Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Die Zillertaler Musikanten
Zpur

Soeben gespielt:

  1. 21:57:Die Zillertaler Musikanten-Zpur
  2. 21:53:Du Tust Mir Gut-Stephanie
  3. 21:51:Nimm Mich So Wie Ich Bin-Drafi Deutscher
  4. 21:47:Galileio Galilei-Die Gurktaler
  5. 21:44:Lass Uns Tanzen Geh'n-Marc Pircher + Petra Frey
  6. 21:40:Die Weissen Nächte Von St. Petersburg-Calimeros
  7. 21:37:Bring Me Back That Feeling-Shine
  8. 21:34:Gefühle Sterben Nie-Tiroler Party Mander
  9. 21:32:Alles Nur Geklaut-Die Prinzen
  10. 21:29:Arrivederci Hans-Rita Pavone
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 10. Oktober 2020

* fast 900 Coronainfizierte in Tirol

* 100 Jahre Trennung Tirol-Südtirol

* LKW-Nachtsperre auf Brennerautobahn

Zum ersten Mal in dieser Woche sind gestern Freitag die Corona-Neuinfektionen wieder im zweistelligen Bereich, mit 62 neuen, positiven Tests und mit Stand gestern Abend gesamt 826 Infizierten in Tirol. Traurige Nachrichten gibt es allerdings aus einem Innsbrucker Seniorenheim ein 95-jähriger Mann, der positiv auf COVID19 getestet worden ist, ist verstorben.
Heute Vormittag ist die Zahl der Coronainfizierten in Tirol allerdings noch einmal kräftig nach oben geschnellt. Fast 70 positive Tests gibt es seit gestern Abend, und damit aktuell 891 Infizierte in unserem Land. Unter den Coronapatienten in Tirol sind auch etliche Lehrer und Schüler in unserem Land. Diese Woche waren beispielsweise Volksschule und Kindergarten in Bruck am Ziller coronabedingt geschlossen. Auch an der Volksschule Prutz findet wegen mehrerer Coronafälle bis nächsten Freitag für alle Schüler Distance Learning statt.



Mitarbeiter des Marienheims in Reith im Alpbachtal werden seit geraumer Zeit von Unbekannten wüst beschimpft. Die Heimmitarbeiter bekommen anonyme Briefe, einer war offenbar sogar mit Fäkalien beschmiert. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.



Noch immer ist nicht klar, ob die Axamer Lizum diesen Winter aufsperrt, oder nicht. Nach einer weitere Krisensitzung gestern im Land, ist die Stimmung aber schon deutlich optimistischer. Sogar ein Wirtschaftsförderungspaket für die Region Mittelgebirge ist im Gespräch, ebenso wie ein Zusammenschluss mit der Mutterer Alm. Am Montag finden weitere Gespräche statt.



Heute vor genau 100 Jahren – am 10. Oktober 1920 – ist Südtirol von Italien annektiert und Tirol offiziell geteilt worden. Das Rahmenprogramm zum 100 Jahr-Jubiläum ist ziemlich überschaubar. Die drei Landtagspräsidenten treffen sich heute Vormittag um 11 Uhr in der Gemeinde Klausen in Südtirol um ein neues Denkmal einzuweihen. Dieses soll die Entfernungen zu den Außengrenzen des historischen Tirols und die Verbundenheit zum Heimatland Tirol demonstrieren. Die Schirmherrschaft für das Denkmal „Markstein Mitte Tirols“ übernimmt die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Gestern Nachmittag haben die drei Euregio-Landeshauptleute Platter, Kompatscher und Fugatti das neue, gemeinsamer Büro der Europaregion in Bozen eingeweiht, und betonen dabei vor allem die symbolische Bedeutung des neuen Euregio-Sitzes inmitten der drei Landesteile.



Für Tirols Gemeinden gibt es bald mehr Geld vom Land, für öffentliche Verkehrsmittel. Es geht um Neubestellungen im öffentlichen Verkehr, hier hat die Landesregierung diese Woche einen neuen Finanzierungsschlüssel beschlossen. Das Land wird die Gemeinden mit bis zu 75% bei der Anschaffung von neuen Bussen und Co unterstützen. Das hilft vor allem finanzschwächeren Gemeinden bei ihren Finanzen, bringt aber sowohl Einheimischen und Gästen Vorteile durch ein besser ausgebautes Öffi-Netz, und klimaschonenden Verkehr.



Wir bleiben beim Thema Verkehr. In Mieming gilt auf den Gemeindestraßen bald Tempo 30, das hat der Gemeinderat diese Woche beschlossen. Ausgenommen ist unter anderem die Bundesstraße. Um Tempo 80 auf der A12 Inntalautobahn bei Kufstein geht’s diese Woche im Tiroler Landtag. Der Kufsteiner Gemeinderat hat sich diese Woche für ein solches Tempolimit ausgesprochen, die FPÖ will die Autobahn aber nicht noch unattraktiver machen, und will außerdem, dass die Mautbefreiung bei Kufstein besser beworben wird.



Dringend notwendige Sanierungsarbeiten an der Luegbrücke auf der A 13 Brennerautobahn bremsen ab heute Abend bis voraussichtlich Ende Oktober immer an den Samstagen den LKW-Verkehr aus. LKW, aber auch Busse, die mehr als siebeneinhalb Tonnen wiegen, werden ab heute 16 Uhr bis Sonntag acht Uhr morgens von der Polizei und der ASFINAG bei den Anschlussstellen Matrei bzw. Nösslach von der Autobahn ausgeleitet. Für Autos ist in dieser Zeit nur ein Fahrstreifen frei befahrbar. Auch an den folgenden drei Samstagen, also am 17., 24. und 31. Oktober, wird die Luegbrücke saniert und daher für Schwerfahrzeuge gesperrt. Sollte das Wetter nicht mitspielen, gibt es Ausweichtermine im November. Die ÖBB stocken an genannten Tagen bzw. Nächten die Rollende Landstraße zwischen Wörgl und Brennersee bzw. umgekehrt auf. Die Sanierungsarbeiten sind von der ASFINAG bewusst auf die Nächte von Samstag auf Sonntag gelegt worden, da in dieser Zeit der Anteil an Schwerfahrzeugen am Gesamtverkehr vergleichsweise niedrig ist.



Bei zwei Verkehrsunfällen sind gestern zwei Motorradfahrer verletzt worden. In Längenfeld hat ein 46-Jähriger gestern Nachmittag die Kontrolle über sein Motorrad verloren, ist in eine Leitplanke gekracht und erst nach mehreren Meter verletzt liegen geblieben. Er ist mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Zams geflogen worden. In Obsteig wäre ein Motorradfahrer beim Überholen fast in ein entgegenkommendes Auto gekracht, hat sein Fahrzeug verrissen und ist über eine Straßenböschung abgestürzt. Er ist in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden.



Und in Kematen ist ein 39-Jähriger auf Internetbetrüger hereingefallen. Der Mann hat online einen Computer gekauft, und ihn mit Kryptowährung bezahlt. Das Geld hat er überwiesen, den Computer aber nie bekommen, und vom Verkäufer fehlt jetzt jede Spur.