G.g. Anderson
  2. 19:46:Zusammen Sind Wir Ein Feuer (Tab)-Andreas Fulterer
  3. 19:39:Komm Bleib Bei Mir-Z3
  4. 19:35:Teenage Queenie-Pussycat
  5. 19:32:Ich Will Sie Immer Noch (Neue Version)-Atlantis
  6. 19:27:California Blue-Roy Orbison
  7. 19:25:Hoamat-Hannah
  8. 19:16:Nur 5 Minuten-Humus
  9. 19:14:Hoch Und Sternenweit-Musik Apostel
  10. 19:09:Wenn Dein Mund Mich Zart Berührt-Marcell Dominik
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 8. Juli 2019

* Explosion und Brand in Umspannwerk Lienz

* Bankomat in Hopfgarten gesprengt

* Frau stürzt durch Dachfenster

In einer Bankfiliale in Hopfgarten hat kurz nach 2 Uhr heute Früh ein bislang Unbekannter einen Bankomaten gesprengt. Bisher ist noch nicht klar, wie viele Täter heute Nacht im Brixental beteiligt waren, und ob der oder die Täter etwas erbeutet haben. Eine Alarmfahndung ist negativ verlaufen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.



In Roppen ist gestern eine 26-jährige Deutsche beim Blobbing an der Halswirbelsäule verletzt worden. Die Frau ist aus rund zweieinhalb Metern Höhe auf ein Luftkissen gesprungen, wodurch eine zweite Person dann in die Luft katapultiert und in den Badesee geschleudert ist. Beim Aufprall auf das Luftkissen hat sich die junge Frau am Halswirbel verletzt. Sie ist mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden.



Angeblich schockierende Arbeitsbedingungen für Busfahrer bei den Innsbrucker Verkehrsbetrieben sind das Thema bei einem Runden Tisch, zu dem die IVB heute laden. Unter anderem werden medial wirksam chronische Unterbesetzung, Diensteinteilungen mit bewussten gesetzlichen Übertretungen und tausende unbezahlte Überstunden bemängelt. Die IVB zeigen sich vor allem über den eingeschlagenen Kommunikationsweg verwundert und laden daher heute zum klärenden Gespräch. Daran nehmen Vertreter des Betriebsrates, der Gewerkschaft und der Geschäftsführung Teil. Letztere spricht übrigens von bedauernswerten Anschüttungen kurz vor Beginn der Kollektivvertragsverhandlungen für Buslenker. Die Gewerkschaft spricht hingegen von fehlender Wertschätzung und bewussten Gesetzesbrüchen der IVB.



Die ÖVP hat gestern indirekt den Tiroler Wahlkampfauftakt zur Nationalratswahl gefeiert. Im Rahmen der Bergauf Tour der ÖVP war Sebastian Kurz am Seefelder Plateau und ist gemeinsam mit hunderten Fans gewandert. Neben etlichen Funktionären waren auch Landeshauptmann Günther Platter und die Tiroler ÖVP Spitzenkandidatin Margarethe Schramböck mit dabei. Heute geht der Reigen der Spitzenpolitiker weiter. Denn beim Sommernachtsfest der Tiroler SPÖ in Innsbruck soll auch Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner heute Abend dabei sein.



Hinter uns liegt das erste große Reisewochenende des Sommers, und da haben wie berichtet nicht nur zusätzliche LKW-Fahrverbote gegriffen, sondern auch weitere Verbote und Dosierampeln für den Ausweichverkehr. Weil all das die heimische Exekutive vor eine enorme Belastungsprobe stellt, will das Land die Kontrollen für Fahrverbote in Zukunft an die Privatwirtschaft auslagern, ähnlich wie das bereits jetzt während der Wintersaison entlang der B169 Zillertalbundesstraße gehandhabt wird. Heute werden sowohl Polizei, als auch die Bezirkshauptmannschaften Kufstein und Reutte einen Zwischenbericht vorlegen. Danach wird entschieden, ob und wo gegebenenfalls nachgebessert wird.



Pünktlich zum ersten Montag in den Ferien startet auch die Kinder – Sommer – Uni wieder. 80 Workshops sind für die Kinder und Jugendlichen geplant. 350 Jahre Universität und 50 Jahre Mondlandung – zwei Jubiläen denen sich die 17. Kinder – Sommer – Uni widmet. Heute starten die Workshops gleich in Richtung Weltraum mit dem Astrophysiker Franz Kerschbaum. Insgesamt warten mehr als 80 Kursprogramme auf die Kinder zwischen 6 und 16 wie etwa „DNA zum Anfassen“ oder „Medizin – hautnah erleben“. Die Kinder – Sommer – Uni soll den Kinder die Augen für Wissenschaft und Forschung öffnen. Für jede besuchte Veranstaltung bekommt man einen Teilnahmestempel. Wer an mindestens vier Kursen teilnimmt, erhält ein Jungforscher – Diplom.



