Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Wieder Hier
Marius Müller Westernhagen

Soeben gespielt:

  1. 04:26:Wieder Hier-Marius Müller Westernhagen
  2. 04:23:Beauty And The Beast-Celine Dion & Peabo Bryson
  3. 04:19:Diese Eine Große Liebe-Graziano
  4. 04:16:Gianna-Rino Gaetano
  5. 04:13:Glücklich Sein-Lisa Valentin
  6. 04:09:Mittendrin-Klostertaler
  7. 04:06:Papa Joe (Featured From Brian Conolly)-Sweet
  8. 04:03:Vielleicht-Leonard + Sabrina Sauder
  9. 03:59:Ich Suche Keinen Braven Mann-Jazz Gitti
  10. 03:56:Eloise-Barry Ryan
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Pfingstsonntag, 20. Mai 2018

* Frau von Kühen attackiert und schwer verletzt

* Erntehelfer retten sich aus brennendem Kleinbus

* Betrunkener stürzt mit Wohnmobil ab

Unterwegs von Kematen nach Ranggen haben sich gestern neun Erntehelfer in letzter Sekunde aus einem brennenden Kleinbus retten können. Aus unbekannter Ursache hat der PKW nämlich plötzlich zu brennen begonnen. Die 37-Jährige Fahrzeuglenkerin hat das Auto noch zum Straßenrand lenken, und dort abstellen können. Alle Insassen haben noch rechtzeitig und unverletzt aus dem Auto aussteigen können. Mit 20 Mann und zwei Fahrzeugen hat die Freiwillige Feuerwehr Ranggen das Feuer dann rasch löschen können, der Kleinbus hat allerdings einen Totalschaden.



In Gries am Brenner ist am Freitagnachmittag eine Frau auf einem Forstweg von Kühen attackiert worden. Die Frau ist mit ihrem Hund an kurzer Leine an einer Muttertierherde, also mehreren Kühen mit Kälbern, vorbeispaziert, als die Tiere sie unerwartet angegriffen und zu Boden gestoßen haben. Als sie bereits auf dem Boden gelegen ist, haben sie die Kühe weiter attackiert, und schließlich in einen Bachlauf gestoßen. Dort hat sie später auch ein 70-jähriger Einheimischer gefunden. Die Frau ist mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen worden, sie ist bei der Kuhattacke schwer verletzt worden, unter anderem im Gesicht. Außerdem hat sie sich mehrere Rippen gebrochen.



In Lermoos hat ein 29-Jähriger bei einem Zeltfest einen Security Mitarbeiter niedergeschlagen. Der alkoholisierte Gast sollte von dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nach dem Fußballturnier aus dem Festzelt verwiesen werden. Während einer Auseinandersetzung hat der Gast dem Security ins Gesicht geschlagen, sodass dieser bewusstlos zu Boden gegangen ist. Der rabiate Gast ist bei der weiteren Auseinandersetzung von anderen Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes überwältigt worden.



In Fulpmes hat sich gestern Abend kurz vor 21 Uhr ein 41-jähriger Deutscher mit seinem Wohnmobil mehrfach überschlagen. Der Mann ist auf Höhe des Fußballplatzes von der Straße abgekommen und dann über die Böschung abgestürzt. Der Mann ist mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden, ein Alkomattest bei ihm hat fast 1,5 Promille ergeben.



Die Polizei in Strass im Zillertal sucht nach Zeugen, nachdem Unbekannte beim Gießenbach in Fügen eine Bachsperre aus Naturstein zerstört haben. Dadurch sind rund 150 kg im Bach eingesetzte Fische entkommen, dem Eigentümer sind dadurch mehrere tausend Euro Schaden entstanden.



Am heutigen Pfingstsonntag finden in Tirol vielerorts Firmungen statt. Genau 50 Tage nach Ostern feiern Katholiken das christliche Hochfest Pfingsten. Allein in der Diözese Innsbruck werden heuer bis zu 4.000 Jugendliche gefirmt, österreichweit sind es rund 45.000. Die erste Firmung im heurigen Jahr hat bereits am 14. April stattgefunden, die letzten sind für Ende Juni anberaumt. Bischof Hermann Glettler verweist in diesem Zusammenhang auf die positive Dynamik an Pfingsten. Das sei nämlich ein Fest des Aufbruchs und der Freude, so Glettler weiter. Das wort Pfingsten kommt übrigens aus dem Griechischen und verweist auf die Zahl fünfzig, also auf die 50 Tage nach Ostern.



In Tirol ist der Spritverbrauch trotz spritsparender Motoren seit 2010 kaum gesunken. Dies vor allem auch deshalb, weil die neuen Autos meist nur auf dem Papier spritsparender geworden sind. Rund 770 Liter pro Jahr fließen im Schnitt in den Tank eines Tiroler Autos. Seit 2010 hat sich damit kaum etwas geändert. Zwar ist die Anzahl der PKW in Tirol um 53.000 auf 363.000 angestiegen und die für diese Autos getankte Spritmenge marginal gesunken, in Wirklichkeit ist dieser Rückgang aber damit zu erklären, dass auch mehr Zweitautos zugelassen worden sind. Auch die Tatsache, dass die meisten Zulassungen Neuwagen betrifft, die schwerer, breiter und PS-stärker geworden sind, bestätigt diese negative Tendenz.



Und in Innsbruck haben Unbekannte diese Woche zwei sogenannte Streetstepper gestohlen. Die beiden Fortbewegungsmittel sind an einem Fahrradständer in Innsbruck abgestellt und mit Diebstahlsicherungen versperrt gewesen. Dem Besitzer sind dadurch rund 5.000 €uro Schaden entstanden.