Landeck

101,6 MHz
Frequenz

Imst

95,0 MHz
Frequenz

Reutte - Lechtal

93,9 MHz
Frequenz

Tannheimertal

96,2 MHz
Frequenz

Ehrwald

107,9 MHz
Frequenz

Sölden

97,1 MHz
Frequenz

Längenfeld

102,5 MHz
Frequenz

Haiming - vorderes Ötztal

106,8 MHz
Frequenz

Wipp-/Stubaital

90,7 MHz
Frequenz

Inzing

94,2 MHz
Frequenz

Innsbruck

97,0 MHz
Frequenz

Wattens

100,5 MHz
Frequenz

Schwaz

100,2 MHz
Frequenz

Jenbach

89,2 MHz
Frequenz

Achensee

104,1 MHz
Frequenz

Gerlos - mittleres Zillertal

103,7 MHz
Frequenz

Mayrhofen

102,6 MHz
Frequenz

Hintertux

89,2 MHz
Frequenz

Wildschönau

93,8 MHz
Frequenz

Wörgl

101,0 MHz
Frequenz

Kufstein

102,6 MHz
Frequenz

Ebbs

103,7 MHz
Frequenz

Scheffau

88,9 MHz
Frequenz

Kitzbühel

106,0 MHz
Frequenz

St. Johann

87,7 MHz
Frequenz

Kössen

105,4 MHz
Frequenz

Gerade on Air:

Signal
Webradio
Die Easy-Cheesy-Lisi
Romantik Express

Soeben gespielt:

  1. 22:39:Die Easy-Cheesy-Lisi-Romantik Express
  2. 22:37:Belles, Belles, Belles-Charles Jerome
  3. 22:33:Gefühle Xxxl-Männerherz
  4. 22:30:Du Bist Für Mi-Die Fidelen Mölltaler
  5. 22:27:Durch 1000 Feuer-Anita & Alexandra Hofmann
  6. 22:24:Israelites-Desmond Dekker
  7. 22:21:Alles Nur Für Dich-Nicole
  8. 22:19:Zeit Mit Aufhörn Aufzuhörn-Sonnwend
  9. 22:15:Vielleicht Hab Ich Nur Geträumt-Die Cappuccinos
  10. 22:12:Hab Dich Lieb-Ossi Huber & Band
  11. zur Titelsuche Hier gehts zur Titelsuche

0901/07 78 28 (70ct/Anruf)
MO - FR: 18:00-20:00

Samstag, 17.08.2019

* Mehrere Einbruchsdiebstähle in Tirol

* Flaurling: 17jähriger abgängig

* Kickl auf Wahlkampftour in Tirol

In Tirol haben sich in den vergangenen Tagen mehrere Einbrüche ereignet. In Mariatal ist eine unbekannte Täterschaft in einen Gastronomiebetrieb eingebrochen und hat eine Registrierkassa entwendet, die sich im Barbereich befand. In Fügenberg wurde von einer unbekannten Täterschaft der mit Rigips-Platten abgesicherte dritte Stock eines Rohbaus heimgesucht und daraus Werkzeug entwendet. Die Schadenssumme ist in beiden Fällen noch nicht bekannt.

Am Donnerstagnachmittag hat ein unbekannter Täter auf dem Parkplatz zum Kaiser-Max-Klettersteig in Zirl einen dort abgestellten PKW mittels Schlossstich aufgebrochen und Bargeld im mittleren zweistelligen Eurobereich entwendet. Vermutlich der gleiche Täter war dann gestern Nachmittag mit derselben Methode auf dem Parkplatz Martinsbühel erfolgreich. Er entwendete dort aus einem abgestellten Fahrzeug eine Geldtasche mit einem Bargeldbetrag im niedrigen dreistelligen Eurobereich.

