Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Ich Wag Es Nochmal
Petra Frey

Soeben gespielt:

  1. 23:24:Ich Wag Es Nochmal-Petra Frey
  2. 23:21:Geh Mit Deinen Träumen Online-Alex Reichinger
  3. 23:18:Amada Mia Amore Mio-El Pasador
  4. 23:15:Er Hat Ein Knallrotes Gummiboot-Wencke Myhre
  5. 23:12:Wart's Ab-Playa Rouge
  6. 23:08:In Einer Virtuellen Welt-Die Ladiner
  7. 23:06:Mademoiselle Ninette-Soulful Dynamics
  8. 23:03:San Marino Silbermond-Calimeros
  9. 23:00:Liab Find I Di-Edlseer
  10. 22:56:Wenn Du Ihn Liebst Dann Geh Doch-Paldauer
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 06.07.2019

* Somalier in Innsbruck verletzt

* Kössen: Deutscher mit Gleitschirm abgestürzt

* Seit heute gelten Fahrverbote

Heute in den frühen Morgenstunden sind in Innsbruck im Bereich der Viaduktbögen mehrere Somalier und vermutlich Marokkaner tätlich aneinandergeraten. Dabei erlitten zwei Somalier im Alter von 22 und 24 Jahren Schnittverletzungen im Brust- und Fußbereich. Die beiden Verletzten wurden in die Klinik gebracht. Eine Fahndung blieb bisher erfolglos.

Ebenfalls in Innsbruck ist heute früh in der Tiergartenstraße in Hötting von unbekannten Tätern ein Müllcontainer eines Mehrparteienhauses in Brand gesteckt worden. Der Brand konnte von der Berufsfeuerwehr zwar rasch gelöscht werden, es entstand aber erheblicher Sachschaden. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei einen ca. 20 – 30 Jahre alten Mann mit molliger Figur. Bekleidet war dieser mit einem dunkelblauen adidas T-Shirt und roten Shorts.

Gestern kurz nach Mittag mussten mehrere Feuerwehren zu einem Waldbrand am Weerberg im Bereich Nonsjöchl ausrücken. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar. Brandstiftung oder Fremdverschulden werden nicht ausgeschlossen.

In Kössen ist gestern Nachmittag ein 56jähriger Deutscher mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Nach dem Start auf dem Unterberg im Bereich Bärenhütte begann sich der Gleitschirm aufgrund der schlechten Windverhältnisse zu drehen. Diese Drehbewegung konnte der Pilot nicht mehr unter Kontrolle bringen, schlussendlich stürzte der Deutsche in ein Latschenfeld. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach St. Johann geflogen.

Die diesjährige Sommeraktion der Tiroler Caritas steht unter dem Motto „Bist du ein Durststiller“. Mit dem gesammelten Geld sollen Brunnen für Menschen in Burkina Faso gebaut werden. Heute finden deswegen dazu tirolweite Aktionen statt.

Bevor die einwöchige Bundesheerübung “Scheitelhöhe” mit mehr als 900 Soldaten heute zu Ende geht, hat das Bundesheer gestern sein Können präsentiert. Bewaffnete Kräfte greifen das Tunnelportal Hahnenkamm Nord der Transalpinen Ölleitung an, flüchten und verursachen dabei einen schweren Verkehrsunfall. Erschwerend hinzu kommt ein Stromausfall in diesem Bereich. Das war die Übungsannahme der Landesübung “Scheitelhöhe” 900 österreichischer Soldaten gestern in Kitzbühel. Auch Oberbefehlshaber BP Alexander Van der Bellen, Verteidigungsminister Thomas Starlinger und Landeshauptmann Günther Platter waren anwesend. Sie zeigen sich zufrieden und weisen gleichzeitig auf die Notwendigkeit eines funktionierenden Bundesheeres und dringend notwendige Finanzmittel hin.

Seit 7 Uhr heute Früh gelten bis 19 Uhr morgen Abend wieder die Fahrverbote für den Ausweichverkehr auf Tirols Straßen. Neben den Routen im Mittelgebirge und im Wipptal kommen heute auch neue Sperren und Dosierampeln in Reutte und in Kufstein dazu. An allen Wochenenden und Feiertagen bis Mitte September, also in der verkehrsintensiven Zeit während der Sommerferien, gelten diese Fahrverbote. Währenddessen wird bereits evaluiert, ob und wenn ja, wo und wann es auch in der Wintersaison derartige Maßnahmen braucht.

Rekord-Nachfrage beim IVB-Stadtrad. Der heiße Sommer hat nämlich die Zahl der Entlehnungen in die Höhe schnellen lassen. Mittlerweile sind rund 1.800 Stammkunden registriert. Das Stadtrad-Netz verfügt über 42 Standorte mit insgesamt 360 Rädern im Stadtgebiet. Weitere Stationen in der Rossau sowie bei der Universität sind in Planung.

Ein Schneefeld ist gestern einem 67jährigen Deutschen bei einer Wanderung im Zillertal beinahe zum Verhängnis geworden. Der 67jährige war entlang des Berliner Höhenwegs in Richtung Greizerhütte unterwegs, als er im Bereich Mörchnerscharte ausrutschte und unkontrolliert rund 300 Meter abstürzte. Der Wanderer konnte mit seinen Verletzungen allerdings noch selbstständig bis zum Steinbockhaus im Floitental absteigen. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Hall geflogen.

In Kössen ist gestern Nachmittag ein 56jähriger Deutscher mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Nach dem Start auf dem Unterberg im Bereich Bärenhütte begann sich der Gleitschirm aufgrund der schlechten Windverhältnisse zu drehen. Diese Drehbewegung konnte der Pilot nicht mehr unter Kontrolle bringen, schlussendlich stürzte der Deutsche in ein Latschenfeld. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach St. Johann geflogen.

Und in der Innsbrucker Kaiser Josef Straße ist es gestern Vormittag an der Kreuzung Maximilianstraße zu einem Auffahrunfall mit Folgen gekommen. Ein 33jähriger hatte dort einen wegen Rotlichts anhaltenden 21jährigen Motorradfahrer übersehen und ist mit dem Auto auf diesen aufgefahren. Der 21jährige wurde dadurch vom Motorrad geschleudert und erlitt leichte Verletzungen. Ein Alkotest verlief negativ. Im Zuge weiterer Nachforschungen stellte sich heraus, dass der 33jährige Unfallverursacher keine gültige Lenkerberechtigung besitzt, außerdem sein Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen war. Zudem stellte der Amtsarzt beim 33jährigen Fahruntauglichkeit wegen Medikamentenmissbrauchs und Übermüdung fest.