Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Das Paradies In Deinen Augen
Stefanie Hertel

Soeben gespielt:

  1. 14:28:Das Paradies In Deinen Augen-Stefanie Hertel
  2. 14:19:Ist Es Zufall?-Bergfeuer
  3. 14:14:Love Will Keep Us Together-Captain & Tenille
  4. 14:11:Alter Mann-Wolfgang Frank
  5. 14:05:Dadirrdada-Die Jungen Zillertaler
  6. 14:03:Verkehr On-U1
  7. 13:58:Herzferien-Natalie Holzner
  8. 13:55:Ist Mir Egal-G.g. Anderson
  9. 13:46:Und Morgen Früh Küss Ich Dich Wach-Helene Fischer
  10. 13:43:I Wü Dia Sogn-Die Thierseer
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Montag, 8. März 2021

* 70-Jährige tot aus Inn geborgen

* Anmeldung für Impfaktion in Schwaz bis heute 20 Uhr!

* verschärfte Maßnahmen für Haiming und Osttirol möglich

In Münster hat ein Spaziergänger gestern im Inn eine leblose Person entdeckt, die Wasserrettungen Reith und Kramsach haben die tote Frau dann geborgen. Bei der Wasserleiche handelt es sich um eine 70-jährige Einheimische, die seit Donnerstagnachmittag abgängig war. Eine vorhergehende Suchaktion im mittleren Zillertal ist negativ verlaufen. Wie genau es zum Tod der Frau gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Eine Obduktion soll jetzt Klarheit bringen.



Mehr als 42.000 Personen aus dem Bezirk Schwaz haben sich schon für die Corona-Impfung angemeldet. Wenn Sie sich auch noch mit dem Impfstoff von BioNtech/Pfizer impfen lassen wollen, dann müssen Sie sich unbedingt heute noch anmelden! Ab Donnerstag wird im Bezirk Schwaz geimpft. Wer sich impfen lassen will, muss mit Stichtag 2. März mindestens 16 Jahre alt sein, und mit Hauptwohnsitz im Bezirk Schwaz gemeldet sein. Bis heute Abend um 20 Uhr können sich impfwillige Schwazer noch auf der Internetseite tirolimpft.at anmelden, vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten zu bestätigen. Den Zeitpunkt der Impfung können Sie sich nicht aussuchen, die Impftermine werden automatisch zugewiesen. Wer einen Termin nicht wahrnehmen kann, bekommt einen weiteren, letzten Terminvorschlag. Wichtig: auch all jene, die bei ihrem Hausarzt als Risikopatient gelistet sind, müssen sich zusätzlich online auf tirolimpft.at registrieren, um bei der Sondertranche im Bezirk Schwaz berücksichtigt zu werden! Die Bezirkshauptmannschaft Schwaz appelliert heute speziell auch an die jüngere Generation im Bezirk Schwaz, sich impfen zu lassen, damit die Herdenimmunität erreicht wird. Gerade junge sind oft sehr aktiv und geben Infektionen weiter, ohne dabei selber schwer zu erkranken.



Während ab Donnerstag alle Einwohner im Bezirk Schwaz einen negativen Coronatest brauchen, wenn sie die Bezirksgrenzen verlassen, stehen ähnliche Maßnahmen jetzt auch für Osttirol zur Debatte. Hier sind die Infektionen zuletzt hinaufgeschnellt, die 7 Tage-Inzidenz liegt im Bezirk Lienz aktuell bei 332. Auch im Ötztal, konkret in einer Siedlung in Haiming, hat sich ein größerer Corona-Cluster gebildet. Auch gibt es die Überlegung, weitere Maßnahmen zu verhängen, Details sind noch nicht bekannt. Die Verantwortlichen könnten sich hier am Beispiel Mayrhofen orientieren.



Bei Westendorf ist eine Autofahrerin gestern auf die Gegenfahrbahn geraten, und frontal in einen vollbesetzten, entgegenkommenden PKW gekracht. Insgesamt fünf Unfallbeteiligte sind verletzt worden, haben sich aber allesamt selber aus den stark beschädigten Autos befreien können.



Die Brennerstraße und die Hochzirler Straße sind ab heute 8 Uhr gesperrt. Auf der Straße von Zirl nach Hochzirl werden von heute bis inklusive Freitag, 2. April Felsräumungsarbeiten durchgeführt. Der Verkehr wird hier immer wieder für rund 20 Minuten angehalten. Auf der B182 der Brennerbundesstraße werden von heute bis Samstag, 30. März dringend notwendige Sanierungsarbeiten durchgeführt, und zwar im Bereich zwischen Stephansbrücke und der Abzweigung Schönberg. Ausweichen können Sie über die mautpflichtige Brennerautobahn. Fahrräder, Traktoren und Autos ohne Anhänger können auch über die L38 die Ellbögenerstraße ausweichen.



In einem Hotel in Igls hat die Polizei in der Nacht auf Samstag eine Coronaparty aufgelöst. Zirka 20 Mitarbeiter einer Firma haben lautstark miteinander gefeiert. Wie sich später herausgestellt hat, war es ein Teil der Filmcrew, die letzte Woche am Patscherkofel den Franz Klammer gedreht hat. Die Polizei hat die Party aufgelöst, die Gäste werden wegen Lärmerregung und Verstößen gegen die geltenden Coronavorschriften angezeigt.



Die Demonstration gegen Kollateralschäden der Covidmaßnahmen ist in Innsbruck am Samstagnachmittag hingegen friedlich verlaufen. Rund 180 Demonstrationsteilnehmer sind vom Landhausplatz über den Südring und wieder zurück marschiert. Die Polizei hat 29 Anzeigen erstattet, von Seiten der Gesundheitsbehörde hat es keine entsprechenden Beanstandungen gegeben.



Und bei einer Verkehrskontrolle am Fernpass bei Reutte, ist am Samstag ein 37-Jähriger mit 116 km/h geblitzt worden. Nachdem die Polizisten bei der anschließenden Kontrolle deutlichen Marihuana-Geruch aus dem Auto bemerkt haben, ist der Fahrer offenbar in Panik geraten und geflüchtet. Die Polizei hat ihn rasch eingeholt, der Mann wird angezeigt.