Beim Diebstahl überrascht hat gestern ein 56jähriger Einheimischer vermutlich drei Täter in Seefeld. Der 56jährige war mit seiner Frau und seiner Schwiegermutter mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigt, als er einen unbekannten Mann bei seinem Fahrzeug bemerkte, der im Begriff war, die Handtasche seiner Schwiegermutter zu durchsuchen. Sofort griff der 51jährige beherzt ein, konnte den durch einen vermeintlich dritten Mann gewarnten Täter aber stellen. Der Unbekannt riss sich allerdings los und flüchtete rund mehrere hundert Meter über ein Feld in Richtung Möserer-Landesstraße. Der 56jährige konnte den Flüchtenden allerdings ein weiteres Mal stellen und den Täter am Boden fixieren. Er hatte allerdings nicht mit einem weiteren Täter gerechnet, der den 56jährigen attackierte und ihn dabei unbestimmten Grades verletzte. Die beiden Täter nahmen die Flucht wieder auf und fuhren anschließend in einem weißen Kleinwagen in Richtung Seefeld davon. Die Polizei bittet nun um Mithilfe aus er Bevölkerung: Einer der Täter war südländischen Typs, ca 40 Jahre alt, etwa 175 cm groß, von fester, muskulöser Statur, bekleidet mit einer weißen, kurzen Hose und einem blauen T-Shirt. Der zweite Täter war ebenfalls südländischen Typs, ca. 180 groß und trug eine dunkle Hose sowie ein dunkles T-Shirt. Vom ominösen dritten Täter ist keine nähere Beschreibung bekannt. Beim Fluchtfahrzeug mit italienischem Kennzeichen dürfte es sich um einen 5-türigen weißen Kleinwagen mit dunklen Streifen an der Unterseite handeln.

In Flaurling wird seit dem 29. Juli ein 17jähriger Jugendlicher vermisst. Der 17jährige wollte an diesem Tag gegen 18 Uhr seinen Vater in Telfs treffen, ist jedoch nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschienen. Auch eine Ortung seines Mobiltelefons blieb erfolglos. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eine Klettertour wurde gestern Vormittag einer 51jährigen Deutschen zum Verhängnis. Die Frau war mit ihrem Mann zur Marchspitze über die Putzerscharte unterwegs, als im Mittelteil ein Griffstück ausbrach und die 51jährige rund 15-20 Meter rückwärts in eine Rinne abstürzte. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und musste mittels Tau vom Rettungshubschrauber geborgen werden. Sie wurde in die Klinik nach Kempten geflogen.

Bei einem Arbeitsunfall gestern Nachmittag in Zellberg erlitt ein 66jähriger Einheimischer Verletzungen unbestimmten Grades. Um seinen Metrac wieder in Gang zu bringen, legte er sich unter das Fahrzeug. Allerdings setzte sich dieses wieder in Bewegung und überrollte den Mann im Brustbereich. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Mit einem sogenannten Monsterroller verunfallt ist gestern Mittag eine 48jährige Britin in Biberwier. Die Frau betätigte rund 150 Meter vor der Talstation die Bremse zu heftig und stürzte über die Lenkstange. Dabei zog sie sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste mit der Rettung ins Krankenhaus Reutte gebracht werden.

Bei einem Arbeitsunfall gestern Nachmittag in Zellberg erlitt ein 66jähriger Einheimischer Verletzungen unbestimmten Grades. Um seinen Metrac wieder in Gang zu bringen, legte er sich unter das Fahrzeug. Allerdings setzte sich dieses wieder in Bewegung und überrollte den Mann im Brustbereich. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Ex-Innenminister Herbert Kickl von der FPÖ ist dieses Wochenende auf Wahlkampftour im Zillertal. Heute betätigt er sich sportlich, nämlich beim Steinbockmarsch in Ginzling. Kickl geizt im Rahmen seines Wahlkampfstopps im Zillertal auch nicht mit Anspielungen auf die politischen Gegner, Erklärungsversuchen zum Ibiza-Video, den Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft und möglichen schwarzen Netzwerken im Innenministerium.

Tirol wird noch weitere Flächen als Natura 2000-Gebiete nominieren. Das hat die Landesregierung jetzt beschlossen. Konkret geht es um 32 Hektar Bergmähwiesen, im Bereich Leitnerberg-Talermäder in der Gemeinde Obernberg am Brenner. Weil zur Erhaltung der artenreichen Bergmähwiesen die Arbeiten vielfach immer noch per Hand erledigt werden müssen, sollen sie unter den besonderen Schutz der Natura 2000 Gebiete kommen. Die Grundeigentümer haben hierzu bereits zugestimmt. Insgesamt gibt es in Tirol dann bald 18 Natura-2000-Schutzgebiete.

Und dieses Wochenende findet in der Innsbrucker Messehalle eine internationale Rassehundeausstellung statt. Rund 3.000 Hunde aus 28 Nationen werden bei der Wahl des schönsten Hundes teilnehmen. Auch die eigenen Hunde können auf die Messe mitgebracht werden, jedoch benötigt man dazu einen gültigen Impfpass zum Nachweis, dass der Hund gegen Tollwut geimpft ist.