Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Amazon
Es Lebe Der Sport/*0163
Rainhard Fendrich

Soeben gespielt:

  1. 23:46:Es Lebe Der Sport/*0163-Rainhard Fendrich
  2. 23:43:I Bleib Bei Volksmusik-Edlseer
  3. 23:40:Bonnie & Clyde-Fantasy
  4. 23:37:Kiss Me-Charles Jerome
  5. 23:33:Hand Auf's Herz-Ireen Sheer
  6. 23:30:Das Zweite Gefühl-Vincent & Fernando
  7. 23:26:Mexican Girl-Smokie
  8. 23:24:Pfundskerle Kommen Nur Aus Pfunds-Pfunds Kerle
  9. 23:20:A Geschenk Des Himmels-Harry Kucera
  10. 23:17:Ganz Paris Träumt Von Der Liebe-Caterina Valente
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - SA: 18:00-20:00

Samstag, 17. Februar 2017

Galtür: Lawine verschüttet zwei Tourengeher+Fahrerflucht in Innsbruck+Widerstand gegen Staatsgewalt

Großes Glück hatten gestern Vormittag drei Brüder bei einer Skitour in Galtür. Die drei Amerikaner waren von der Jamtalhütte über die Ochsenscharte unterwegs, als sich oberhalb ein Schneebrett löste und zwei der drei ganz verschüttete. Mit Unterstützung von zwei Schweizer Skitourengehern und dem Wirt der Jamtalhütte konnten die zwei Verschütteten schnell ausgegraben werden und waren ansprechbar.

 

In Innsbruck ist es heute in den frühen Morgenstunden zu einem Unfall mit Fahrerflucht gekommen. Ein 40jähriger Fußgänger wollte die Amraserstraße überqueren, als er von einem PKW, der kurz zuvor ein anderes Auto überholt hatte, niedergefahren wurde. Der Unfalllenker setzte ohne stehen zu bleiben seine Fahrt fort. Der Fußgänger musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Innsbrucker Klinik gebracht werden. Die Polizei bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung. Gesucht wird ein graues Fahrzeug mit der Aufschrift „Sportnahrung.at“.

 

Die Herrschaft über seinen PKW hat ein 20jähriger Einheimischer gestern Früh auf der Götznerstraße kurz vor der Kreuzung mit der Völserstraße verloren und ist mit dem Auto eines 28jährigen Rumänen auf der Gegenfahrbahn zusammengestoßen. Dabei wurde seine Beifahrerin im Auto eingeklemmt und musste mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Rumäne erlitt leichte Verletzungen.

 

In Innsbruck hat gestern Nachmittag die Polizei zwei rumänische Prostituierte festgenommen. Die beiden waren bereits vor zwei Tagen bei einer Razzia in einem illegalen Wohnungsbordell in Hötting aufgefallen. Trotzdem haben sie ihre Dienste weiter in einem gehobenen Hotel in Innsbruck angeboten.

 

Ein Streitgespräch zwischen zwei Männern in einem Wohnhaus in der Innsbrucker Innenstadt ist gestern Nachmittag beim Eintreffen der Polizei eskaliert. Einer der beiden Streithähne verhielt sich gegenüber den beiden Beamten äußerst aggressiv. Bei der Festnahme leistete er massiv Widerstand, unter anderem wollte er sich mit Fußtritten der Festnahme entziehen. Dem nicht genug. Auch auf der Polizeidienststelle ging er im Zuge der Vernehmung auf die Beamten los. Er wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Beim Verdächtigen handelt es sich um einen 41jährigen Innsbrucker.

 

In den vergangenen Jahren ist der reale Sprintverbrauch der in Österreich aber auch in Tirol zugelassenen Autos nur geringfügig gesunken. Das kritisiert der Verkehrsclub Österreich heute. Die Tiroler Haushalte haben im Jahr 2007 pro 100 gefahrene Kilometer 6,9 Liter Diesel verbraucht. 10 Jahre später waren es 6,4 Liter.

 

Das Land Tirol saniert seine Immobilien weiter und nimmt dafür viel Geld in die Hand. 6,4 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren in die thermische Sanierung von Landesgebäuden investiert. In den letzten fünf Jahren sind zwölfeinhalb Millionen Euro aufgewendet und dadurch mehr als sieben Gigawattstunden Energie eingespart worden. Das Geld fließt dabei in die thermische Fassadensanierung mit Vollwärmeschutz, Fenster werden getauscht oder saniert, Heizungen werden umgestellt und Photovoltaik- bzw. Solaranlagen errichtet. 2009 ist fast jedes vierte Landesgebäude mit Heizöl geheizt worden. Letztes Jahr war es nur mehr jedes Fünfzigste.

 

Und Pater Braun lässt grüßen. Zumindest hat in Kitzbühel ein Pfarrer Zivilcourage bewiesen und zwei Opferstockdiebe überführt. Ihm waren zwei verdächtige Personen, ein Mann und eine Frau in der Kirche aufgefallen. Aufgrund deren auffälligen Verhaltens sperrte er diese kurzerhand im Gotteshaus ein, um die Aufnahmen einer Überwachungskamera zu sichten. Und musste feststellen, dass die beiden erfolglos den Opferstock ausräumen wollten. Den Rest erledigte die Polizei. Die beiden Verdächtigen aus Rumänien wurden auf freiem Fuß angezeigt.