Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Regenbogen
Eloy De Jong

Soeben gespielt:

  1. 18:25:Regenbogen-Eloy De Jong
  2. 18:16:Älter Werden Wir Später-Kastelruther Spatzen
  3. 18:12:Gamsjaga-Ursprung Buam
  4. 18:06:Wer Sagt Das?!-Ben Zucker
  5. 18:04:Verkehr On-U1
  6. 18:00:Too Much Tequila (Instr)-Pete Tex
  7. 17:57:Das Alles Tu Ich Nur Für Dich-Mario K.
  8. 17:53:Am Weissen Strand Von San Angelo-G.g. Anderson
  9. 17:47:Vielleicht Hab Ich Nur Geträumt-Die Cappuccinos
  10. 17:44:Welcome To Austria-Die Lauser
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 16. März 2019

*** Lawine geht auf Skipiste ab

*** Doch noch keine Herbstferien in Tirol

*** Landeskriminalamt ermittelt noch in Sachen Überfall

Gut ausgegangen ist gestern ein Lawinenabgang auf eine Skipiste in Serfaus. Gegen 14 Uhr hat sich im freien Skiraum oberhalb der Piste ein Schneebrett gelöst, das auch etwa 100 Meter auf die Piste niederging. Weil unklar war, ob Personen verschüttet wurden haben sich rund 70 Einsatzkräfte, mithilfe der Bergbahnangestellten und Schilehrer sofort auf die Suche gemacht. Knapp 2 Stunden später wurde die Suche eingestellt, es wurde niemand von der Lawine erfasst.



Doch keine Herbstferien in Tirol, zumindest noch nicht. Denn wie die meisten anderen Bundesländer verzichtet auch Tirol heuer noch auf die beschlossenen einheitlichen Herbstferien. Der Grund ist ein einfacher. In vielen Schulen wurden bereits die Pläne der schulautonomen Tage fixiert, und man wollte hier nicht mehr dazwischen funken. Heuer befindet man sich ja noch in einer Übergangsphase, nächstes Jahr sollen die Herbstferien dann aber überall fixiert sein, auch in Tirol.



Während der Fahrt in Flammen aufgegangen ist heute Nacht der PKW eines 62 jährigen Italieners in Reith bei Seefeld. Der Lenker konnte das Auto noch rechtzeitig verlassen, er erlitt aber einen Schock und musste in die Klinik eingeliefert werden. Am Auto entstand Totalschaden.



Nachdem ein brutaler Raubüberfall auf einen Taxler in Telfs in der Nacht auf Donnerstag, wie berichtet noch am selben Tag geklärt werden konnte, können sich die Ermittler im Landeskriminalamt jetzt wieder voll dem Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in Götzens vor genau einer Woche konzentrieren: 

"Die Spurenauswertungen sind noch im Laufen, die weiteren Ermittlungen macht das LKA, einen konkreten Tatverdacht gibt es noch nicht"

sagt der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant von Innsbruck – Land Christoph Kirchmair. Derzeit werden Hinweise von Zeugen ausgewertet. Allerdigns sind davon noch nicht sehr viele beim LKA eingegangen, wird gegenüber Radio U1 Tirol bestätigt.



Neue WC Anlagen, ein neuer Warteraum, ein neuer Infopoint – am Innsbrucker Hauptbahnhof wird fleißig gearbeitet. In den nächsten Monaten soll unter anderm eine neue Hallenbeleuchtung installiert werden:

"Die Beleuchtung ist mir ein persönliches Anliegen, in zwei Wochen soll die neue Beleuchtung fertig umgesetzt sein. Die richtige Beleuchtung trägt maßgeblich dazu bei, dass ein Gebäude als angenehm empfunden wird",

So Robert Possenig von der ÖBB Immobilien GmbH



Heute starten die ÖBB mit den Bauarbeiten der Außerfernbahn. Das letzte Teilstück Tirols, und zwar jenes zwischen dem Bahnhof Reutte und der Staatsgrenze bei Schönbichl, wird elektrifiziert:

"Bis Ende des Jahres werden die Arbeiten aber auch hier abgeschlossen sein, damit die Züge mit sauberem Strom betrieben werden können. Das heißt aber dass sich die Bahnkunden auf Sperren einstellen müssen. Diese beginnt heute, bis zum 26. April, damit die Arbeiten gebündelt durchgeführt werden können",

sagt ÖBB Pressesprecher Christoph Gasser – Mair. Eine zweite Streckensperre ist zwischen dem 14. September und dem 3. November geplant. Es wird jeweils ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.



Und eingebrochen wurde von gestern auf heute zweimal in Einfamilienhäuser in Hötting in Innsbruck. Der Täter hat Uhren und Goldmünzen, sowie Bargeld gestohlen.