Wunschhotline: 0901 / 077828 (70ct/Anruf)

Verkehrshotline: 05242 / 6103030

Telefonnummer: 05242 / 61030

Bürozeiten:

Mo. – Fr. 08:30 – 16:30 Uhr

Feiertag geschlossen

Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Ich War Noch Nie Die Nr.1
Merrick

Soeben gespielt:

  1. 11:40:Ich War Noch Nie Die Nr.1-Merrick
  2. 11:36:Startbahn Frei-Mario K.
  3. 11:32:Blicke Von Dir-Laura Wilde
  4. 11:22:Welt Voller Wunder-Fäaschtbänkler
  5. 11:16:Ich Will Mein Herz Zurück-G.g. Anderson
  6. 11:09:Ganz Egal-Martin Jones
  7. 10:57:Ay No Digas-Chris Montez
  8. 10:54:Mei Schrebergortn-Tiroler Alpenkavaliere
  9. 10:45:Feuervogel-Andrea Berg
  10. 10:39:Es Ist Zeit-Madeline Willers
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 08.09.2018

* Tirol: Vermehrt Einbrecher unterwegs

* Kufstein: Rechnungshof kritisiert Heizkraftwerk

* Polizei ermittelt gegen Schlüsseldienst

In Karres ist gestern Nachmittag ein pakistanischer Staatsbürger auf der B171 mit seinem Klein-LKW verunglückt. Der 29jährige war mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt. Dabei erlitt der Fahrer lediglich leichte Verletzungen. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden.


Ein Frontalzusammenstoß hat gestern Nachmittag in einer Unterführung der L11 in Völs mehrere Verletzte gefordert. Eine46jährige Einheimische touchierte mit ihrem PKW aus ungeklärter Ursache erst das Fahrzeug eines 49jährigen. Anschließend stieß sie mit ihrem PKW frontal mit dem Fahrzeug eines 48jährigen zusammen. Beide mussten nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert werden.


Wieder steht ein Schlüsseldienst in Verdacht, für seine Dienste unmäßig viel Geld verlangt zu haben. Ereignet hat sich die Türöffnung bereits am 31. August. Ein 53jähriger Einheimischer nahm an diesem Tag die Dienste eines Türöffners in Anspruch. Dieser war ihm im Vorfeld über Internet vermittelt worden. Schlussendlich verlangte der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes einen hohen 3stelligen Eurobetrag, den er auch vehement einforderte. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts des Sachwuchers.


Anlässlich des heutigen „Internationalen Tags der Ersten Hilfe“ erinnert die ASFINAG einmal mehr an die Wichtigkeit einer Rettungsgasse auf Autobahnen und Schnellstraßen. Und man zeigt sich dazu über eine Umfrage von IFES unter den Autofahrern erfreut. Dieser zufolge ist die Rettungsgasse bei den Autofahrern angekommen. 86 Prozent der Verkehrsteilnehmer plädieren demnach auch, die Rettungsgasse beizubehalten.


Mehrere Einbrüche haben sich in den vergangenen Tagen in Telfs und Innsbruck ereignet. Gleich zweimal versuchten es unbekannte Täter gestern und vorgestern in ein und demselben Wohnhaus in Telfs. Und das untertags. Die Bewohner sind auf Urlaub. Der Schaden ist deshalb noch nicht bekannt. Und auch in Innsbruck drangen gestern unbekannte Täter in ein derzeit unbewohntes Bauernhaus in Kranebitten ein. Auch dort sind die Bewohner derzeit auf Urlaub.


Das Biomasse-Heizkraftwerk in Kufstein ist Anlass für eine Kritik seitens des Rechnungshofes. Das zu 50 Prozent im Eigentum der TIWAG und der Stadtgemeinde Kufstein stehende Kraftwerk hat nämlich anstatt zu erwartender Ausschüttungen für die Geschäftsjahre von 2003 bis 2011 Verluste von 10,4 Mio. Euro erwirtschaftet. Laut Rechnungshof wäre eine Neuberechnung des alten Businessplans notwendig gewesen, dies sei aber erst 2014 passiert. Seither werden auch Gewinne erwirtschaftet. Die Gesellschafter hingegen verweisen auf die Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Erstellung des Businessplans Finanzkrise und Konjunktureinbrüche verbunden mit massiven Strompreissenkungen nicht absehbar waren.


Und in der ÖVP-nahen Tiroler Schülerunion wird heute ein Generationenwechsel vollzogen. Nach zwei Amtszeiten geht Landesobmann Max Hagenbuchner heute Abend, mit einem Teil seines Teams in den Schülerunions-Ruhestand. Er selbst bezeichnet seine ehrenamtliche Arbeit als die beste Zeit seines Lebens. Designierter Nachfolger ist der ehemalige Landesschulsprecher Johann Katzlinger. Er wird sich heute Abend beim Landestag den Delegierten zur Wahl stellen.