Wir schauen nach Osttirol. Beim Umspannwerk Lienz in Nußdorf-Debant hat es gestern Nachmittag eine Explosion gegeben, danach ist ein Hochspannungswandler in Flammen aufgegangen. 87 Mann der Frewilligen Feuerwehren und zwei Spezialisten der Austrian Power Grid AG haben den Brand rasch löschen können. Die genaue Ursache für den Zwischenfall ist noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.



Bei einem Alpinunfall in Amlach ist ein 48-jähriger Osttiroler gestern schwer verletzt worden. Der Mann war gemeinsam mit seiner Schäferhündin unterwegs auf den Rauchkofel, lt. eigenen Angaben hat der Mann diese Bergtour schon öfter gemeinsam mit seiner Hündin gemacht. Bei einer gesicherten Holzleiter hat der Mann wegen der Feuchtigkeit das Gleichgewicht verloren, und ist rücklings mehrere Meter weit abgestürzt. Auch seine Hündin ist abgestürzt. Der Mann ist benommen und schwer verletzt am Boden liegen geblieben. Die umliegenden Latschen haben offenbar schlimmeres verhindert. Er hat schließlich via Handy selbst noch Angehörige verständigen können, die die Rettungskette in Gang gesetzt haben. Ein später nachkommender Bergsteiger hat außerdem erste Hilfe geleistet. Der Verletzt wurde schließlich per Tau geborgen und mit dem Notarzthubschrauber ins BKH Lienz eingeliefert.



Wegen einer großen Einsatzübung ist die S16, die Arlberg Schnellstraße heute Abend von 18 bis 23 Uhr teilweise gesperrt. Das Szenario könnte schlimmer nicht sein. Mehrere Autos sind in einer Autogalerie zusammengestoßen, ein LKW in Brand geraten. Für die Einsatzkräfte allemal eine große Herausforderung. Rund 100 Personen der Feuerwehren aus St. Anton, Pettnau, Schnann und Flirsch werden deshalb gemeinsam mit dem Roten Kreuz Landeck, der Autobahnpolizei Imst und der ASFINAG an der diesjährigen Abschnittsübung teilnehmen. Bei den Unfall-Szenarien sollen in erster Linie Kommunikation, Zufahrt und Abstimmung bei der Bergung und Versorgung mehrerer Verletzter im Vordergrund stehen.



Ein realer Unfall ist gestern am Kolsassberg passiert. Da ist eine 44-jährige Einheimische bei Arbeiten auf dem Terassendach gestolpert, auf ein Dachfenster gefallen und dann durch das Fenster auf einen Terrassentisch gestürzt. Durch den Sturz hat sich die Frau etliche Prellungen sowie eine Gehirnerschütterung zugezogen.  



In Brandberg war gestern Nacht ein 35-jähriger Einheimischer mit seinem Fahrrad talwärts Richtung Mayrhofen unterwegs, hat mit einem Pedal eine Felswand gestreift und ist deshalb gestürzt. Ein Taxifahrer, der zufällig bergauf unterwegs war, hat den Mann reglos auf der Straße liegend gefunden, und die Rettungskräfte alarmiert. Der Radfahrer ist dann ins BKH Schwaz eingeliefert worden.



Auf der A12 Inntalautobahn bei Wiesing sind gestern Früh zwei Autos seitlich kollidiert. Einer der beiden Autolenker hat sein Auto nach dem Crash derart stark nach links verrissen, dass er gegen die Mittelleitwand gekracht ist, und durch die Luft geschleudert wurde. Der Fahrer und seine Beifahrerin sind mit der Rettung ins BKH Schwaz eingeliefert worden. Alle anderen Unfallbeteiligten, darunter auch zwei Kleinkinder, sind unverletzt geblieben.


 

Die Grünen und die NEOS haben am Wochenende ihre Bundeslisten für die Nationalratswahl im September fixiert. Bei den Grünen ist die ehemalige Tiroler Nationalratsabgeordnete Berivan Aslan auf Rang 12 gereiht. Bei den NEOS sind sogar drei Tiroler unter den Top 10, und zwar die Innsbrucker Gemeinderätin Julia Seidl auf Platz 8, der ehemalige Wahlkampfleiter von NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer, Yannick Shetty, auf Platz 9 und der Haller Rechtsanwalt Johannes Margreiter auf Platz 10.



Und der Lehrling des Monats Juni heißt Christoph Brunner. Der Schwendter ist im vierten Lehrjahr seiner Lehre zum Elektrotechniker. Sein Chef hat ihn besonders für seine Verlässlichkeit, Kollegialität, die Pünktlichkeit und für seinen Fleiß gelobt. Der junge Unterländer ist begeisterter Feuerwehrmann, hilft regelmäßig am elterlichen Bauernhof mit und engagiert sich zudem noch in der Schützengilde Kössen und bei der Landjugend.